Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Apple: Auslieferung der drahtlosen BeatsX-Kopfhörer läuft an

Die Apple-Tochterfirma Beats Electronics hat den Termin für den Verkaufsstart der im September angekündigten Bluetooth-Kopfhörer BeatsX bekannt gegeben. Sie werden demnach ab diesem Freitag (10. Februar) in den USA in den Ladengeschäften und im Online-Shop von Apple erhältlich sein. Zur Verfügbarkeit in Europa hat sich das Unternehmen indes noch nicht geäußert.

Affinity Photo und Affinity Designer erhalten hellen Oberflächenmodus

Der englische Softwarehersteller Serif Labs arbeitet mit Hochdruck an der Weiterentwicklung der im Mac-Markt zunehmend beliebten Programme Affinity Photo und Affinity Designer. Nachdem erst Ende 2016 mit Affinity Photo 1.5 und Affinity Designer 1.5 zwei umfangreiche, kostenfreie Updates erschienen sind, wirft nun die Version 1.6 ihren Schatten voraus.

Ticker: Updates für Little Snitch und coconutBattery; Neuer iPhone-Werbespot

Update für Little Snitch - die Version 3.7.3 der Firewall-Software beseitigt eine selten auftretende Absturzursache (Kernel-Panic) sowie ein Problem mit Notifikationen. +++ Neuer iPhone-Werbespot - der einminütige Clip zeigt Videos, die im Rahmen der neuen Kampagne "One Night on iPhone 7" mit den aktuellen Apple-Smartphones aufgenommen wurden. Der Hersteller will damit zeigen, dass sich mit iPhone 7 (Plus) auch bei schwierigen Lichtverhältnissen hervorragende Aufnahmen anfertigen lassen. +++ coconutBattery 3.5.1 erschienen - das Update beseitigt eine Absturzursache bei Nutzung von Austauschakkus sowie ein weiteres Problem. Das Gratis-Tool gibt umfangreiche Informationen zu MacBook-Akkus aus und bietet eine Restlaufzeitanzeige.

Logitech stellt Mac-kompatible Webcam mit 4K-Auflösung vor

Der Zubehörhersteller Logitech hat eine hochauflösende Videokamera mit Mac-Unterstützung auf den Markt gebracht. Brio unterstützt eine Auflösung von bis zu 4096 mal 2160 Pixeln bei 30 Bildern pro Sekunde (60 Bilder/Sekunde bei Full-HD), verfügt über einen fünffachen digitalen Zoom und ist ab sofort zum empfohlenen Verkaufspreis von 239 Euro im Handel erhältlich.

Apple-Ladenkette expandiert weiter – Eröffnung von Store in Kölner Innenstadt im März oder April

Apple treibt nicht nur den Umbau seiner 490 Filialen umfassenden Ladenkette intensiv voran, sondern plant darüber hinaus weitere Standorte auf der ganzen Welt, darunter möglicherweise die Champs-Élysées in Paris. Dies deutete Apple-Chef Tim Cook zu Wochenbeginn bei einem Besuch in Frankreich an.

Apple-SIM: Truphone stellt LTE-Datentarife fürs iPad vor

Apple hat im Jahr 2014 eine eigene SIM-Karte für das iPad eingeführt. Der Vorteil: mit der Apple-SIM kann per Fingertipp ein Tarif eines beliebigen Anbieters gewählt werden. Der normalerweise erforderliche Kartentausch beim Anbieterwechsel entfällt – in Zeiten einer sich rasch verändernden Tariflandschaft (sinkende Preise, steigendes Datenvolumen) ein großes Plus. Außerdem ist die Apple-SIM auch auf Reisen praktisch, um in einem anderen Land unkompliziert einen günstigen lokalen Mobilfunkanbieter zu nutzen.

Mac-App-Store: Hohe Rabatte auf Inpaint, Duplicate Sweeper und Keynote-Vorlagen

Die Bildbearbeitungssoftware Inpaint 6 wird im Mac-App-Store (Partnerlink) vorübergehend mit einem 95prozentigen Rabatt angeboten – für 0,99 statt 19,99 Euro. Das ab OS X Lion lauffähige Inpaint 6 dient zur Optimierung von Fotos.

