Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Datum

Apple legt nächsten Quartalsbericht am 31. Januar vor – Umsatzsteigerung erwartet

Apple hat den Termin für die Veröffentlichung des nächsten Quartalsberichts bekannt gegeben. Die Zahlen des ersten Quartals des Geschäftsjahres 2017 werden demnach am Dienstag, den 31. Januar, veröffentlicht. Nach drei Quartalen mit Umsatzrückgängen zeichnet sich beim Mac- und iPhone-Hersteller für den letzten Dreimonatszeitraum ein Plus bei den Einnahmen ab. Im Oktober erklärte Apple, für das erste Quartal des neuen Geschäftsjahres einen Umsatz zwischen 76 bis 78 Milliarden US-Dollar zu erwarten – dies wäre eine neuer Rekord in der 40jährigen Geschichte des Unternehmens.

Ticker: Rabatt auf iPhone-Speicherstick; Update für Videobearbeitung Shotcut

Rabatt auf iPhone-Speicherstick - das Produkt des Herstellers Omars mit 64 GB Kapazität ist bei Amazon derzeit für 44,99 statt 99,99 Euro erhältlich (Partnerlink). Der Stick lässt sich auch mit iPad und iPod touch verwenden und bietet neben einem Lighnting- auch einen USB-A-Port. Zur Nutzung wird die mit iOS 10 kompatible App WitStick (iOS-App-Store-Partnerlink) benötigt. +++ Update für Videobearbeitung Shotcut - die Version 17.01 des kostenlosen, ab OS X Mountain Lion lauffähigen Programms bietet diverse Fehlerkorrekturen. +++ derstandard.at: "Krypto-Messenger Threema könnte Schweiz wegen Vorratsdatenspeicherung verlassen".

LaCie: Thunderbolt-3-Festplatte mit bis zu zehn TB Kapazität

Die Seagate-Tochterfirma LaCie hat mit der "d2 Thunderbolt 3" eine externe Festplatte mit der Thunderbolt-3-Schnittstelle angekündigt. Zum Einsatz kommen 3,5-Zoll-Festplatten (Seagate Barracuda Pro), die mit 7200 Umdrehungen pro Minute arbeiten. Auch die Nutzung am MacBook, das zwar über USB-C, nicht jedoch über Thunderbolt 3 verfügt, ist möglich. Dazu steht ein separater USB-C-Port bereit.

Entwickler kritisieren Apple wegen fehlerhafter PDF-Unterstützung in macOS Sierra

Bereits zur Markteinführung von macOS Sierra gab es mehrere gravierende Probleme mit der PDF-Unterstützung, die unter anderem im Zusammenhang mit der Fujitsu-Software ScanSnap aufgetreten sind. Zwar hat Fujitsu zwischenzeitlich mit Updates reagiert, doch das aktuelle Mac-Betriebssystem hat weiterhin mit PDF-Problemen zu kämpfen. Die Ursache liegt in der PDF-Engine PDFKit, die Apple für macOS Sierra umgeschrieben hat – dabei ist offenbar einiges schiefgelaufen.

Update für Firewall-Software Little Snitch verbessert Stabilität, behebt Fehler

Der in Wien beheimatete Softwarehersteller Objective Development hat heute die Verfügbarkeit von Little Snitch 3.7.2 bekannt gegeben. Das Update für das beliebte Firewall-Programm verbessert die Stabilität und behebt verschiedene Fehler. Darüber hinaus haben die Entwickler den Schutz vor simulierten Klicks und Tastatureingaben verbessert.

Für kommende Macs: Intel stellt weitere Kaby-Lake-Prozessoren vor

Im Sommer hat Intel mit der schrittweisen Einführung der neuen Prozessorarchitektur Kaby Lake begonnen. Diese setzt der Halbleiterhersteller nun fort – zur IT- und Unterhaltungselektronik-Fachmesse CES 2017 in Las Vegas kündigte Intel zahlreiche weitere Kaby-Lake-Prozessoren an. Darunter sind mehrere Modelle (Core i5 und Core i7 mit zwei und vier Kernen und bis zu acht MB L3-Cache), die sich für Upgrades der Baureihen MacBook Pro, iMac und Mac mini anbieten. In der neuen MacBook-Pro-Generation setzt Apple bekanntlich auf Skylake-Chips, da deren Kaby-Lake-basierte Nachfolger zum Produktionsstart der Mobilmacs noch nicht verfügbar waren.

