Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Gehäuse für mobiles RAID-System

Onnto und Higoto haben mit dem DataTale RS-S2TJ AIR ein Festplattengehäuse vorgestellt, das Platz für zwei 2,5-Zoll-Festplatten (maximale Bauhöhe: 12,5 Millimeter) bietet. Das lüfterlose Gehäuse unterstützt den RAID-Betrieb (Modi: Level 0, Level 1 und SPAN), alternativ lassen sich die beiden Festplatten separat nutzen. Zum Anschluss an den Computer stehen folgende Schnittstellen zur Verfügung: 1x eSATA, 1x USB 2.0 und 2x FireWire 800.

Gameloft veröffentlicht Hero of Sparta II

Ende 2008 brachte Gameloft das Actionspiel Hero of Sparta für iPhone und iPod touch heraus. Nun hat der Spieleentwickler nachgelegt und Hero of Sparta II (App-Store-Partnerlink) veröffentlicht. Hero of Sparta II soll im Vergleich zum Vorgänger qualitativ höherwertige Grafiken und eine verbesserte Steuerung bieten. Zudem gibt es neue Kampfkombinationen, Waffen und Fähigkeiten für die Spielfigur.

Microsoft: Weitere Details zu Office 2011

Microsoft hat in einem auf YouTube veröffentlichten Video weitere Einzelheiten zur neuen Bürosoftware Office 2011 enthüllt. Der Hersteller zeigt in dem Film die neue Vorlagengalerie, die überarbeitete Benutzeroberfläche sowie die Thread-Darstellung und die Spotlight-Integration in Outlook.

Markt für Heimvernetzung vor dem Durchbruch

Heimvernetzung hat ein enormes Marktpotenzial: Gut 40 Prozent aller Deutschen möchten in ihrem Haushalt Fernseher, Musikanlage, Computer, Handy und Co. miteinander verbinden. Erst sechs Prozent der Bundesbürger haben ihre Wohnung bereits entsprechend vernetzt. Das zeigt eine Forsa-Studie im Auftrag von Waggener Edstrom, bei der tausend Erwachsene zum Thema Heimvernetzung befragt wurden.

Apple sucht Entwickler für "revolutionäres" Mac-OS-X-Feature

Apple plant offenbar eine gewichtige Neuerung für eine künftige Version von Mac OS X. Wie aus einem Stellengesuch hervorgeht, sucht der Computerkonzern einen Software-Ingenieur, der an einem "neuen und revolutionären Feature für Mac OS X" mitarbeiten soll.

Neuer Mac Pro: Bestellungen ab 09.08. möglich?

Die neuen Mac-Pro-Modelle sollen sich ab dem 09. August bei Apple bestellen lassen. Dies berichtet MacRumors unter Berufung auf Aussagen von Apple-Verkäufern. Noch unklar ist, ob am gleichen Tag auch die Auslieferung der neuen Desktop-Workstations starten wird.

Eudora OSE 1.0 vor Fertigstellung

Die Entwicklungsarbeiten an dem neuen E-Mail-Client Eudora OSE 1.0 stehen kurz vor dem Abschluss. Seit wenigen Tagen steht ein zweiter Release Candidate von Eudora OSE 1.0 zum Download (21,1 MB, englisch, Universal Binary) bereit. Release Candidate bezeichnet die abschließende Entwicklungsphase bei Softwareprojekten. Das Finalversion von Eudora OSE 1.0 wird für August erwartet.

iPhone 4 ohne SIM-Lock in der Schweiz erhältlich

Apple hat das iPhone 4 heute in 17 weiteren Ländern in den Handel gebracht, darunter Österreich und die Schweiz. Erfreulich: In der Schweiz bietet der Hersteller das iPhone 4 in vertragsfreier, entsperrter Version an. In Österreich hingegen ist das iPhone 4 offiziell nur mit Mobilfunkvertrag (Orange oder T-Mobile) zu haben.