Apple: tvOS 10.2, Xcode 8.3 und watchOS 3.2 drehen weitere Testrunde

Apple hat die Betriebssystemupdates tvOS 10.2 und watchOS 3.2 in jeweils einer zweiten Vorabfassung für Entwickler vorgelegt, gleiches gilt für die Entwicklungsumgebung Xcode 8.3.

Apple veröffentlicht neue Betaversion von iOS 10.3

Apple hat den Mitgliedern des Entwicklerprogramms heute eine zweite Betaversion von iOS 10.3 zur Verfügung gestellt (Build 14E5239e). Das Betriebssystemupdate für iPhone, iPad und iPod touch wird voraussichtlich im März in finaler Form erscheinen. Die wichtigsten Neuerungen sind das moderne Dateisystem APFS und eine AirPods-Suchfunktion.

Dateitransfermanager ForkLift: Version 3.0 nähert sich Fertigstellung

Im Sommer kündigte der Softwarehersteller BinaryNights die Version 3.0 des Dateitransfermanagers und Finder-Alternative ForkLift an. Dabei handelt es sich nach Angaben des Unternehmens um eine vollständige Überarbeitung des Programms. Seit heute liegt ForkLift 3.0 in einer neuen Betaversion vor, die eine deutschsprachige Benutzeroberfläche sowie iCloud-Drive-Unterstützung ergänzt und mit vielen Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen sowie Bug-Fixes aufwartet.

Apple errichtet 200-Megawatt-Solaranlage in Nevada

Apple zählt beim Thema erneuerbare Energien zu den Vorreitern der IT-Branche. Der Mac- und iPhone-Hersteller versorgt sich nach eigenen Angaben zu 93 Prozent mit Strom aus regenerativen Quellen, bei seinen Rechenzentren beträgt diese Quote sogar 100 Prozent. Doch damit gibt sich Apple nicht zufrieden, eines Tages soll der gesamte Konzern (d. h. auch Büros, Ladengeschäfte und andere Einrichtungen) vollständig mit sauberem Strom arbeiten. Um dieses Ziel zu erreichen, kündigte Apple nun den Bau einer weiteren Solaranlage an.

EyeTV T2 Lite ermöglicht Empfang von terrestrischem HD-Fernsehen mit dem Mac

In wenigen Wochen erfolgt in vielen Regionen Deutschlands die Umstellung auf DVB-T2 HD. Gleichzeitig wird dort der Vorläuferstandard DVB-T abgeschaltet. DVB-T2 führt Unterstützung für HD-Auflösung ein und ermöglicht die Übertragung einer größeren Zahl an Programmen (rund 40 in den Ballungsräumen). Zum Empfang des hochauflösenden terrestrischen Fernsehens ist ein mit dem neuen Standard kompatibler Receiver erforderlich.

Itsycal: Kostenfreier Menüleistenkalender für den Mac in neuer Version

Der Entwickler Mowglii bietet mit Itsycal einen kostenfreien, systemweit verfügbaren Menüleistenkalender für den Mac an. Nach Klick auf das Datums-Symbol von Itsycal öffnet sich ein Monatskalender, der auf Wunsch auch die Kalenderwochen anzeigen und Wochenenden hervorheben kann.

Trotz enormer Geldreserven: Apple leiht sich zehn Milliarden US-Dollar

246,1 Milliarden US-Dollar – auf diese gigantische Summe belaufen sich Apples finanzielle Reserven. Trotzdem ist das Unternehmen jetzt erneut auf dem Anleihemarkt aktiv geworden. Apple nahm in den USA durch die Ausgabe von Schuldverschreibungen insgesamt zehn Milliarden US-Dollar ein. Die Anleihe besteht aus neun Tranchen mit Laufzeiten von zwei bis 30 Jahren. Der Mac- und iPhone-Hersteller finanziert damit unter anderem Dividendenzahlungen, Aktienrückkäufe und Firmenübernahmen.

Star-Wars-Hologramme werden endlich Wirklichkeit

Forscher der Australian National University (ANU) lassen Hologramme wie aus der epischen Weltraumsaga Star Wars Wirklichkeit werden. Sie haben ein winziges Gerät entwickelt, das "die höchste Qualität von holografischen Bildern liefert, die bislang erreicht worden ist". Um die futuristisch aussehenden dreidimensionalen Darstellungen zu ermöglichen, greifen sie auf ein neues transparentes Nanomaterial zurück, das aus Millionen winziger Siliziumsäulen besteht, die jeweils um bis zu 500 Mal dünner sind als ein menschliches Haar.

