Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Datum

Findet doppelte Dateien: Tidy Up 3.0

Hyperbolic Software hat Tidy Up in der Version 3.0 (13,4 MB, deutsch) veröffentlicht. Das ab Mac OS X 10.6.6 lauffähige Programm findet doppelte Dateien anhand verschiedener Kriterien. Zu den Neuerungen in Tidy Up 3.0 gehören eine überarbeitete Benutzeroberfläche, Suche nach doppelten Ordnern, Suche in bevorzugten Fotoalben und Wiedergabelisten sowie neue vordefinierte Sammelkörbe zur Darstellung von Dateien nach Dateityp.

Handy-Wäsche: Akku-Ladegerät eliminiert Keime

Smartphones sind nicht nur hochmoderne internetfähige Kommunikationszentralen, sondern auch beliebte Brutstätten für Bakterien und Keime. Um Handy-User vor gefährlichen Infektionen und Virusattacken zu schützen, haben findige US-Entwickler nun ein neuartiges Zubehör-Gadget namens PhoneSoap vorgestellt, das die Sauberkeit der täglichen Begleiter sicherstellen soll. Hinter der auf den ersten Blick etwas verwirrenden Bezeichnung verbirgt sich eine Art "Waschcontainer" für Handys, der verseuchte Geräte mittels UV-Licht von Bakterien befreit und ganz nebenbei auch noch den Akku wieder auflädt.

Einbaukit: Zweite Festplatte für Mac mini

Other World Computing hat ein Einbaukit vorgestellt, mit dem sich die aktuelle Mac-mini-Generation mit einer zweiten Festplatte oder alternativ einer SSD ausrüsten lässt. Es kostet 49,99 Dollar und wird mit Werkzeug, SATA-Kabel und Anleitung geliefert.

Mehr als 10.000 Softwaretitel im Mac-App-Store

Der Mac-App-Store hat den nächsten Meilenstein erreicht: Die Zahl der dort verfügbaren Softwaretitel ist vor kurzem auf über 10.000 gestiegen. Die Downloadplattform wurde im Januar 2011 mit mehr als 1000 Programmen und Spielen eröffnet. Seitdem ist das Softwareangebot kontinuierlich gewachsen. Im Dezember 2011 knackte der Mac-App-Store die Marke von 100 Millionen Downloads. Apple vertreibt inzwischen alle seine Programme über den Mac-App-Store.

Thunderbird 13 mit Dropbox-Anbindung

Die Mozilla Corporation hat den kostenlosen E-Mail- und Usenet-Client Thunderbird in der Version 13 angekündigt. Wichtigste Neuerung: Anbindung an die Online-Speicherdienste Dropbox und YouSendIt. Statt dem Versenden von Dateianhängen bietet Thunderbird 13 die Möglichkeit, die Dateien zu Dropbox oder YouSendIt hochzuladen. Der E-Mail-Empfänger erhält dann statt eines Anhangs einen Downloadlink. Außerdem behebt Thunderbird 13 zahlreiche Fehler. Thunderbird 13 liegt als Betaversion (35,4 MB, deutsch) vor. Das finale Thunderbird 13 soll am 05. Juni erscheinen. Das Open-Source-Programm setzt einen Intel-Prozessor und Mac OS X 10.5 oder neuer voraus.

Update für Toast 11 Titanium

Roxio hat ein neues Update für die Brenn- und Multimediasoftware Toast 11 herausgebracht. Die Version 11.0.6 behebt Probleme mit dem Export von Dateien im Playstation-Vita-Format und mit Lokalisierungen. Das Update steht über die in Toast integrierte Aktualisierungsfunktion und via Web (87,3 MB, mehrsprachig) zum Download bereit. Toast 11 Titanium ist beispielsweise bei Amazon (Partnerlink; versandkostenfreie Lieferung) zum Preis von 88,69 Euro erhältlich.

Java 7: Erste Version für Mac OS X erschienen

Ende 2010 kündigten Apple und Oracle eine Kooperation an: Beginnend mit Java 7 wird sich Oracle um die Entwicklung und Bereitstellung neuer Java-Versionen für Mac OS X kümmern. Bisherige Java-Versionen hat Apple in Eigenregie auf Mac OS X portiert. Die Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen trägt nun erste Früchte – Oracle veröffentlichte eine erste Version von Java 7 für den Mac.

