Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Apple TV 3 mit A5-Prozessor und Bluetooth 4.0?

Die Spekulationen über eine neue Generation der Set-top-Box Apple TV haben an Fahrt aufgenommen. Nach Informationen von 9to5Mac soll das nächste Apple-TV-Modell über Bluetooth 4.0 verfügen. Angeblich soll sich Apple für den Einsatz des Broadcom-Chips BCM4330 entschieden haben. Dieser unterstützt neben Bluetooth 4.0 auch WLAN nach 802.11n und den Radioempfang.

Elgato veröffentlicht EyeTV 3.5.4

Elgato hat die EyeTV-Software in der Version 3.5.4 vorgelegt. Zu den Neuerungen gehören Unterstützung für Unicable-Systeme, verbesserter Export von HD-Aufzeichnungen für die zweite Apple-TV-Generation, Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen und Verbesserungen an der Benutzeroberfläche.

Steinberg: Bundle mit Cubase und HALion

Steinberg hat heute ein Softwarebundle vorgestellt. Die "Music Production & Sound Creation Suite" besteht aus der Musikproduktionssoftware Cubase 6.0 und der Sound-Design-Anwendung HALion 4.5.

Alfred: Kostenloses Produktivitätstool für den Mac

Alfred ist ein neues Produktivitätstool für Mac OS X 10.6 oder neuer. Es wird per Tastatur bedient und ermöglicht beispielsweise das Starten von Programmen, das Öffnen, Kopieren, Verschieben und Löschen von Dateien, das Durchführen von Suchabfragen im Internet und die Steuerung von iTunes. Zudem ist ein Taschenrechner integriert. Alfred soll sich durch umfangreiche Einstellungsoptionen auszeichnen und steht kostenlos zum Download (2,3 MB, englisch) bereit. Das kostenpflichtige Powerpack (Preis: rund 14 Euro) ergänzt Alfred um zusätzliche Funktionen. Nähere Informationen dazu sind auf dieser Web-Seite zu finden.

iPhone wird zum mobilen Diagnoselabor

Hightech-Smartphones wie das iPhone sind in puncto Anwendungsmöglichkeiten ungemein vielseitig. Neben der herkömmlichen Nutzung von Telefonie, Internet und Multimedia werden sie seit Neuestem auch zunehmend für den medizinischen Einsatz interessant. Welche Möglichkeiten die technologisch hochgezüchteten Endgeräte in dieser Hinsicht noch eröffnen, zeigt eine Gruppe koreanischer Computerwissenschaftler, die das Apple-Gerät kurzerhand in ein mobiles Diagnoselabor verwandeln will. Mit dessen Hilfe können User über die Analyse von Speichel, Blut oder Urin so früh wie möglich Krankheiten erkennen.

Apple aktualisiert iCloud Control Panel für Windows

Apple hat das iCloud Control Panel für Windows in der Version 1.0.1 herausgebracht. Das iCloud Control Panel ermöglicht die Nutzung von Apples neuem Internet-Dienst iCloud unter Windows. Es läuft unter Windows Vista und Windows 7. Zu den Änderungen in der Version 1.0.1 machte der Hersteller keine Angaben. Die Nutzung von iCloud ist kostenlos. Für die Einrichtung eines iCloud-Accounts wird ein Mac mit Mac OS X 10.7.2 oder ein iOS-Gerät mit iOS 5.0 benötigt.

Camino 2.1 fertig gestellt - Zukunft des Browsers offen (Update)

Der Web-Browser Camino ist in der finalen Version 2.1 (21,8 MB, englisch, Universal Binary) erschienen. Zu den Neuerungen gehören verbesserte JavaScript-Leistung und erweiterte Unterstützung für Web-Standards durch Integration der Render-Engine aus Firefox 3.6, ein Offline-Modus, DNS-Prefetching, zahlreiche Verbesserungen an der Benutzeroberfläche und Anbindung an Growl 1.3. Außerdem durchsucht die Namensvervollständigung in der URL-Eingabezeile neben der Historie nun auch die Bookmarks. Bei Camino 2.1 könnte es sich um das letzte große Release des Web-Browsers handeln – denn hinter dem Projekt steht bekanntlich ein großes Fragezeichen.

