Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Ticker: Final Cut Pro-Workshops; Apple sucht Entwickler

30. Nov 2009 21:00 Uhr - sw

Video-Training zu Final Cut Pro 7.0 - zum Preis von 49,90 Euro bietet der Galileo-Verlag zwei DVDs an, die Video-Tutorials zur Videoschnittsoftware Final Cut Pro 7.0 enthalten. Gesamtspieldauer: 13,5 Stunden. +++ Verbesserte Kartenanwendung für iPhone OS geplant - Apple sucht einen Entwickler, der die Kartenanwendung des iPhone OS verbessert. Apple: "We want to take Maps to the next level, rethink how users use Maps and change the way people find things." +++ heise online: "Verlagsangebote halten Einzug auf dem iPhone".

Apple sichert sich Warenzeichen "TabletMac"

30. Nov 2009 19:30 Uhr - sw

Apple hat sich in den USA die Rechte am Warenzeichen "TabletMac" gesichert. Ursprünglich hatte die Firma Axiotron, die MacBooks zu Tablet-Computern umbaut, den Begriff "TabletMac" beim US-Markenamt schützen lassen. Im vergangenen Jahr hat Axiotron das Warenzeichen aber auf Apple übertragen. Axiotron verkauft seine Tablet-Computer unter dem Namen Modbook. Den Begriff "TabletMac" verwendete Axiotron nur zu Beginn seiner Geschäftstätigkeit.

Battle for Wesnoth für iPhone OS

30. Nov 2009 18:00 Uhr - sw

Das Strategiespiel Battle for Wesnoth gibt es seit wenigen Tagen auch für iPhone und iPod touch. Es handelt sich dabei um eine 1:1-Portierung der für Mac OS X, Linux und Windows erhältlichen Desktopversion. In Battle for Wesnoth schlüpft der Spieler in die Rolle eines Helden, der seine aus Fantasy-Figuren (Orks, Elfen, Trolle, Zwerge, Magier, Untote...) bestehende Armee - begleitet von einer Hintergrundgeschichte - von Mission zu Mission führen und Feinde bekämpfen muss. Sowohl Held als auch Kämpfer werden durch Erfahrungspunkte stärker und können durch Artefakte besondere Fähigkeiten erwerben.

VirtualBox 3.1 ist fertig

30. Nov 2009 17:00 Uhr - sw

Die Virtualisierungssoftware VirtualBox steht seit heute in der finalen Version 3.1 (65,0 MB, mehrsprachig) zur Verfügung. Neu in VirtualBox 3.1 sind u. a. hardwarebeschleunigte 2D-Grafik für Windows-Gastsysteme, Performance- und Stabilitäts-Optimierungen, experimentelle Unterstützung für EFI, Übertragung von aktiven Gastsystemen auf einen anderen Computer, eine verbesserte Snapshot-Funktion, Unterstützung für mehr als fünf Maustasten, verbesserte Unterstützung für CD/DVD-Laufwerke und viele Fehlerkorrekturen, beispielsweise im Zusammenhang mit 3D-Grafik, Benutzeroberfläche und Netzwerk.

Gerücht: Apple testet neues iPhone

30. Nov 2009 16:30 Uhr - sw

Die nächste iPhone-Generation wirft ihren Schatten voraus. Ein Entwickler stieß bei Durchsicht seiner Statistiken kürzlich auf die Modellkennung "iPhone3,1". Diese Kennung lässt sich keinem bisher erschienenen iPhone zuordnen. Zum Vergleich: das iPhone 3GS hat die Kennung "iPhone2,1", das iPhone 3G die Kennung "iPhone1,2". Dem ersten iPhone ist "iPhone1,1" zugeordnet. MacRumors vermutet, dass "iPhone3,1" die vierte iPhone-Generation bezeichnet, die von Apple offenbar nun auf breiter Front getestet wird. Es existieren Parallelen zum iPhone 3GS: Laut MacRumors wurde die Kennung "iPhone2,1" erstmals im Oktober 2008 gesichtet – acht Monate vor der Ankündigung des Geräts.