SimCity Deluxe für das iOS erschienen

Im Dezember 2008 veröffentlichte Electronic Arts eine iOS-Version der beliebten Städtebausimulation SimCity. Nun hat das Unternehmen mit SimCity Deluxe einen Nachfolger präsentiert. SimCity Deluxe ist zum Preis von 5,49 Euro im App Store (Partnerlink) erhältlich und setzt das iOS 3.0 oder neuer voraus. SimCity Deluxe soll im Vergleich zum Vorgänger eine leichtere Steuerung, verbesserte Grafiken, Anfängerstädte, Leistungsoptimierungen, eine verbesserte Zoomfunktion, einen Terraineditor und sieben Szenarien bieten. SimCity Deluxe liegt auf Deutsch, Englisch und weiteren Sprachen vor (Downloadumfang: 70,6 MB).

Apple veröffentlicht Server Admin Tools 10.6.4

Apple hat die Server Admin Tools in der Version 10.6.4 zum Download bereitgestellt. Die kostenlosen Server Admin Tools bestehen aus mehreren Programmen zur Fernüberwachung und –administration von Mac-basierten Servern, die mit Mac OS X Server 10.6.4 betrieben werden. Neu in den Server Admin Tools 10.6.4 sind NetBoot-/NetInstall-Filter für die aktuellen MacBook- und MacBook-Pro-Modelle. Die Server Admin Tools 10.6.4 liegen auf Deutsch, Englisch und weiteren Sprachen vor und setzen Mac OS X 10.6.4 voraus. Die Neuerungen seit Version 10.6.2 hat Apple in diesem Support-Dokument zusammengefasst.

Wartungsupdate für VLC media player

Der VLC media player ist in der Version 1.1.2 (39,6 MB, mehrsprachig) erschienen. Der VLC media player 1.1.2 bietet Stabilitätsverbesserungen sowie aktualisierte Übersetzungen, Erweiterungen und Skripte. Darüber hinaus wurden zahlreiche Fehler beseitigt, unter anderem im Zusammenhang mit der Benutzeroberfläche, der Videowiedergabe und Audiofiltern.

Ticker: Magic Trackpad zerlegt; CrossOver Games 9.1

Tipps für Apple-Akkuladegerät - in einem Support-Dokument erläutert die Funktionsweise des neuen Ladegeräts für AA-Akkus und gibt Tipps. +++ Magic Trackpad zerlegt - iFixit hat das neue Bluetooth-Trackpad von Apple in seine Einzelteile zerlegt. +++ Wartungsupdate für Merlin - die Version 2.7.7 verbessert die Stabilität und behebt verschiedene Fehler. +++ CrossOver Games 9.1 erschienen - diese führt Unterstützung für das Spiel Star Trek Online ein und verbessert die Kompatibilität mit zahlreichen Spielen. CrossOver Games 9.1 ermöglicht die Nutzung von Windows-Spielen unter Mac OS X. Das Windows-Betriebssystem wird hierfür nicht benötigt.

Neues Lernspiel für Kinder

Zum Preis von 19,90 Euro bzw. 36,50 Franken ist ab sofort das Lernspiel "Willi wills wissen: Braintrainer" im Handel erhältlich. Es ist für Kinder konzipiert, kann aber auch von Erwachsenen gespielt werden. "Willi wills wissen: Braintrainer" wird auf einer Hybrid-DVD für Mac OS X und Windows geliefert und liegt auf Deutsch vor.

E-On Software kündigt Vue 9.0 an

E-On Software hat die Version 9.0 der Landschaftsgeneratoren Vue Infinite und Vue xStream angekündigt. Zu den Neuerungen zählen beispielsweise beschleunigtes Rendering, eine verringerte Arbeitsspeicherauslastung, vollständige Umstellung auf Cocoa, ein überarbeitetes Oberflächendesign, HDR-Multi-Pass-Rendering, ein verbesserter Terraineditor, zusätzliche Optionen für Lichteffekte, interaktives Netzwerk-Rendern, automatisches Speichern von Projekten im Hintergrund und zusätzliche Funktionen zur Erzeugung detailreicher Felsformationen.

Details zu den neuen iMacs

Am Dienstag stellte Apple eine aktualisierte iMac-Produktlinie vor. Inzwischen liegen weitere Informationen zu den neuen All-in-One-Desktops vor, darunter erste Benchmarkwerte.