TenFourBird: Thunderbird für PowerPC-Macs

Seit der im Juni 2011 veröffentlichten Version 5.0 läuft der E-Mail- und Usenet-Client Thunderbird offiziell nicht mehr auf PowerPC-Macs. Dennoch haben auch Besitzer eines PowerPC-Macs die Möglichkeit, eine aktuelle Thunderbird-Version auf ihrem System zu nutzen. Möglich macht dies das Open-Source-Projekt TenFourBird.

Adobe: Zweiter Release-Candidate von Photoshop Lightroom 4.1

Adobe hat einen zweiten Release-Candidate (389 MB, englisch) der Fotosoftware Photoshop Lightroom 4.1 veröffentlicht. Diese behebt verschiedene Fehler, zum Beispiel im Zusammenhang mit der Benutzeroberfläche, der Bilddarstellung und dem Dateiimport. Neu ist die Möglichkeit, HDR-Dateien mit 16-, 24- und 32-Bit zu importieren. Außerdem wurde die RAW-Unterstützung ausgebaut.

Mozilla kündigt Firefox 13 an

Die Mozilla Corporation hat den Web-Browser Firefox in der Version 13 vorgestellt. Zu den Neuerungen gehören Thumbnail-Darstellung der am häufigsten besuchten Web-Sites beim Öffnen eines neuen Tabs, viele Verbesserungen für die Web-Entwicklertools, erweiterte CSS-Unterstützung, Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen, eine Animation beim Öffnen von Fenstern unter Mac OS X 10.7.x und standardmäßige Aktivierung des von Google entwickelten SPDY-Protokolls (soll Ladezeiten von Web-Sites verkürzen).

Elgato stellt Thunderbolt-Kabel vor

Ein Thunderbolt-Anschlusskabel war bislang nur von Apple zu haben. Nun hat auch der Hardwarehersteller Elgato ein Thunderbolt-Kabel vorgestellt. Es ist allerdings nicht nur kürzer, sondern auch teurer als das Apple-Kabel.

Update für Virtualisierungssoftware VirtualBox

Oracle hat die kostenlose Virtualisierungssoftware VirtualBox in der Version 4.1.14 (91,5 MB, mehrsprachig) veröffentlicht. Diese behebt Fehler im Zusammenhang mit NAT, Netzwerk und Windows-Gastsystemen. VirtualBox 4.1.14 läuft auf Intel-Macs ab Mac OS X 10.5.

Apple: Neue HP- und Samsung-Treiber für Mac OS X

Apple hat neue Treiber für Drucker, Scanner und Multifunktionsgeräte von HP und Samsung veröffentlicht. Die HP Printer Drivers 2.9 und die Samsung Printer Drivers 2.4 setzen Mac OS X 10.6 oder neuer voraus und stehen via Software-Aktualisierung und über die genannten Links zum Download bereit.

Mac-Client für Google Drive

Google hat einen Mac-Client für seinen neuen Internet-Speicherdienst Google Drive veröffentlicht. Das Programm (24,3 MB) liegt auf Englisch vor und setzt einen Intel-Prozessor und Mac OS X 10.5 oder neuer voraus. Es ermöglicht den Upload von Dateien zum persönlichen Google-Drive-Account und den Zugriff auf den dort gespeicherten Datenbestand. Google Drive ist in der Basisversion (fünf GB Speicherplatz) kostenlos. 25 GB Speicherplatz kosten 2,50 Dollar, 100 GB Speicherplatz fünf Dollar und 1000 GB Speicherplatz 50 Dollar pro Monat. Daneben bietet Google Drive die vom früheren Dienst Google Docs bekannten Funktionen.

Capture One 6.4 mit erweiterter RAW-Unterstützung

Phase One hat die RAW-Workflow-Software Capture One in der Version 6.4 herausgebracht. Diese führt Unterstützung für die RAW-Formate der Kameras Leaf Credo 40, Leaf Credo 60, Leaf Credo 80, Nikon D4, Nikon D800E, Nikon D800, Canon 5D Mark III, Canon G1 X und Olympus OM-D E-M5 ein.