"OS X 10.7 Lion – Das umfassende Handbuch" jetzt erhältlich

Der Galileo-Verlag hat die Verfügbarkeit von "OS X 10.7 Lion – Das umfassende Handbuch" (Amazon-Partnerlink; versandkostenfreie Lieferung) bekannt gegeben. Das über 950seitige, von Kai Surendorf verfasste Werk führt in nahezu alle Aspekte des aktuellen Apple-Betriebssystems ein und richtet sich sowohl an Einsteiger als auch an fortgeschrittene Anwender.

Apple veröffentlicht Safari 5.1.2

Apple hat den Web-Browser Safari heute in der Version 5.1.2 zum Download bereitgestellt. Safari 5.1.2 bringt Stabilitätsverbesserungen und Fehlerkorrekturen mit.

Ticker: Apple-Gründungsvertrag wird versteigert; Software-Updates

Update für CrossOver - die Version 10.2 behebt einige Fehler. CrossOver ermöglicht die Nutzung bestimmter Windows-Software auf Intel-Macs. +++ ZDNet: "Sotheby's versteigert Apple-Gründungsvertrag von 1976." +++ iStat Menus 3.19 erschienen - die neue Version des Systemüberwachungstools verbessert die Sensorunterstützung für aktuelle iMac-Modelle. +++ Update für ExactScan Pro - die Version 2.18 der Scansoftware verbessert die Scangeschwindigkeit bei Nutzung bestimmter Scannermodelle und die Texterkennung. Außerdem unterstützt das Programm nun zusätzliche Scanner.

Datenrettungssoftware Disk Drill in neuer Version

CleverFiles hat die Verfügbarkeit von Disk Drill 1.5 bekannt gegeben. Disk Drill ist eine auf PowerPC- und Intel-Macs ab Mac OS X 10.5 lauffähige Software zur Rettung versehentlich gelöschter Dateien. Voraussetzung ist, dass die Daten noch nicht überschrieben wurden. Disk Drill ist beispielsweise dann nützlich, wenn der Papierkorb vorschnell geleert oder ein Laufwerk versehentlich formatiert oder neupartitioniert wurde und kein Backup existiert.

iA Writer 1.2 unterstützt iCloud

Die Textverarbeitung iA Writer ist in der Version 1.2 erschienen. Wichtigste Neuerung: Anbindung an Apples Internet-Dienst iCloud zum Synchronisieren von Dokumenten zwischen mehreren Geräten. Ebenfalls neu in iA Writer 1.2 sind grundlegende AppleScript-Unterstützung, verbesserte Übergänge sowie weitere Verbesserungen.

Oil Rush: Neues Strategiespiel für den Mac

Unigine hat mit Oil Rush ein neues Strategiespiel angekündigt. Es soll am 25. Januar 2012 für Mac OS X, Linux und Windows auf den Markt kommen. Oil Rush lässt sich zum Preis von 19,95 Dollar vorbestellen. Vorbesteller erhalten Zugriff auf die Betaversion. Oil Rush soll einfach zu erlernen sein und die Herausforderungen eines klassischen Echtzeitstrategiespiels mit Elementen eines Tower-Defense-Spiels kombinieren.

Update für Blog-Editor MarsEdit

Red Sweater Software hat den Blog-Editor MarsEdit in der Version 3.4 (6,3 MB, englisch) herausgebracht. Die ab Mac OS X 10.6 lauffähige Software ermöglicht das Verfassen und Veröffentlichen von Blog-Einträgen und unterstützt eine Vielzahl an Blog-Systemen, darunter TypePad, WordPress, Blogger, Tumblr und Squarespace. Die Version 3.4 bietet verbesserte Anbindung an Flickr, iPhoto und Lightroom, Fehlerkorrekturen und einige Verbesserungen an der Benutzeroberfläche. Nähere Informationen über die Neuerungen in MarsEdit 3.4 sind hier zu finden. MarsEdit ist zum Preis von 31,99 Euro im Mac-App-Store (Partnerlink) erhältlich.