Ergonis Software veröffentlicht KeyCue 5.1

Ergonis Software hat das Tool KeyCue in der Version 5.1 (1,3 MB, mehrsprachig, Universal Binary) vorgestellt. Das ab Mac OS X 10.4 lauffähige KeyCue zeigt sämtliche verfügbare Tastenkombinationen einer Anwendung in einem separaten Fenster an. Diese lassen sich dadurch schneller erlernen, was die Produktivität im Umgang mit der Software steigert. KeyCue 5.1 verbessert die Kompatibilität mit zahlreichen Anwendungen und führt ein Diagnosetool für programmspezifische Anpassungen ein. Außerdem bietet KeyCue 5.1 verbesserte Performance in Safari. KeyCue 5.1 kostet 19,99 Euro. Wer innerhalb der letzten zwei Jahre eine KeyCue-Einzelplatzlizenz erworben hat, kann kostenlos auf KeyCue 5.1 umsteigen.

Internetfähige Fernseher immer beliebter

36 Prozent Marktanteil in nur 16 Monaten: Fernseher mit integriertem Internet-Anschluss boomen. Diese so genannten Hybrid-TV-Geräte kamen im März 2009 erstmals in Deutschland in die Verkaufsregale. Damals standen sie für gerade einmal 0,4 Prozent des Umsatzes mit Flachbild-Fernsehern. In der Zwischenzeit sind in Deutschland insgesamt 1,2 Millionen Fernsehgeräte mit Internet-Zugang verkauft worden. Der Durchschnittspreis der hybriden Geräte lag zuletzt mit fast 1060 Euro deutlich über dem anderer TV-Geräte (683 Euro).

iOS 4.0 auf iPhone 3G: Apple untersucht Probleme

Das iOS 4.0 und das iPhone 3G sind offenbar keine Traumpaar: Anwenderberichten zufolge läuft das neue Betriebssystem auf dem iPhone 3G sehr langsam, langsamer als das iOS 3.1.3. Zudem soll das iOS 4.0 mehr Strom als das iOS 3.1.3 benötigen. Man kenne die Beschwerden der User und werde die geschilderten Probleme untersuchen, erklärte ein Apple-Sprecher gegenüber dem Wall Street Journal. Abhilfe könnte das in der Entwicklung befindliche iOS 4.1 schaffen.

Neues Musiksoftware-Bundle: Komplete 7

Native Instruments hat mit Komplete 7 ein neues Musiksoftware-Bundle angekündigt. Es soll im September zum empfohlenen Verkaufspreis von 499 Euro in den Handel kommen. Das Upgrade von Komplete 2, 3, 4, 5 oder 6 schlägt mit 199 Euro zu Buche. Komplete 7 umfasst insgesamt 24 Instrumente und Effekte mit über 10.000 Sounds und 90 GB an Sample-Material.

Deutsche Oberfläche für CRM-Software Daylite

Daylite ist eine von Marketcircle entwickelte CRM-Software. CRM steht für Customer Relationship Management. Das auf PowerPC- und Intel-Macs ab Mac OS X 10.4.11 lauffähige Daylite besteht aus Kontaktmanagement, Kalender, Aufgabenlisten, Projektverwaltung und Funktionen für die Verkaufsunterstützung. Bislang lag Daylite nur auf Englisch vor, eine neue Erweiterung verleiht der Anwendung eine deutschsprachige Benutzeroberfläche.

Galileo-Verlag: Buch zu Premiere Pro CS5

Der Galileo-Verlag hat das Buch "Adobe Premiere Pro CS5 - Schritt für Schritt zum perfekten Film" (Amazon.de-Partnerlink; versandkostenfreie Lieferung) auf den Markt gebracht. Es umfasst mehr als 550 Seiten und kostet 39,90 Euro.

CrossOver 9.1 basiert auf Wine 1.2

CodeWeavers hat CrossOver in der Version 9.1 vorgestellt. CrossOver ermöglicht die Nutzung bestimmter Windows-Software auf Intel-Macs. Das Microsoft-Betriebssystem wird hierfür nicht benötigt, denn CrossOver setzt auf der als Open-Source vorliegenden Windows-Kompatibilitätsumgebung Wine auf und stellt einen Assistenten zur komfortablen Installation von Windows-Software zur Verfügung. CrossOver 9.1 basiert auf dem kürzlich veröffentlichten Wine 1.2.