MobileNavigator 1.4 angekündigt

30. Nov 2009 15:30 Uhr - sw

Navigon hat ein kostenloses Update für die iPhone-Navigationssoftware MobileNavigator angekündigt. Für die Version 1.4, die heute bei Apple eingereicht wurde und in Kürze erscheinen soll, verspricht der Hersteller 13 neue Funktionen, darunter eine Fußgängernavigation. "Bei der Fußgängernavigation nutzt der MobileNavigator den integrierten Kompass des iPhones 3G S. Dadurch wissen die Nutzer beim Blick auf die Karte jederzeit, in welche Richtung sie sich gerade bewegen", erläutert der Hersteller.

Bean an Mac OS X 10.6 angepasst

30. Nov 2009 15:00 Uhr - sw

Die kostenlose Textverarbeitung Bean ist heute in der Version 2.4.2 (4,1 MB, mehrsprachig, Universal Binary) erschienen. Diese bietet verschiedene Anpassungen an Apples aktuelles Betriebssystem Mac OS X 10.6 "Snow Leopard". Außerdem wurden in Bean 2.4.2 nach Angaben des Entwicklers James Hoover mehrere Fehler behoben.

Evernote in deutscher Version

30. Nov 2009 14:30 Uhr - sw

Evernote, eine Software zur Erfassung und Verwaltung von Notizen, liegt nun auf Deutsch vor. Für die Erstellung von Notizen bietet das Programm zahlreiche Formatierungsoptionen und Werkzeuge (Tabellen, Listen, Checkboxen, Bilderimport...) an. Notizen können mit Schlagwörtern und Geodaten versehen und nach verschiedenen Kriterien gefiltert werden. Weitere Features: Speichern von Web-Sites, iSight-Anbindung, Herausfiltern von in Bildern enthaltenen Texten, Synchronisierung von Notizen zwischen mehreren Computern bzw. Smartphones über einen Web-Dienst und Zugriff auf die eigenen Notizen per Browser.

Buch für Mac-Einsteiger

30. Nov 2009 14:00 Uhr - sw

Der Galileo-Verlag hat ein Buch auf den Markt gebracht, das Windows-Usern beim Umstieg auf den Mac helfen soll. Auf 336 Seiten beantworten die Autoren Markus Menschhorn und Jörg Rieger typische Fragen, die beim Systemwechsel entstehen, wie zum Beispiel Datenübertragung vom Windows-Rechner auf den Mac, Konfiguration des Internet-Zugangs, Verwendung bestehender Hardware (Tastatur, Drucker, Webcam...) am Mac und Personalisierung von Mac OS X.

OpenOffice 3.2 verspätet sich

30. Nov 2009 13:30 Uhr - sw

Die Version 3.2 der beliebten Bürosoftware OpenOffice erscheint später als geplant. Ursprünglich sollte OpenOffice 3.2 bis November fertig gestellt werden. Nun streben die Entwickler eine Veröffentlichung für den Januar an, um mehr Zeit für Fehlerkorrekturen und Qualitätssicherung zu haben. OpenOffice 3.2 wartet mit zahlreichen Verbesserungen auf.

Opera 10.2 am Horizont

27. Nov 2009 18:00 Uhr - sw

Der Softwarehersteller Opera arbeitet mit Hochdruck an der Weiterentwicklung seines Web-Browsers. Nur wenige Tage nach der Veröffentlichung von Opera 10.1 (mehr dazu hier) hat das Unternehmen eine erste Vorabversion von Opera 10.2 ins Netz gestellt. Wichtigste Neuerung: Opera-Widgets lassen sich nun unabhängig vom Web-Browser ausführen – wie eigenständige Anwendungen. Bei den Widgets handelt es sich in den meisten Fällen um Tools sowie Spiele. Opera 10.2 liegt derzeit als Alphaversion für Mac OS X, diverse Linux- und Unix-Derivate sowie Windows vor. Einen Erscheinungstermin für das finale Opera 10.2 hat der Hersteller noch nicht mitgeteilt.

