Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Ticker: Neues MacBook Air zum Sonderpreis; iMessage-Spam melden

Neues MacBook Air zum Sonderpreis - Amazon bietet das neue 11,6-Zoll-MacBook-Air mit 128-GB-SSD derzeit für nur 919 Euro an (Partnerlink). Zum Vergleich: Bei Apple kostet das Notebook 999 Euro. +++ Update für Steam-Client - die neue Version führt Unterstützung für die Funktion App-Nap von OS X 10.9 ein. App-Nap reduziert die Prozessorauslastung durch ungenutzte Software. +++ iMessage-Spam melden - in einem neuen Support-Dokument beschreibt Apple, wie unerwünschte iMessage-Mitteilungen gemeldet werden können.

FinderPop 2.5 unterstützt Sicherheitstechnik Gatekeeper

Der Entwickler Turlough O'Connor hat FinderPop in der Version 2.5 (zwei MB, mehrsprachig, Universal Binary) vorgelegt. Diese führt Unterstützung für die OS-X-Sicherheitstechnik Gatekeeper ein und behebt diverse Fehler.

DTP-Software Scribus in neuer Version

Die kostenlose DTP-Software Scribus liegt seit heute in der Version 1.4.3 (100,5 MB, mehrsprachig) vor. Zu den Neuerungen gehören die Erzeugung von QR-Codes, zusätzliche Farbpaletten, aktualisierte Übersetzungen, Verbesserungen für die Preflight-Funktion, ein aktualisiertes Handbuch und zahlreiche Fehlerkorrekturen.

Adobe veröffentlicht Update für Bridge CC

Adobe hat ein Update für Bridge CC herausgebracht. Die Version 6.0.1 soll mehrere von Anwendern gemeldete Fehler beseitigen. Einzelheiten zu den behobenen Problemen nannte der Hersteller nicht. Das Update steht via Web (85,3 MB, mehrsprachig) und über die in Bridge CC integrierte Aktualisierungsfunktion zum Download bereit. Bridge ist ein Medien-Manager, der zur Creative-Cloud gehört. Das Programm setzt OS X 10.6.8 oder neuer voraus.

VLC media player 2.0.8 verbessert Stabilität, behebt Fehler

Der VLC media player ist in der Version 2.0.8 erschienen. Diese verbessert die Stabilität und behebt einige Fehler. Der kostenlose Mediaplayer setzt mindestens OS X 10.5 voraus und steht für PowerPC-Macs (27,4 MB, mehrsprachig) und für Intel-Macs (27,6 MB, mehrsprachig, 32-Bit) zum Download bereit. Für OS X 10.6 oder neuer ist auch eine 64-Bit-Version (29 MB, mehrsprachig) verfügbar. Demnächst soll der VLC media player 2.1 erscheinen.

Apple-Tochterfirma FileMaker stellt Bento ein

Aus für die beliebte Datenbanksoftware Bento: Die Apple-Tochterfirma FileMaker hat bekannt gegeben, dass die Anwendung nicht mehr weiterentwickelt wird. Bento soll noch bis zum 30. September 2013 im Mac-App-Store und iOS-App-Store angeboten werden. Der technische Support für Bento endet am 30. Juli 2014.

Apple: Update für Final Cut Pro X

Apple hat ein Update für die Videobearbeitungssoftware Final Cut Pro X veröffentlicht. Die Version 10.0.9 bietet Stabilitätsverbesserungen und behebt mehrere Probleme mit Interlaced-Medien und Segmenten mit Retiming-Effekten, die Exportfehler verursachen konnten. Außerdem wurde ein Fehler beseitigt, durch den grüne Bildfehler bei Sony-XAVC-Medien auftreten konnten.

Google schließt Sicherheitslücken in Chrome

Google hat den Web-Browser Chrome in der Version 28.0.1500.95 (51,5 MB, mehrsprachig) veröffentlicht. Diese behebt nach Herstellerangaben elf Sicherheitslücken. Die Anwendung setzt OS X 10.6 oder neuer voraus. Bestehende Chrome-Installationen werden automatisch auf die Version 28.0.1500.95 aktualisiert. Im nächsten Monat soll Chrome 29 erscheinen (MacGadget berichtete). Chrome 29 wartet mit Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen auf und führt Unterstützung für den Videocodec VP9 ein.

Thunderbolt Express Dock ab August bei allen Händlern erhältlich

Bislang ist das Thunderbolt Express Dock in Deutschland nur bei Apple erhältlich. Dies ändert sich Mitte August: Wie der Hersteller Belkin auf Anfrage von MacGadget mitteilte, beginnt am 12. August die Auslieferung des Produkts an die Distributoren, die dann ihrerseits die Händler beliefern. Das Thunderbolt Express Dock kostet 299 Euro.

