Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Ticker: Update für Remote-App; Delicious Library zum Sonderpreis

Apple veröffentlicht Update für Remote-App - die Version 3.0.1 bietet Verbesserungen für Suchergebnisse, Bewertung von Musiktiteln, Sortieren von Podcasts und Stabilität (iOS-App-Store-Partnerlink). +++ Fritz!Box mit 802.11ac - AVM will auf der Cebit einen Fritz!Box-Router mit Unterstützung für den neuen WLAN-Standard 802.11ac vorstellen. +++ Delicious Library zum Sonderpreis - die Medienverwaltung ist im Mac-App-Store derzeit für nur 15,99 statt 30,99 Euro erhältlich (Partnerlink).

Macs mit Microsofts System Center Configuration Manager verwalten

Der Softwarehersteller Parallels hat mit Parallels Management ein Plug-in für Microsofts System Center Configuration Manager (SCCM) vorgestellt. SCCM dient zur Verwaltung von Windows-basierten Firmennetzwerken. Mit dem Plug-in können auch Macs an den SCCM angebunden werden. Parallels Management kostet 30 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer pro Mac und Jahr. Die Software ist derzeit nur in Australien, Neuseeland und Nordamerika erhältlich. Eine deutsche Version soll zu einem späteren Zeitpunkt folgen.

Mac OS X 10.8.3: Neue Betaversion erschienen

Apple hat den Entwicklern eine neue Betaversion von Mac OS X 10.8.3 zur Verfügung gestellt. Es handelt sich dabei um Build 12D61. Die Fertigstellung und Freigabe des Betriebssystemupdates wird für die nahe Zukunft erwartet. Laut den Versionsanmerkungen verbessert Mac OS X 10.8.3 die Kompatibilität, Sicherheit und Stabilität des Macs.

Update für Web-Browser Chrome

Google hat den Web-Browser Chrome in der Version 24.0.1312.57 (46,8 MB, mehrsprachig) veröffentlicht. Diese verbessert die Stabilität und behebt einige Fehler. Das Programm setzt Mac OS X 10.6 oder neuer voraus. Bestehende Chrome-Installationen werden automatisch auf die Version 24.0.1312.57 aktualisiert. Für Mitte Februar wird Chrome 25 erwartet (MacGadget berichtete).

Apple veröffentlicht Updates für Mobilmacs (Update)

Apple hat in der Nacht zum Donnerstag das "MacBook SMC Firmware Update 1.5", das "MacBook Air SMC Update 1.8" und das "MacBook Pro SMC Firmware Update 1.6" veröffentlicht. "Dieses Update behebt ein seltenes Problem auf einigen Apple-Notebooks, bei dem sich eine Batterie mit mehr als 1000 Ladezyklen unerwartet ausschaltet bzw. nicht mehr funktioniert", so der Hersteller.

Ticker: Gemini zum Sonderpreis; Fritz!Box-Router nicht von UPnP-Sicherheitslücken betroffen

Gemini zum Sonderpreis - das ab Mac OS X 10.7 lauffähige Programm ist derzeit für 4,49 statt 8,99 Euro im Mac-App-Store erhältlich (Partnerlink). Gemini spürt Datei- und Ordner-Duplikate auf. +++ Fritz!Box-Router nicht von UPnP-Sicherheitslücken betroffen - darauf weist der Hersteller AVM hin. Demnach ist die Software libupnp, die die Sicherheitslücken aufweist, nicht in Fritz!Box-Routern enthalten. +++ Update für Cheetah3D - die Version 6.2 des Programms bietet zahlreiche Verbesserungen und Fehlerkorrekturen. Cheetah3D ermöglicht das Konstruieren, Rendern und Animieren von 3D-Objekten und –Szenen.

Neue Apple-TV-Generation vor Ankündigung? (Update)

Apple bereitet offenbar die Einführung einer neuen Apple-TV-Generation vor. Darauf deuten von der US-Behörde Federal Communications Commission (FCC) veröffentlichte Dokumente hin. Demnach hat die FCC einem bisher nicht erhältlichen Apple-TV-Modell die Freigabe erteilt. Es ist etwas kleiner als die aktuelle Apple-TV-Generation und trägt die Modellnummer A1469.

