Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Apple: Auslieferung der drahtlosen BeatsX-Kopfhörer läuft an

07. Feb 2017 18:00 Uhr - sw

Die Apple-Tochterfirma Beats Electronics hat den Termin für den Verkaufsstart der im September angekündigten Bluetooth-Kopfhörer BeatsX bekannt gegeben. Sie werden demnach ab diesem Freitag (10. Februar) in den USA in den Ladengeschäften und im Online-Shop von Apple erhältlich sein. Zur Verfügbarkeit in Europa hat sich das Unternehmen indes noch nicht geäußert.

Ticker: Updates für Little Snitch und coconutBattery; Neuer iPhone-Werbespot

07. Feb 2017 15:15 Uhr - Redaktion

Update für Little Snitch - die Version 3.7.3 der Firewall-Software beseitigt eine selten auftretende Absturzursache (Kernel-Panic) sowie ein Problem mit Notifikationen. +++ Neuer iPhone-Werbespot - der einminütige Clip zeigt Videos, die im Rahmen der neuen Kampagne "One Night on iPhone 7" mit den aktuellen Apple-Smartphones aufgenommen wurden. Der Hersteller will damit zeigen, dass sich mit iPhone 7 (Plus) auch bei schwierigen Lichtverhältnissen hervorragende Aufnahmen anfertigen lassen. +++ coconutBattery 3.5.1 erschienen - das Update beseitigt eine Absturzursache bei Nutzung von Austauschakkus sowie ein weiteres Problem. Das Gratis-Tool gibt umfangreiche Informationen zu MacBook-Akkus aus und bietet eine Restlaufzeitanzeige.

Logitech stellt Mac-kompatible Webcam mit 4K-Auflösung vor

07. Feb 2017 14:30 Uhr - sw

Der Zubehörhersteller Logitech hat eine hochauflösende Videokamera mit Mac-Unterstützung auf den Markt gebracht. Brio unterstützt eine Auflösung von bis zu 4096 mal 2160 Pixeln bei 30 Bildern pro Sekunde (60 Bilder/Sekunde bei Full-HD), verfügt über einen fünffachen digitalen Zoom und ist ab sofort zum empfohlenen Verkaufspreis von 239 Euro im Handel erhältlich.

Apple-SIM: Truphone stellt LTE-Datentarife fürs iPad vor

07. Feb 2017 12:15 Uhr - Redaktion

Apple hat im Jahr 2014 eine eigene SIM-Karte für das iPad eingeführt. Der Vorteil: mit der Apple-SIM kann per Fingertipp ein Tarif eines beliebigen Anbieters gewählt werden. Der normalerweise erforderliche Kartentausch beim Anbieterwechsel entfällt – in Zeiten einer sich rasch verändernden Tariflandschaft (sinkende Preise, steigendes Datenvolumen) ein großes Plus. Außerdem ist die Apple-SIM auch auf Reisen praktisch, um in einem anderen Land unkompliziert einen günstigen lokalen Mobilfunkanbieter zu nutzen.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007