Elgato stellt Thunderbolt-3-Dock mit neun Schnittstellen vor

Der Zubehörhersteller Elgato hat heute ein Thunderbolt-3-Dock für die neue MacBook-Pro-Generation und kommende Macs mit der Hochleistungsschnittstelle angekündigt. Es kommt im Laufe des ersten Quartals zum Preis von 299,95 Euro in den Handel und verfügt über neun Anschlüsse.

Fritz!Box-Anrufmanager Dial!List an macOS Sierra und neue Fritz!OS-Versionen angepasst

Dial!List, ein Anrufmanager für Fritz!Box-Router des Berliner Herstellers AVM, liegt seit heute in der Version 1.8 vor. Wichtigste Neuerungen: Anpassungen an das aktuelle Betriebssystem macOS Sierra und Unterstützung für die Fritz!OS-Betriebssystemversionen 6.69 und 6.80.

Aerial: Kostenloses Tool bringt Apple-TV-Bildschirmschoner auf den Mac

Apple bietet für seine Set-top-Box mehrere Bildschirmschoner mit Luftbildaufnahmen von bekannten Orten (New York City, San Francisco, Hawaii, die Große Mauer...) in hoher Auflösung an. Erst im Dezember hat der Hersteller weitere Aufnahmen hinzugefügt, unter anderem von Los Angeles, Dubai und Grönland. Mit einem kostenlosen Tool lassen sich die Apple-TV-Bildschirmschoner auch auf dem Mac genießen.

Gerücht: Dritte Apple-Watch-Generation mit längerer Akkulaufzeit?

Einst von Herstellern und Analysten als "Next Big Thing" gefeiert und mit rosigen Zukunftsprognosen geschmückt, fristen Smartwatches heute de facto immer noch ein Nischendasein. Im Vergleich zu Smartphones oder Tablets sind die Smartwatch-Verkaufszahlen weiterhin verschwindend gering und im zweiten und dritten Quartal 2016 sogar gesunken. Dafür gibt es mehrere Gründe.

Update für Open-Source-Fotosoftware darktable

Im Dezember ist darktable, ein kostenloses Programm zur Verwaltung und Bearbeitung von Fotos im Rohdatenformat (RAW), in der stark verbesserten Version 2.2 erschienen (neu sind unter anderem eine automatische Perspektivkorrektur zur Begradigung schiefer oder geneigter Aufnahmen und ein Verflüssigen-Werkzeug zum Verzerren von Bildbereichen). Nun haben die Entwickler der Open-Source-Software ein erstes Update für darktable 2.2 veröffentlicht.

Neuerungen 2017: Abschaffung der Roaming-Gebühren, Abschaltung von DVB-T, mehr Transparenz bei Internetanschlüssen

Im Jahr 2017 gibt es mehrere Neuerungen, die für Nutzer von Computern, Smartphones, Tablets und anderen elektronischen Geräten relevant sind. Sie betreffen unter anderem Roaming-Gebühren, das digitale terrestrische Fernsehen (DVB-T), das Java-Plugin und den Abschluss von Verträgen für Internetanschlüsse.

Dell: Dünner 27-Zoll-Bildschirm mit USB-C und HDR-Unterstützung

Das Angebot an Bildschirmen mit der USB-C-Schnittstelle für die neue MacBook-Pro-Generation wächst weiter. Dell hat zur IT- und Unterhaltungselektronik-Fachmesse CES 2017 in Las Vegas mit dem S2718D einen 27-Zoll-Monitor angekündigt, der eine Auflösung von 2560 mal 1440 Bildpunkten bei 108 ppi bietet und sich durch ein sehr dünnes Gehäuse auszeichnet.