Toau erzeugt Audiodateien aus Texten

Mac OS X bietet die Möglichkeit, aus Text eine Audiodatei zu erzeugen. Dazu wird in einem Programm der gewünschte Textbereich markiert und im Dienste-Menü der Befehl "Als gesprochenen Titel zu iTunes hinzufügen" ausgewählt. Mac OS X nimmt dann die Umwandlung vor und fügt die Audiodatei automatisch zur iTunes-Bibliothek hinzu. Eine Alternative zum Dienste-Menü ist das kostenlose Programm Toau.

Mediacenter-Software XBMC in neuer Version

Die kostenlose Mediacenter-Software XBMC ist in der Version 12 erschienen. Zu den Neuerungen gehören Live-TV-Unterstützung inklusive Videoaufzeichnung, Wiedergabe von HD-Audio, 64-Bit-Unterstützung, Verbesserungen an der Benutzeroberfläche, Leistungsoptimierungen, Unterstützung zusätzlicher Bildformate und erweiterte AirPlay-Unterstützung.

Update für Web-Browser Opera

Der Web-Browser Opera ist in der Version 12.13 (19,1 MB, mehrsprachig) erschienen. Diese verbessert die Stabilität und beseitigt einige Fehler. Außerdem wurden vier Sicherheitslücken in Opera 12.13 geschlossen. Zwei dieser Schwachstellen werden als gefährlich eingestuft, da sie unter Umständen Angreifern das Einschleusen und Ausführen von Schadcode ermöglichen. Das Programm setzt einen Intel-Prozessor und Mac OS X 10.5 oder neuer voraus.

LibreOffice 3.6.5 verbessert Stabilität, behebt Fehler

Die kostenlose Bürosoftware LibreOffice liegt seit heute in der Version 3.6.5 vor. Diese verbessert die Stabilität und behebt zahlreiche Fehler, unter anderem im Zusammenhang mit dem Import von RTF-Dokumenten und der Benutzeroberfläche.

Microsoft veröffentlicht Update für Office 2011

Microsoft hat ein Update für die Bürosoftware Office 2011 veröffentlicht. Die Version 14.3 behebt Probleme in Outlook und PowerPoint. Einzelheiten erläutert der Hersteller auf dieser Web-Seite. Das Update steht via Web (111 MB, deutsch) und über die in Office 2011 integrierte Aktualisierungsfunktion zum Download bereit.

Microsoft vermietet Office

Microsofts Office-Software kann ab sofort auch gemietet werden. "Office 365 Home Premium" kostet 99 Euro pro Jahr bzw. alternativ zehn Euro pro Monat und ermöglicht die Nutzung von Office 2011 für Mac OS X und von Office 2013 für Windows auf bis zu fünf Computern. Im Preis inbegriffen sind außerdem 60 Skype-Freiminuten für Anrufe ins Telefonnetz und 20 GB Speicherplatz bei SkyDrive.

Ticker: Little Snitch zum Sonderpreis; Sicherheitslücken in Routern

Little Snitch zum Sonderpreis - die Firewall-Software ist derzeit für nur 14,98 statt 29,95 Euro erhältlich. Anlass ist der zehnte Geburtstag des Programms. +++ golem.de: "Schwere UPnP-Lücke in Hunderten von Routern". Die Schwachstellen in der Software libupnp, die in vielen Routern zum Einsatz kommt, werden als gefährlich eingestuft. libupnp 1.6.18 schließt die Sicherheitslücken. Bis zur Veröffentlichung von Updates durch die Hersteller wird die Abschaltung der UPnP-Funktion empfohlen. +++ Things vorübergehend günstiger - die Aufgabenverwaltung ist bis zum 31. Januar für nur 21,99 statt 44,99 Euro im Mac-App-Store erhältlich (Partnerlink).