Update für Screen-Recording-Software Camtasia

TechSmith hat die Screen-Recording-Software Camtasia in der Version 2.1 veröffentlicht. "Produzieren Sie interessantere Videos mithilfe der Chroma-Taste, die einen professionellen Green-Screen-Effekt möglich macht. Dann sieht Ihr Video so aus, als ob Sie direkt vor Ort im gewählten Hintergrund dabei sind. Sie können jetzt auch die Clip-Geschwindigkeit verändern, um die Laufzeit Ihres Videos exakt zu bestimmen", teilte der Hersteller mit.

Wettbewerb Apple Design Awards 2012 gestartet

Jedes Jahr vergibt Apple auf seiner Entwicklerkonferenz WWDC im Rahmen des Wettbewerbs Apple Design Awards Auszeichnungen für herausragende Mac- und iOS-Software. Nun hat das Unternehmen den Startschuss für die Apple Design Awards 2012 gegeben. Registrierte Entwickler können ab sofort Anwendungen und Spiele für die Apple Design Awards 2012 nominieren.

Betaversion von Opera 12 veröffentlicht

Der Softwarehersteller Opera hat heute eine erste Betaversion (26,4 MB, mehrsprachig) von Opera 12 veröffentlicht. Zu den Neuerungen gehören beschleunigte Darstellung von Web-Sites, 64-Bit-Unterstützung, verbesserte Stabilität durch Auslagerung von Plug-ins in eigene CPU-Prozesse (stürzt ein Plug-in ab, läuft der Browser weiter), erweiterte CSS- und HTML-5-Unterstützung, Anbindung an Webcams und ein anpassbares Oberflächendesign (Unterstützung für Themes).

"Deus Ex: Human Revolution": Mac-Version ist da

Die im September 2011 von Feral Interactive angekündigte Mac-Version von "Deus Ex: Human Revolution" ist ab sofort verfügbar. Die "Deus Ex: Human Revolution - Ultimate Edition", die neben dem Spiel die Erweiterungen "Explosive Mission", "Tactical Enhancement" und "Missing Link" enthält, wird im Mac-App-Store (Partnerlink) für 39,99 Euro angeboten. Das Action-Rollenspiel liegt auf Deutsch, Englisch und weiteren Sprachen vor.

Microsoft: Neues Update für Office 2011

Microsoft hat ein weiteres Update für die Bürosoftware Office 2011 herausgebracht. Die Version 14.2.1 behebt nach Herstellerangaben einige Fehler, unter anderem im Zusammenhang mit dem E-Mail-Client Outlook. Das Update steht via Web (111 MB, deutsch) und über die in Office 2011 integrierte Aktualisierungsfunktion zum Download bereit.

Ticker: Softwareupdates; Verkaufsstart für AR.Drone 2.0

Update für iTaskX - die Version 2.9.3 der Projektmanagementsoftware führt Unterstützung für die Mac-OS-X-10.8-Sicherheitstechnik Gatekeeper ein, verbessert die Spotlight-Unterstützung und behebt einige Fehler. +++ Verkaufsstart für AR.Drone 2.0 - die neue Version des Quadrocopters ist ab dem 26. April im Handel erhältlich. AR.Drone 2.0 bietet Neuerungen wie HD-Vorderseitenkamera, Videoaufnahme, vereinfachte Steuerung und verbesserte Flugstabilität. Der Preis beträgt 299 Euro. +++ TotalFinder 1.3.4 erschienen - die neue Version der Finder-Erweiterung führt Unterstützung für das Betriebssystemupdate Mac OS X 10.7.4 ein, dessen Veröffentlichung für Mai oder Juni erwartet wird.

MicroBook II: Kompaktes Audio-Interface von Motu

Motu hat mit dem MicroBook II ein neues Audio-Interface auf den Markt gebracht. Es ist Mac-kompatibel und eignet sich aufgrund seiner kompakten Abmessungen (14 mal drei mal neun Zentimeter; Länge mal Höhe mal Breite) ideal für den mobilen Einsatz. MicroBook II ermöglicht den Anschluss von Studio-Equipment für die Musikproduktion. Dazu stehen vier Eingänge zur Verfügung.

TenFourFox 10.0.4 schließt Sicherheitslücken

Der Web-Browser TenFourFox liegt seit kurzem in der Version 10.0.4 vor. Das TenFourFox-Projekt erstellt auf Basis des offiziellen Firefox-Quellcodes PowerPC-Versionen von Firefox für Mac OS X.