Ticker: Spiegel fürs iPhone; Details zu iTunes LP/Extras

27. Nov 2009 17:00 Uhr - sw

Die Macworld hat Mac OS X Server 10.6 unter die Lupe genommen und mit dem Vorgänger verglichen. +++ Der Spiegel kommt auf das iPhone - das komplette Heft soll Woche für Woche für das iPhone OS angeboten werden. Entweder per Einzelkauf oder Abo. Die Spiegel-App soll im Dezember erscheinen. Der Preis steht noch nicht fest. +++ Dokumentation zu iTunes LP und iTunes Extras - Apple hat zahlreiche Dokumente veröffentlicht, um Musiklabels und Filmstudios die Produktion von iTunes LP- bzw. iTunes Extras-Inhalten zu vereinfachen. +++ 27-Zoll-iMac als externen Bildschirm verwenden - ein Support-Dokument von Apple erläutert die Details.

Nokia schießt gegen Apple

27. Nov 2009 16:00 Uhr - sw

Nachdem Nokia im Oktober eine Klage gegen Apple wegen angeblicher Patentverletzung eingereicht hat, folgte nun eine Attacke auf verbaler Ebene gegen den iPhone-Hersteller. Gegenüber dem Handelsblatt lobte Nokias Vertriebs- und Marketingvorstand Anssi Vanjoki zwar das iPhone, weil dessen einfache Bedienung die Branche revolutioniert habe. Dennoch ist Vanjoki der Ansicht, dass Apples Bedeutung in der Mobilfunkbranche gering bleiben werde.

Verlosung: 10 Bücher zu iTunes 9.0 zu gewinnen

27. Nov 2009 15:30 Uhr - sw

iTunes, im September in der stark verbesserten Version 9.0 erschienen, gehört zu den beliebtesten Programmen von Apple. Ein neues Buch aus dem Hause Mandl & Schwarz stellt die Funktionen des Mediaplayers auf knapp 200 Seiten von A-Z vor. Gemeinsam mit dem in Husum ansässigen Verlag verlost MacGadget zehn Exemplare des iTunes 9.0-Buchs.

Gameloft veröffentlicht NFL 2010

27. Nov 2009 15:00 Uhr - sw

Gameloft hat das Footballspiel NFL 2010 für iPhone und iPod touch herausgebracht. Es ist zum Preis von 2,39 Euro im App Store erhältlich und setzt mindestens das iPhone OS 2.2.1 voraus. Der Spieler wählt eines der 32 NFL-Teams und führt dieses durch eine ganze Saison. Das Spiel enthält alle Vereine und Spieler der aktuellen NFL-Saison. Auf dem Platz kann jeder Spieler gesteuert werden. Zur Auswahl stehen über 200 Spielzüge. NFL 2010 liegt auf Englisch vor (Downloadumfang: 143 MB).

Adium 1.4 vor Fertigstellung

27. Nov 2009 14:30 Uhr - sw

Die Entwicklungsarbeiten an Adium 1.4 stehen kurz vor dem Abschluss. Einige wenige Fehlerkorrekturen und Anpassungen seien vor der Veröffentlichung des finalen Adium 1.4 noch zu erledigen, teilte das Open-Source-Projekt mit. Adium ist ein beliebter Instant-Messenger. Zu den Neuerungen in der Version 1.4 gehören Unterstützung für IRC und Twitter, verbesserte Gruppenchats, eine beschleunigte Suchfunktion, verbessertes Kontaktmanagement, zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten, eine verfeinerte Benutzeroberfläche und erweiterte Unterstützung für viele Instant-Messenger-Netzwerke. Adium 1.4 setzt Mac OS X 10.5 oder neuer voraus. Eine Betaversion von Adium 1.4 ist hier zu finden.

Apple fordert Verkaufsverbot für Psystar

26. Nov 2009 18:00 Uhr - sw

In der Auseinandersetzung mit Psystar hat Apple erst kürzlich einen bedeutenden Sieg errungen. Das zuständige Gericht befand, dass Psystar gleich mehrfach die Rechte von Apple verletzt habe (MacGadget berichtete). Mac OS X dürfe ausschließlich auf Apple-Hardware installiert werden, so der Richter. Psystars Geschäftsmodell, handelsübliche Computer per Modifikation mit Mac OS X auszurüsten und zu verkaufen, sei nicht legal. Apple sieht sich offenbar nun im Aufwind und hat weitere rechtliche Maßnahmen gegen Psystar eingeleitet.