Rollenspiel "Das Schwarze Auge: Die Schicksalsklinge" neu aufgelegt

United Independent Entertainment hat eine Neuauflage von "Das Schwarze Auge: Die Schicksalsklinge" auf den Markt gebracht. Das Rollenspiel erschien erstmals im Jahr 1992. Die neue Version bietet moderne 3D-Grafik und zahlreiche spielerische Verbesserungen.

iPhone 5S mit Fingerabdruckssensor?

Bereits seit einiger Zeit wird über einen Fingerabdruckssensor in der nächsten iPhone-Generation spekuliert. Diese Spekulationen haben nun neue Nahrung erhalten.

Apple veröffentlicht Betaversion von iTunes 11.1

Apple hat den Entwicklern eine erste Betaversion von iTunes 11.1 zur Verfügung gestellt. Diese führt Unterstützung für den neuen Internetradio-Service iTunes-Radio ein, den das Unternehmen im Juni auf der Entwicklerkonferenz WWDC ankündigte. iTunes-Radio soll im Herbst starten und anfangs nur in den USA verfügbar sein.

Apple: Update für Configurator

Apple hat ein Update für das Programm Configurator veröffentlicht. Die Version 1.3.1 "verbessert die Stabilität unter OS X Lion und ermöglicht über den Bereich 'Vorbereiten' die Installation eines einzelnen Konfigurationsprofils auf allen nicht betreuten Geräten", so der Hersteller. Der Configurator dient zur Einrichtung und Verwaltung von iOS-Geräten. Die Software setzt mindestens OS X 10.7.5 voraus und steht kostenlos im Mac-App-Store (Partnerlink) zum Download bereit.

iOS 7.0: Apple veröffentlicht neue Betaversion

Apple hat eine vierte Betaversion des iOS 7.0 veröffentlicht. Diese bringt nicht näher beschriebene Verbesserungen und Fehlerkorrekturen mit. Das iOS 7.0 wurde im Juni auf der Entwicklerkonferenz WWDC in San Francisco vorgestellt. Das Betriebssystem soll im Laufe des Jahres auf den Markt kommen - Experten erwarten die Veröffentlichung für den September.

Neues Abenteuerspiel: "Journey of a Roach"

Daedalic Entertainment hat heute mit "Journey of a Roach" ein neues Abenteuerspiel angekündigt. In dem schwarzhumorigen Comic-Adventure suchen die beiden Kakerlaken Jim und Bud den Weg aus einem Atomschutzbunker an die postapokalyptische Erdoberfläche.

Apple: Bob Mansfield nicht mehr im Topmanagement

Apple hat eine Änderung im Topmanagement vorgenommen: Bob Mansfield gehört ab sofort nicht mehr zur obersten Führungsebene des Konzerns. Wie ein Apple-Sprecher gegenüber AllThingsD erklärte, sei Mansfield aber weiterhin für das Unternehmen tätig und arbeite an "Spezialprojekten". Mansfield wollte im Sommer 2012 in den Ruhestand gehen, entschied sich aber doch zum Bleiben. Bislang bekleidete Mansfield die Position des "Senior Vice President of Technologies" und leitete die Halbleiter- und Funktechnologie-Teams bei Apple. Wer der Nachfolger von Mansfield wird, ist noch nicht bekannt.

Apple-Tochterfirma HopStop aktualisiert iOS-App

Die Apple-Tochterfirma HopStop hat ihre gleichnamige iOS-App in der Version 2.6 veröffentlicht. HopStop hilft bei der Navigation durch große Städte mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Fahrrad, Taxi oder zu Fuß.

Telekom veröffentlicht Mac-Client für Cloud-Dienst

Die Deutsche Telekom hat einen Mac-Client (17,3 MB, deutsch) für den Cloud-Dienst TelekomCloud veröffentlicht. Mit Sync-Plus können E-Mails, Adressen und Termine zwischen mehreren Macs und anderen Geräten mit Sync-Plus-Client synchronisiert werden.

Verschlüsselungssoftware: GPGMail 2.0 ist fertig

GPGMail, ein Plug-in für Apple Mail, ist in der finalen Version 2.0 (vier MB, englisch) erschienen. Wichtigste Neuerung: Anpassung an das aktuelle Mac-Betriebssystem OS X 10.8 "Mountain Lion".

Unified Color stellt HDR Expose 3 vor

Der Softwarehersteller Unified Color hat die Verfügbarkeit von HDR Expose 3 bekannt gegeben. Die HDR-Software setzt einen Intel-Prozessor und OS X 10.5 oder neuer voraus und kostet 119,95 Euro. Eine Demoversion steht zum Download (54,7 MB, deutsch) bereit. HDR Expose 3 nutzt mehrere unterschiedlich belichtete Aufnahmen des gleichen Motivs, um so genannte HDR-Fotos (HDR steht für High Dynamic Range) zu erstellen.