Apple kündigt iPad mit 128 GB Speicherkapazität an

Apple hat heute ein iPad mit 128 GB Speicherkapazität vorgestellt. Es kommt am 05. Februar in den Handel. Die WLAN-Ausführung kostet 799 Euro, das Modell mit WLAN und Mobilfunk ist für 929 Euro zu haben. Zuvor war das iPad nur mit 16, 32 und 64 GB Speicherkapazität erhältlich.

"League of Legends": Mac-Version im Betatest

Riot Games hat eine Mac-Version von "League of Legends" angekündigt. Sie befindet sich im Betatest (39,8 MB, mehrsprachig) und setzt Mac OS X 10.6 oder neuer voraus. Mit der Betaversion kann "League of Legends" auf Testservern gespielt werden. Eine künftige Betaversion soll den Zugriff auf die regulären Server ermöglichen.

Verlosung: 5x "OS X 10.8 - Das umfassende Handbuch" zu gewinnen

Seit Ende letzten Jahres ist "OS X 10.8 Mountain Lion - Das umfassende Handbuch" erhältlich. In dem rund 1000seitigen Werk führt der Autor Kai Surendorf in nahezu alle Aspekte des aktuellen Apple-Betriebssystems ein. Das Buch richtet sich sowohl an Einsteiger, die Mac OS X kennenlernen möchten, als auch an fortgeschrittene Anwender, da auch Themen wie Administration, AppleScript, Boot Camp, Mac OS X Server, Netzwerkplanung, Problembehebung und Terminal behandelt werden. Zusammen mit dem Galileo-Verlag verlost MacGadget fünf Exemplare des Buchs.

Code- und Texteditor Tincta in neuer Version

Mr. Fridge Software hat den kostenlosen Code- und Texteditor Tincta in der Version 2.0 (4,6 MB, englisch) veröffentlicht. Zu den Neuerungen gehören Anpassung an das Retina-Display des MacBook Pro, Verbesserungen für die farbliche Syntax-Hervorhebung, schnelleres Speichern von Dateien und viele Fehlerkorrekturen.

Textverarbeitung Mellel an Retina-Display angepasst

Die Textverarbeitung Mellel ist in der Version 3.1 erschienen. Zu den Neuerungen gehören Anpassung an das Retina-Display des MacBook Pro, verbesserter Import von OPML-, RTF- und TXT-Dokumenten, ein verbesserter Vorlagen-Browser, Festlegung eine Standardsprache und Verbesserungen an der Benutzeroberfläche.

Update für Set-top-Box Apple TV

Apple hat heute ein Update für die zweite und dritte Generation der Set-top-Box Apple TV herausgebracht. Wichtigste Neuerung der Version 5.2: Steuerung von Apple TV und Texteingaben per Bluetooth-Tastatur. Einzelheiten zur Unterstützung von Bluetooth-Tastaturen erläutert der Hersteller in diesem Support-Dokument.

Apple veröffentlicht Xcode 4.6

Apple hat die Entwicklungsumgebung Xcode in der Version 4.6 vorgelegt. Zu den Neuerungen gehören Unterstützung für das iOS 6.1, Verbesserungen für die Code-Vervollständigung, Stabilitätsoptimierungen, zusätzliche Compiler-Warnungen, Verbesserungen für Analysefunktion und Debugger sowie Fehlerkorrekturen. Xcode 4.6 setzt Mac OS X 10.7.4 oder neuer voraus und steht kostenlos im Mac-App-Store (Partnerlink) zum Download bereit. Xcode ermöglicht die Entwicklung von Software für Mac OS X und iOS.

Apple veröffentlicht iOS 6.1

Apple hat heute das iOS 6.1 zum Download bereitgestellt. Das Betriebssystemupdate erweitert die LTE-Unterstützung und behebt einige Fehler. Außerdem wurden zahlreiche Sicherheitslücken geschlossen.