Electronic Arts und Gameloft senken Preise

26. Nov 2009 17:30 Uhr - sw

Nach Konami (mehr dazu hier) haben auch die Spielehersteller Electronic Arts und Gameloft vorübergehend die Preise für zahlreiche iPhone-/iPod touch-Spiele gesenkt. Electronic Arts bietet u. a. Command & Conquer (5,49 Euro), Fifa 10 (5,49 Euro), Sims 3 (3,99 Euro) und Sim City (2,39 Euro) vergünstigt an. Gameloft verkauft derzeit mehrere Spiele für je 0,79 Euro, darunter Blades of Fury, Brothers in Arms, Hero of Sparta, Terminator Salvation und Castle of Magic. Die Sonderpreise gelten nur für wenige Tage.

Gerücht: 64-Bit-Unterstützung für iLife und iWork

26. Nov 2009 17:00 Uhr - sw

Die nächste Generation der Programmpakete iLife und iWork wird angeblich über 64-Bit-Unterstützung verfügen. Das berichtet die Web-Site Mac4Ever unter Berufung auf informierte Kreise. Die neuen iLife- und iWork-Versionen sollen zudem für Mac OS X 10.6 "Snow Leopard" optimiert sein und ausschließlich auf Intel-Macs laufen. Ob Kompatibilität mit Mac OS X 10.5.8 gewährleistet sein wird, sei noch unklar, so Mac4Ever. Die Markteinführung der neuen iLife- und iWork-Pakete wird für das Jahr 2010 erwartet. iLife '09 und iWork '09 kamen Anfang dieses Jahres in den Handel.

Schulung für angehende iPhone OS-Entwickler

26. Nov 2009 16:00 Uhr - sw

Der Schulungsdienstleister Big Nerd Ranch Europe veranstaltet Ende Januar eine Schulung für angehende iPhone-/iPod touch-Entwickler. Während des siebentägigen Kurses werden die Teilnehmer, die über Grundkenntnisse in C, C++ oder Java verfügen sollten, umfassend in die Softwareentwicklung für das iPhone OS mit dem iPhone SDK eingeführt. Es werden Themen wie Objective-C, Oberflächen-Erzeugung, Core Location, Core Graphics, OpenGL, Lokalisierung, Core Animation, Multi-Touch-Bedienung und Beschleunigungssensor behandelt. Das Beginning iPhone Bootcamp findet vom 23. bis zum 29. Januar im Kloster Eberbach in der Nähe von Frankfurt/Main statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 3400 Euro. Bis zum 18. Dezember gibt es einen Frühbucherrabatt in Höhe von 200 Euro.

Rogue Planet: Strategiespiel für iPhone OS

26. Nov 2009 15:30 Uhr - sw

Rogue Planet ist ein neues Strategiespiel für iPhone und iPod touch. Das mehrsprachige Spiel (Deutsch, Englisch, Französisch...) aus dem Hause Gameloft ist zum Einführungspreis von 3,99 Euro zu haben und setzt das iPhone OS 2.2.1 oder neuer voraus. "Tauche ein in die futuristische Welt dieses einzigartigen, rundenbasierten Strategiespiels. Es erwarten dich unglaubliche Schlachten im Einzel- und Mehrspielermodus. Entdecke die Handlung durch zahlreiche Videosequenzen. Beende die 19 Missionen, besiege die Roboter und erobere die Erde zurück", so die Spielbeschreibung.

Neues Aufbauspiel für den Mac

26. Nov 2009 15:00 Uhr - sw

Runesoft hat eine Mac-Version des Aufbauspiels "Besiedelte Welten - Das alte Ägypten". Sie soll noch vor Weihnachten in den Handel kommen. Das Spiel liegt auf Deutsch vor und ist ohne Altersbeschränkung freigegeben. "Besiedelte Welten - Das alte Ägypten" setzt mindestens einen mit 1,2 GHz getakteten PowerPC-Prozessor, 256 MB Arbeitsspeicher, 32 MB VRAM und Mac OS X 10.4.11 voraus.