Apple gibt Termin für WWDC 2012 bekannt (Update)

Apple hat heute den Termin der Worldwide Developers Conference 2012, kurz WWDC, bekannt gegeben. Die Entwicklerkonferenz findet vom 11. bis zum 15. Juni in San Francisco statt. Veranstaltungsort ist, wie in den Vorjahren, das Messezentrum Moscone West. Im Mittelpunkt der WWDC 2012 steht die Zukunft von Mac OS X und iOS.

Amazon: Mac-Software überträgt Dokumente auf Kindle

Amazon hat mit "Send to Kindle" ein Mac-Programm vorgestellt, mit dem sich Dateien auf den E-Book-Reader Kindle übertragen lassen. Unterstützt werden Word-Dokumente (.doc und .docx.), GIF-, JPG-, BMP- und PNG-Bilder sowie PDF-, RTF- und .txt-Dokumente.

"Blades of Time": Mac-Version erschienen

Das Actionspiel "Blades of Time" ist ab sofort auch für Mac OS X erhältlich. Es kostet 23,99 Euro (Einführungspreis; danach 29,99 Euro) und setzt mindestens einen mit 2,5 GHz getakteten Core-i5-Prozessor, zwei GB Arbeitsspeicher, einen ATI- oder Nvidia-Grafikchip mit 256 MB VRAM, drei GB Speicherplatz und Mac OS X 10.7 voraus. Das Spiel liegt auf Deutsch, Englisch und weiteren Sprachen vor. "Blades of Time" ist seit März für Playstation 3 und Xbox 360 verfügbar.

Update für Carbon Copy Cloner

Die kostenlose Backupsoftware Carbon Copy Cloner ist in der Version 3.4.5 (6,5 MB, mehrsprachig, Universal Binary) erschienen. Diese bietet Stabilitätsverbesserungen und behebt einige Fehler, unter anderem im Zusammenhang mit zeitgesteuerten Backups und der Benutzeroberfläche. Außerdem verbessert Carbon Copy Cloner 4.4.5 die Unterstützung des Notifikationssystems Growl unter Mac OS X 10.7.x.

PopChar X 5.4 mit 64-Bit-Unterstützung

Ergonis Software hat PopChar X in der Version 5.4 (2,7 MB, mehrsprachig, Universal Binary) veröffentlicht. Neu sind 64-Bit-Unterstützung, verbesserte Kompatibilität mit bestimmten Programmen, Unterstützung für die Mac-OS-X-10.8-Sicherheitstechnik Gatekeeper sowie einige Detailverbesserungen und Fehlerkorrekturen. PopChar X erleichtert die Suche nach Sonder- und Spezialzeichen in Schriften.

Baumaschinen-Simulator 2012: Mac-Version ist da

Der Spielepublisher rondomedia hat eine Mac-Version des Baumaschinen-Simulator 2012 auf den Markt gebracht. Das Spiel setzt mindestens einen Core-i3-Prozessor, vier GB Arbeitsspeicher, einen ATI-, Intel- oder Nvidia-Grafikchip mit 256 MB VRAM und Mac OS X 10.6.8 voraus. Der Baumaschinen-Simulator 2012 ist beispielsweise bei Amazon (Partnerlink) zum Preis von 19,99 Euro erhältlich.

Quartalsbericht: Apple steigert Umsatz und Gewinn deutlich

Apple hat heute die Zahlen des zweiten Quartals des Geschäftsjahres 2012 bekannt gegeben. Das Unternehmen steigerte den Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 59 Prozent von 24,7 auf 39,2 Milliarden Dollar und den Gewinn um 94 Prozent von sechs Milliarden Dollar oder 6,40 Dollar je Aktie auf 11,6 Milliarden Dollar oder 12,30 Dollar je Aktie. Damit hat Apple die Erwartungen der Analysten von - im Durchschnitt - 36,81 Milliarden Dollar beim Umsatz und von 10,06 Dollar je Aktie beim Gewinn deutlich übertroffen. In einer Bilanzpressekonferenz erteilte Apple-Chef Tim Cook einer Verschmelzung von Notebook und Tablet eine Absage.



Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007