Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Ticker: Rabatt auf iPhone-Speicherstick; Update für Videobearbeitung Shotcut

04. Jan 2017 19:00 Uhr - Redaktion

Rabatt auf iPhone-Speicherstick - das Produkt des Herstellers Omars mit 64 GB Kapazität ist bei Amazon derzeit für 44,99 statt 99,99 Euro erhältlich (Partnerlink). Der Stick lässt sich auch mit iPad und iPod touch verwenden und bietet neben einem Lighnting- auch einen USB-A-Port. Zur Nutzung wird die mit iOS 10 kompatible App WitStick (iOS-App-Store-Partnerlink) benötigt. +++ Update für Videobearbeitung Shotcut - die Version 17.01 des kostenlosen, ab OS X Mountain Lion lauffähigen Programms bietet diverse Fehlerkorrekturen. +++ derstandard.at: "Krypto-Messenger Threema könnte Schweiz wegen Vorratsdatenspeicherung verlassen".

LaCie: Thunderbolt-3-Festplatte mit bis zu zehn TB Kapazität

04. Jan 2017 18:30 Uhr - sw

Die Seagate-Tochterfirma LaCie hat mit der "d2 Thunderbolt 3" eine externe Festplatte mit der Thunderbolt-3-Schnittstelle angekündigt. Zum Einsatz kommen 3,5-Zoll-Festplatten (Seagate Barracuda Pro), die mit 7200 Umdrehungen pro Minute arbeiten. Auch die Nutzung am MacBook, das zwar über USB-C, nicht jedoch über Thunderbolt 3 verfügt, ist möglich. Dazu steht ein separater USB-C-Port bereit.

Entwickler kritisieren Apple wegen fehlerhafter PDF-Unterstützung in macOS Sierra

04. Jan 2017 18:00 Uhr - Redaktion

Bereits zur Markteinführung von macOS Sierra gab es mehrere gravierende Probleme mit der PDF-Unterstützung, die unter anderem im Zusammenhang mit der Fujitsu-Software ScanSnap aufgetreten sind. Zwar hat Fujitsu zwischenzeitlich mit Updates reagiert, doch das aktuelle Mac-Betriebssystem hat weiterhin mit PDF-Problemen zu kämpfen. Die Ursache liegt in der PDF-Engine PDFKit, die Apple für macOS Sierra umgeschrieben hat – dabei ist offenbar einiges schiefgelaufen.

Für kommende Macs: Intel stellt weitere Kaby-Lake-Prozessoren vor

04. Jan 2017 17:00 Uhr - Redaktion

Im Sommer hat Intel mit der schrittweisen Einführung der neuen Prozessorarchitektur Kaby Lake begonnen. Diese setzt der Halbleiterhersteller nun fort – zur IT- und Unterhaltungselektronik-Fachmesse CES 2017 in Las Vegas kündigte Intel zahlreiche weitere Kaby-Lake-Prozessoren an. Darunter sind mehrere Modelle (Core i5 und Core i7 mit zwei und vier Kernen und bis zu acht MB L3-Cache), die sich für Upgrades der Baureihen MacBook Pro, iMac und Mac mini anbieten. In der neuen MacBook-Pro-Generation setzt Apple bekanntlich auf Skylake-Chips, da deren Kaby-Lake-basierte Nachfolger zum Produktionsstart der Mobilmacs noch nicht verfügbar waren.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007