Adobe veröffentlicht Drive 3.0.1

Adobe hat die Verfügbarkeit von Drive 3.0.1 bekannt gegeben. Drive ermöglicht die Anbindung von Creative-Suite-Programmen an Digital-Asset-Management-Lösungen (Mediendatenbanken). Die Version 3.0.1 wartet mit Leistungsverbesserungen und Fehlerkorrekturen auf. Einzelheiten erläutert der Hersteller auf dieser Web-Seite. Drive 3.0.1 setzt einen Intel-Prozessor und Mac OS X 10.5.8 oder neuer voraus und ist mit der Creative Suite 5 sowie mit der Creative Suite 5.5 kompatibel.

Apple kündigt iOS 5.1 an

Apple hat den Entwicklern eine erste Betaversion des iOS 5.1 zur Verfügung gestellt. Das iOS 5.1 bringt zahlreiche Fehlerkorrekturen und Detailverbesserungen mit. Zudem wurden im iOS 5.1 Hinweise auf künftige iPhone- und iPad-Modelle entdeckt.

Zusätzliche Docks einrichten mit DockShelf

Der Softwarehersteller The Alchemist Guild hat mit DockShelf ein Programm vorgestellt, mit dem sich zusätzliche Docks an den Bildschirmrändern einrichten lassen. In jedes Dock können beliebige Programme, Ordner und Dateien einsortiert werden. Außerdem ist es möglich, Dock-Workspaces einzurichten. Jeder Workspace kann andere Docks enthalten. DockShelf unterstützt mehrere Monitore und bietet zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten. Die Software setzt Mac OS X 10.6 oder neuer voraus und kostet 4,99 Dollar. Eine Demoversion steht zum Download (zwei MB, englisch) bereit.

FritzBox-Anrufmanager Frizzix in neuer Version

Frizzix, ein kostenloser Anrufmanager für FritzBox-Hardware, ist heute in der Version 1.6.7 (2,4 MB, mehrsprachig, Universal Binary) erschienen. Nachdem der Entwickler Patrick Hackh mit der in der letzten Woche veröffentlichten Version 1.6.6 Unterstützung für Growl 1.3 einführte und dem Programm zahlreiche Detailverbesserungen spendierte, folgte nun die Version 1.6.7. Diese behebt einige Fehler und bietet Verbesserungen bei der Wahl von internen Rufnummern.

Neue MacBook-Air-Produktreihe mit 15-Zoll-Modell Anfang 2012?

Im ersten Quartal 2012 soll eine runderneuerte MacBook-Air-Produktlinie auf den Markt kommen. Das berichtet das Newsportal Digitimes unter Berufung auf Quellen aus der asiatischen Zuliefererindustrie. Demnach plant Apple angeblich die Einführung eines 15-Zoll-MacBook-Air. Daneben soll es weiterhin Modelle mit 11,6-Zoll- und 13,3-Zoll-Bildschirm geben.

Update für Dateitransfermanager Cyberduck

Der kostenlose Dateitransfermanager Cyberduck liegt seit heute in der Version 4.2 (23,6 MB, mehrsprachig, Universal Binary vor). Zu den Neuerungen gehören Server-zu-Server-Dateitransfers per Drag & Drop, erweiterte Unterstützung für Amazon S3, Google Cloud Storage und OpenSSH sowie diverse Fehlerkorrekturen.

"Mac OS X Lion - Der umfassende Ratgeber" erscheint in Kürze

Der Vierfarben-Verlag hat ein Buch zum Betriebssystem Mac OS X 10.7 "Lion" angekündigt. "Mac OS X Lion - Der umfassende Ratgeber" (Amazon-Partnerlink; versandkostenfreie Lieferung) kommt Mitte Dezember zum Preis von 39,90 Euro in den Handel. Das über 800seitige Werk richtet sich an Einsteiger.