Ticker: Adobe-Software zum Sonderpreis; Update für Devonthink

Photoshop Elements 11 und Premiere Elements 11 zum Sonderpreis - Amazon bietet das Bundle aus der Bildbearbeitungs- und der Videobearbeitungssoftware derzeit für nur 79,85 statt 148,75 Euro an (Partnerlink; versandkostenfreie Lieferung). +++ Update für Devonthink - die Version 2.6.1 des Informations- und Dokumentenmanagers bietet zahlreiche Detailverbesserungen und Fehlerkorrekturen. +++ "The Next Big Thing" kurzzeitig günstiger - das Abenteuerspiel ist vorübergehend für nur 8,99 statt 19,99 Euro im Mac-App-Store erhältlich (Partnerlink).

Update für Aufgabenverwaltung Wunderlist

Die Aufgabenverwaltung Wunderlist ist in der Version 2.2 erschienen (Mac-App-Store-Partnerlink). Zu den Neuerungen gehören Anhängen von Dateien zu Aufgaben (Pro-Version), Zuweisung von Schlagwörtern zu Aufgaben, eine verbesserte Suchfunktion, Stabilitätsoptimierungen und Fehlerkorrekturen. Wunderlist 2.2 setzt OS X 10.7 oder neuer voraus und kann kostenlos genutzt werden. Die Pro-Version mit zusätzlichen Funktionen kostet 4,49 Euro pro Monat bzw. 44,99 Euro pro Jahr.

Bildbearbeitungssoftware TouchRetouch für OS X erschienen

Adva Soft hat eine Mac-Version der Bildbearbeitungssoftware TouchRetouch veröffentlicht. Sie setzt OS X 10.7 oder neuer voraus und ist zum Preis von 8,99 Euro im Mac-App-Store (Partnerlink) erhältlich. TouchRetouch stellt Retusche-, Farbkorrektur- und Klonwerkzeuge zur Verfügung.

Landschaftsgenerator Vue 11.5: Kostenlose Version für private Nutzung

E-On Software hat die Verfügbarkeit der "Vue 11.5 Personal Learning Edition" bekannt gegeben. Es handelt sich dabei um eine kostenlose, für den nichtkommerziellen Einsatz konzipierte Version des Landschaftsgenerators "Vue 11.5 xStream/Infinite". Im Vergleich zur kommerziellen Variante ist bei der "Personal Learning Edition" das Netzwerk-Rendering abgeschaltet, außerdem können die erstellten Landschaften Wasserzeichen und ein Logo des Herstellers enthalten.

Neuer Mac mini kurz vor Ankündigung?

Im Apple-Online-Store sind die Lieferzeiten für die aktuellen Mac-mini-Modelle überraschend gestiegen. Anstelle von "Versandfertig innerhalb von 24 Stunden" gibt Apple für alle Konfigurationen nun "Versandfertig in fünf bis sieben Geschäftstagen" an. Dies könnte auf die kurz bevorstehende Ankündigung einer neuen Mac-mini-Generation hindeuten. Bei allen anderen Mac-Baureihen blieben die Lieferzeiten unverändert.

Apple: Erstes Update für Logic Pro X

Apple hat heute ein erstes Update für die neue Musikproduktionssoftware Logic Pro X veröffentlicht. Die Version 10.0.1 bietet Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen und behebt mehrere Fehler.

Steinberg kündigt HALion 5 und HALion Sonic 2 an

Steinberg hat die Verfügbarkeit der Sound-Design-Anwendungen HALion 5 und HALion Sonic 2 bekannt gegeben. HALion 5 und HALion Sonic 2 setzen mindestens OS X 10.7 voraus und laufen als eigenständige Programme oder als VST- und Audio-Unit-Plugin.

Maxon stellt Cinema 4D R15 vor

Maxon hat die Animations-, Modelling- und Renderingsoftware Cinema 4D in der Version R15 angekündigt. Diese soll eine höhere Rendering-Qualität und –Geschwindigkeit, ein komplett überarbeitetes Beveling, neu entwickelte Typo-Werkzeuge und weitere Neuerungen bieten.

LibreOffice 4.1 steht zum Download bereit

Die Document Foundation hat die kostenlose Bürosoftware LibreOffice heute in der finalen Version 4.1 (183 MB, englisch) veröffentlicht. Das deutsche Sprachpaket muss separat heruntergeladen (16,6 MB) werden. LibreOffice 4.1 wartet mit zahlreichen Neuerungen auf.

"Die Siedler von Catan" als Mac-Version erschienen

United Soft Media hat eine Mac-Umsetzung des beliebten Brettspiels "Die Siedler von Catan" veröffentlicht. Sie ist zum Preis von 14,99 Euro im Mac-App-Store (Partnerlink) erhältlich. Die Mac-Version enthält die Erweiterungen "Seefahrer" und "Städte & Ritter" sowie die Szenarien "Verwunschenes Land" und "Großer Kanal".



Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007