Safari 5.0.1 ist da, Startschuss für Erweiterungsgalerie

Apple hat heute den Web-Browser Safari in der Version 5.0.1 für Mac OS X 10.5.8 oder neuer veröffentlicht und eine Galerie für Safari-Erweiterungen eröffnet. Für Mac OS X 10.4.11 steht Safari 4.1.1 zum Download bereit.

Cumulus 8.1.2 unterstützt Creative Suite 5

Cumulus, eine plattformübergreifende Lösung für das Digital-Asset-Management (DAM), steht ab sofort in der Version 8.1.2 zur Verfügung. Auch Cumulus Sites, eine browserbasierte Web-Publishing- und File-Sharing-Lösung, wurde verbessert.

Bald mehr als fünf Milliarden Mobilfunkanschlüsse

In diesem Jahr wird voraussichtlich erstmals die Schwelle von fünf Milliarden Mobilfunkanschlüssen weltweit überschritten. Bis Jahresende soll ihre Zahl gegenüber Ende 2009 um zwölf Prozent auf knapp 5,1 Milliarden, darunter 790 Millionen UMTS-Anschlüsse, wachsen. Das teilte der Hightech-Verband Bitkom unter Berufung auf aktuelle Daten des European Information Technology Observatory (EITO) mit. Bis Ende 2011 soll die Zahl der UMTS-Anschlüsse auf über eine Milliarde steigen.

Retrospect 8.2 ist fertig

Sonic Solutions hat die Datensicherungssoftware Retrospect in der finalen Version 8.2 veröffentlicht. Zu den wichtigsten Neuerungen in Retrospect 8.2 gehören beschleunigte Durchführung von Netzwerk-Backups, 64-Bit-Unterstützung, eine verfeinerte Benutzeroberfläche, verbesserte Stabilität und Wiederherstellung von Backups, die mit Retrospect 6.x angelegt wurden. Außerdem wurde eine Vielzahl an Fehlerkorrekturen vorgenommen.

iOS 4.1: Zweite Betaversion erschienen

Apple hat den Entwicklern und Testern eine zweite Betaversion des iOS 4.1 zur Verfügung gestellt. Sie bringt einige Fehlerkorrekturen mit und soll außerdem Probleme mit dem Annährungssensor des iPhone 4 beheben.

Apple stellt 30-Zoll-Cinema-Display ein

Gestern kündigte Apple ein neues Cinema Display mit einer Bildschirmdiagonale von 27 Zoll an, das das 24-Zoll-Modell ersetzt (MacGadget berichtete). Wie Apple nun bekannt gab, wird auch das 30-Zoll-Cinema-Display eingestellt. Restbestände des 24-Zoll- und des 30-Zoll-Cinema-Displays werden über Apples Online-Shops und den Fachhandel verkauft. Das neue 27-Zoll-Cinema-Display kommt im September zum Preis von 999 Dollar in den Handel. Der Euro-Preis steht noch nicht fest.

Scribus 1.3.8 mit Fehlerkorrekturen

Die kostenlose DTP-Software Scribus ist in der Version 1.3.8 (68,9 MB, mehrsprachig, Universal Binary) erschienen. Diese bietet Stabilitätsverbesserungen, verschiedene Aktualisierungen in Übersetzungen und Dokumentation und über 50 Fehlerkorrekturen, unter anderem im Zusammenhang mit PDF-Export, Benutzeroberfläche sowie HTML- und SVG-Import. Scribus 1.3.8 setzt Mac OS X 10.4 oder neuer voraus und steht unter einer Open-Source-Lizenz.

Neue Softwareupdates von Apple

Apple hat in der Nacht zum Mittwoch das "Magic Trackpad and Multi-Touch Trackpad Update 1.0", eine aktualisierte Version von Mac OS X (Server) 10.6.4 für die neuen iMacs und ein Magic-Trackpad-Update für Windows herausgebracht.



Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007