Mac-Absatz: Analyst erwartet neuen Quartalsrekord

Die weltweite Mac-Nachfrage wächst weiter: Apple wird nach Einschätzung des Analysten Gene Munster von der Investmentbank Piper Jaffray im laufenden Quartal einen neuen Absatzrekord bei Macs aufstellen. Munster geht von 5,1 bis 5,3 Millionen verkauften Macs aus – dies entspräche einem Stückzahlenwachstum von 23 bis 28 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, in dem 4,134 Millionen Macs verkauft wurden.

LandingZone: Dockingstation für das MacBook Air

InfiniWing hat mit LandingZone eine Dockingstation für das MacBook Air vorgestellt. Sie verfügt über vier USB-Schnittstellen, einen Mini-DisplayPort, einen Slot für eine Kensington-Diebstahlsicherung und einen Ethernet-Anschluss.

Ticker: Rabatt auf iTunes-Guthabenkarten; neuer iPod-touch-Werbespot

Rabatt auf iTunes-Guthabenkarten - die Warenhauskette Karstadt verkauft vom 24. bis 30. November 2011 Guthabenkarten für den iTunes-Store mit 15 Prozent Rabatt. +++ Update für Quicksilver - die Version B63 des Produktivitätstools behebt einige Fehler. +++ Neuer iPod-touch-Werbespot - in dem 30sekündigem Clip namens "Share The Fun" werden die Funktionen FaceTime, Game-Center und iMessage vorgestellt. Der neue iPod-touch-Werbespot wird seit dieser Woche im US-Fernsehen ausgestrahlt.

Lemke Software übernimmt Bildbearbeitungsfilter Xe847

Lemke Software hat alle Rechte an dem Bildbearbeitungsfilter Xe847 übernommen. Xe847 läuft unter Mac OS X und Windows und liegt als Plug-in für Programme wie After Effects, Final Cut Pro, Photoshop und Premiere Pro vor. Das Unternehmen zur Xe847-Technologie: "Sie verbessert Farben, Kontrast und Helligkeit - ohne dass dabei die Stimmung verloren geht. Ein Beispiel: Ein Foto von einer Kerze in einem Raum würde von einem normalen Automatikfilter extrem aufgehellt werden und die Stimmung verlieren - dies passiert bei Xe847 nicht."

Galileo-Verlag: Zwei Bücher zu Photoshop Elements 10

Der Galileo-Verlag hat zwei Bücher zur Adobe-Bildbearbeitungssoftware Photoshop Elements 10 angekündigt. "Photoshop Elements 10 für digitale Fotos" (Amazon-Partnerlink; versandkostenfreie Lieferung) umfasst mehr als 400 Seiten und wird mit einer DVD geliefert. Das Buch kostet 19,90 Euro.

Servicestudie Computerhersteller: Apple im Mittelfeld

Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) hat im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv den Service von 15 Computerherstellern getestet. Testsieger wurde Samsung mit 74,7 von 100 möglichen Punkten, gefolgt von Toshiba mit 71,2 Punkten und Fujitsu mit 70,8 Punkten. Diese drei Unternehmen erhielten das Qualitätsurteil "gut". Apple erzielte gegenüber der Vorjahresstudie zwar mehr Punkte (64,5 statt 61,9), landete aber erneut nur im Mittelfeld ("befriedigend").

Gameloft: Actionspiel 9mm erscheint für Mac OS X

Gameloft hat ein weiteres Spiel für den Mac angekündigt. Das Actionspiel 9mm soll in Kürze in einer Mac-OS-X-Version erscheinen, teilte das Unternehmen mit. Zu Preis und Systemanforderungen machte Gameloft noch keine Angaben. Der Vertrieb soll über den Mac-App-Store erfolgen.

GarageTunes 1.1 streamt Musik an Macs und Apple TV

Der Softwarehersteller iwascoding hat den Musikplayer GarageTunes in der Version 1.1 vorgestellt. Neu sind Streaming von Musik an andere Macs und die zweite Apple-TV-Generation, Growl-Anbindung, eine reduzierte Arbeitsspeicherauslastung und eine verbesserte Benutzeroberfläche.

30 Power-Tipps für Mac OS X 10.7 "Lion"

Dieser Artikel wurde kürzlich erweitert und ist nun hier zu finden.



Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007