Gravis vertreibt Eye-Fi-Karten

25. Nov 2009 17:00 Uhr - sw

Die Handelskette Gravis hat die Eye-Fi-Speicherkarten in ihr Angebot aufgenommen. Bei Eye-Fi handelt es sich um Speicherkarten im SD-Format für Digitalkameras. Die Besonderheit: Die Karten besitzen integrierte WLAN-Technik, um aufgenommene Fotos kabellos auf den Computer zu übertragen. Die Eye-Fi Pro (Kapazität: vier GB; Preis: 149,90 Euro) unterstützt RAW- und JPEG-Bilder, während die Eye-Fi Share Video (vier GB; 89,99 Euro) nur für JPEG ausgelegt ist. Die Eye-Fi Geo (zwei GB; 64,99 Euro) unterstützt zudem das Geotagging.

Audioaufnahme mit WireTap Studio 1.1

25. Nov 2009 15:00 Uhr - sw

Ambrosia Software hat WireTap Studio, eine Lösung für Audioaufnahme und -bearbeitung, in der Version 1.1 (24,4 MB, englisch, Universal Binary) veröffentlicht. Neu sind erweiterte Kompatibilität mit Mac OS X 10.6.x, Stabilitätsverbesserungen, verbesserte Audioaufzeichnung und verschiedene Bug-Fixes. WireTap Studio kann die Audiowiedergabe von beliebigen Programmen und externen Quellen aufzeichnen und verlustfrei bearbeiten. Zu den weiteren Features gehören Audio Units-Effekte, Tools für das Dateimanagement, Live-Previews und Export in verschiedenen Formaten. Das Programm kostet 69 Dollar und läuft ab Mac OS X 10.4. Das Update von der Version 1.0.x ist kostenlos.

"The Legend of Rome" für Mac OS X lieferbar

25. Nov 2009 14:30 Uhr - sw

Die Mac-Version des Knobel- und Denkspiels "The Legend of Rome" ist ab sofort zum Preis von 19,99 Euro im Handel erhältlich. Das Spiel ist ohne Altersbeschränkung freigegeben, liegt auf Deutsch vor und setzt mindestens einen mit 1,7 GHz getakteten G4-, G5- oder Intel-Prozessor, 256 MB Arbeitsspeicher, 64 MB VRAM und Mac OS X 10.4.11 voraus.

4D 11.5 behebt über 200 Fehler

25. Nov 2009 14:00 Uhr - sw

Für die Entwicklungs- und Datenbankumgebung 4D v11 SQL ist heute ein neues Update erschienen. Die Version 11.5 bietet volle Kompatibilität mit dem Betriebssystem Mac OS X 10.6.x, zahlreiche Stabilitätsverbesserungen und über 200 Fehlerkorrekturen. Eine Liste mit allen Änderungen liegt als PDF-Dokument vor. Käufer von 4D 11.x können kostenlos auf die Version 11.5 umsteigen. Die Entwicklungslösung ist zu Preisen ab 355 Euro für Mac OS X 10.4.11 oder neuer und Windows XP/Vista im Handel erhältlich.

"Civilization IV: Colonization" vor Fertigstellung

25. Nov 2009 09:00 Uhr - sw

Die Entwicklungsarbeiten an der Mac-Version von "Civilization IV: Colonization" stehen kurz vor dem Abschluss. Das Strategiespiel soll noch vor Weihnachten in den Handel kommen. "Civilization IV: Colonization" setzt mindestens einen mit 1,83 GHz getakteten Core 2 Duo-Prozessor, 1024 MB Arbeitsspeicher, einen ATI- oder Nvidia-Grafikchip mit 128 MB VRAM und Mac OS X 10.5.8 voraus. Empfohlen werden eine 2,4-GHz-CPU, zwei GB RAM und 512 MB VRAM. Der Preis soll in Kürze bekannt gegeben werden.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007