Delock stellt optische Thunderbolt-Kabel vor

Delock hat heute drei optische Thunderbolt-Kabel angekündigt. Sie haben eine Länge von zehn, 20 und 30 Metern und kommen Ende Februar in den Handel. Die optischen Thunderbolt-Kabel haben gegenüber den bisher erhältlichen elektronischen Thunderbolt-Kabeln den Vorteil, dass auch über längere Distanzen die volle Datenübertragungsrate von zehn Gbit pro Sekunde gewährleistet werden kann.

Spekulationen um Standort von Bonner Apple-Store

Seit einiger Zeit sucht Apple Personal für ein Ladengeschäft in Bonn (MacGadget berichtete). Zu Standort und Eröffnungstermin hat sich das Unternehmen bislang nicht geäußert. Die Zeitung General-Anzeiger Bonn bringt nun das Gebäude der Commerzbank am Münsterplatz als Standort ins Spiel. Demnach wird die Bank nach Angaben des Bonner Bauordnungsamtes aus dem Gebäude ausziehen. Neuer Mieter soll ein "populärer Einzelhandel" sein.

Startschuss für neuen Video-Codec HEVC

Die International Telecommunications Union (ITU) hat den neuen Video-Codec HEVC (High Efficiency Video Coding) freigegeben. Der neue, auch als H.265 bekannte Videokompressionsstandard soll gegenüber dem Video-Codec H.264 Effizienzsteigerungen von bis zu 50 Prozent ermöglichen, d. h. für die gleiche Bildqualität wird im Idealfall nur noch die halbe Dateigröße benötigt. Die ersten Software-Encoder/-Decoder für H.265 werden für das Jahresende erwartet. Produkte mit H.265-Hardwarebeschleunigung sollen ab dem Jahr 2014 ausgeliefert werden. HEVC wurde von der Moving Picture Experts Group (MPEG) und der Video Coding Experts Group (VCEG) entwickelt.

Mac-Version von "Napoleon: Total War" angekündigt

Feral Interactive bringt einen weiteren Teil der beliebten Spieleserie "Total War" auf den Mac. Wie das Unternehmen heute mitteilte, soll das Strategiespiel "Napoleon: Total War" im Frühjahr als Mac-Version auf den Markt kommen. Der Preis und die Systemanforderungen stehen noch nicht fest.

Systemutility Onyx in neuer Version

Das kostenlose Systemutility Onyx ist in der Version 2.6.7 (17,7 MB, mehrsprachig) erschienen. Diese verbessert die Überprüfung von Laufwerken und behebt diverse Fehler. Onyx 2.6.7 setzt Mac OS X 10.8 oder neuer voraus.

Update für Fritz!Box-Anrufmanager Frizzix

Frizzix, ein kostenloser Anrufmanager für Fritz!Box-Hardware, liegt seit kurzem in der Version 1.6.16 vor (2,8 MB, mehrsprachig) vor. Diese behebt Probleme mit dem Fritz!OS 5.50, älteren Firmwareversionen und Fritz!Box-Cable-Modellen. Außerdem ist das Programm nun wieder unter Mac OS X 10.6.x lauffähig.

Börsenwert: Apple fällt auf zweiten Platz zurück

Der Abwärtstrend der Apple-Aktie (AAPL) hat sich am heutigen Handelstag an der New Yorker Technologiebörse Nasdaq Composite fortgesetzt. Der Kurs von AAPL sank um 10,62 Dollar oder 2,36 Prozent auf 439,88 Dollar. Bereits am Donnerstag verzeichnete AAPL einen Kursrückgang um mehr als zwölf Prozent.

Mac-Version von "Wiso EÜR + Kasse 2013" erschienen

Der Softwarehersteller Buhl Data hat nach "Wiso steuer:Mac" ein weiteres Programm auf den Mac portiert. "Wiso EÜR + Kasse 2013" ist ab sofort auch für Mac OS X erhältlich. Die ab Mac OS X 10.6.6 lauffähige Anwendung dient zur Erstellung einer Einnahme-/Überschuss-Rechnung und richtet sich an Freiberufler und Gewerbetreibende sowie an Angestellte und Beamte mit Nebeneinkünften.



Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007