Hoher Rabatt auf TuneSpan: iTunes-Mediatheken auf mehrere Laufwerke verteilen

Mit dem ab OS X Mountain Lion lauffähigen Programm TuneSpan lässt sich die iTunes-Mediathek auf mehrere Macs bzw. Laufwerke verteilen. Dies ist dann praktisch, wenn der Speicherplatz knapp wird oder bestimmte Inhalte wie beispielsweise Filme oder TV-Sendungen auf ein anderes Laufwerk ausgelagert werden sollen. Nun wird TuneSpan mit einem hohen Rabatt angeboten.

Ticker: Warp Shift ist Gratis-App der Woche; FAQ zum "UltraFine 5K Display"

Warp Shift ist Gratis-App der Woche - Apple bietet den Puzzler, dessen Spielprinzip an "Das verrückte Labyrinth" angelehnt ist, für wenige Tage kostenlos zum Download an (iOS-App-Store-Partnerlink). Warp Shift liegt auch auf Deutsch vor, kostet normalerweise 2,99 Euro und benötigt mindestens iOS 8.0. +++ FAQ zum "UltraFine 5K Display" - 9to5Mac hat häufig gestellte Fragen zum neuen 5K-Bildschirm mit Thunderbolt-3-Schnittstelle beantwortet. Der Monitor wird seit Mitte Dezember ausgeliefert. +++ PhotoScissors 3 kurzzeitig kostenlos - regulär kostet das ab OS X 10.7 lauffähige Programm zum Extrahieren von Objekten aus Fotos 19,99 Euro (Mac-App-Store-Partnerlink).

MagSafe für das neue MacBook Pro: Snapnator vor Auslieferung

Das im Herbst angekündigte, per Crowdfunding-Kampagne erfolgreich finanzierte Projekt Snapnator steht kurz vor dem Start. Snapnator ist ein zweiteiliger, magnetischer USB-C-Ladestecker, der eine MagSafe-ähnliche Funktionalität bereitstellt. Das Produkt kompensiert das Fehlen des magnetischen MagSafe-Ladeanschlusses bei der neuen MacBook-Pro-Generation sowie beim 2015er und 2016er MacBook.

iMeetingX: Neue Software hilft bei der Planung von Besprechungen und Workshops

Der Softwarehersteller Techno-Grafik, bekannt durch das Projektmanagementprogramm iTaskX, hat die Verfügbarkeit von iMeetingX bekannt gegeben. Die ab OS X Yosemite lauffähige Anwendung soll bei der Planung und Durchführung von Besprechungen und Workshops assistieren.

Gerücht: Betatest von iOS 10.3 soll in Kürze starten – erhält Apples Mobilbetriebssystem einen dunklen Oberflächenmodus?

Die Spekulationen um einen dunklen Oberflächenmodus für iPhone und iPad haben neue Nahrung erhalten. Einem aktuellen Gerücht zufolge wird angeblich Mitte Januar der Betatest von iOS 10.3 starten, das als wichtigste Neuerung einen Oberflächenmodus namens "Theatre Mode" erhalten soll. Damit könnte eine abgedunkelte Oberfläche gemeint sein, wie sie bereits seit Herbst für die Set-top-Box Apple TV verfügbar ist. Der "Theatre Mode" soll sich über das Kontrollzentrum an- und abschalten lassen.

MediathekView stellt sich neu auf: Update und neue Web-Site

MediathekView gehört im deutschsprachigen Raum zu den beliebtesten Open-Source-Programmen. Die Software ermöglicht Suche und Download von Filmen und Sendungen aus dem Online-Programmangebot der öffentlich-rechtlichen Fernsehsender. Nachdem das Projekt im Herbst vor dem Aus stand, startet MediathekView jetzt neu durch.

Update für Videokonverter HandBrake verbessert Stabilität, behebt Fehler

Zur Weihnachtszeit ist der beliebte Videokonverter HandBrake nach einer über 13jährigen Entwicklungszeit in der finalen Version 1.0 erschienen. Inzwischen haben die Entwickler des Open-Source-Projekts ein Update nachgereicht, das verschiedene Probleme behebt. HandBrake 1.0.1 steht seit kurzem zum Download (14 MB, Englisch) bereit und beseitigt mehrere Absturzursachen sowie weitere Fehler, die unter anderem die Benutzeroberfläche betreffen.



Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007