Update für kostenlose Bildbearbeitungssoftware GIMP behebt Fehler, nächstes großes Release wirft Schatten voraus

Die Open-Source-Bildbearbeitungssoftware GIMP steht ab sofort in der Version 2.8.20 zum Download (59 MB, mehrsprachig) bereit. Das Update verbessert die Stabilität, behebt zahlreiche Fehler und bietet aktualisierte Übersetzungen. Die Problembehebungen betreffen unter anderem die Benutzeroberfläche, Plug-ins und die Erstellung von Textebenen.

Online-Shopping im Wandel der Zeiten

Online-Shopper sind stets nur ein paar Mausklicks vom nächsten Angebot entfernt. Ihre Konsumgewohnheiten haben sich nichtsdestotrotz grundlegend verändert. Nicht unbedingt zum Nachteil von Apple. Dank der Smartphones und der Unterhaltungselektronik muss das Traditionsunternehmen aus Cupertino wahrlich nicht alle Register ziehen, um auch künftig bei der Online-Gemeinde in hohen Gnaden zu stehen.

Ticker: Roofbot ist Gratis-App der Woche; Rabatt auf iPhone-Speicherstick; Update für Shotcut

Roofbot ist Gratis-App der Woche - Apple bietet den "charmanten Puzzler mit bezaubernden Sounds und Visuals" kurzzeitig kostenlos an, regulär kostet das ab iOS 9.0 lauffähige Spiel 2,99 Euro. +++ Rabatt auf iPhone-Speicherstick - das Produkt des Herstellers Omars mit 64 GB Kapazität ist bei Amazon derzeit für 46,99 statt 99,99 Euro erhältlich (Partnerlink). Der Stick lässt sich auch mit iPad und iPod touch verwenden und bietet neben einem Lighnting- auch einen USB-A-Port. Zur Nutzung wird die mit iOS 10 kompatible App WitStick (iOS-App-Store-Partnerlink) benötigt. +++ Update für Videobearbeitung Shotcut - die Version 17.02 des kostenlosen, ab OS X Mountain Lion lauffähigen Programms bietet diverse Fehlerkorrekturen und Detailverbesserungen.

Apple schnürt Mac-Softwarepaket für Lehrer, Studenten und Bildungseinrichtungen

Apple hat die Einführung eines Softwarebundles für Kunden aus dem Bildungsbereich bekannt gegeben. Es besteht aus den Programmen Final Cut Pro X (Videobearbeitung), Logic Pro X (Musikproduktion), Motion (Animationen und Effekte), Compressor (Encoding und Ausgabe) und MainStage (Musiksoftware für Live-Auftritte). Der Preis: 199,99 US-Dollar.

Marktforscher: Apple-Watch-Absatz legt im vierten Quartal 2016 leicht zu

Bis heute äußert sich Apple nicht zu den Verkaufszahlen seiner Smartwatch – aus welchen Gründen auch immer. Somit bleiben Marktforschern nur eigene Datenerhebungen in Handelskanälen, gepaart mit Insiderinformationen und Schätzungen. Nun haben sich die Analysten von Strategy Analytics zum Smartwatch-Markt im vierten Quartal 2016 geäußert. Demnach konnte Apple einen Achtungserfolg erzielen.

LG gesteht Fehler ein: "UltraFine 5K Display" wird mit verstärkter Abschirmung nachgebessert

LG hat sich erstmals zu den Problemen mit dem neuen "UltraFine 5K Display" geäußert. Wie berichtet, kann es zu erheblichen Problemen mit der Bilddarstellung kommen, wenn sich ein Router zu nah am Bildschirm befindet. Nachdem zwischenzeitlich über fehlerhafte Thunderbolt-3-Kabel spekuliert wurde, hat der Hersteller nun das Problem identifiziert und Abhilfe angekündigt.

Media-Center-Software Kodi: Version 17 mit neuer Oberfläche ist da

Die beliebte Media-Center-Software Kodi steht ab sofort in der Version 17 zum Download (78 MB, mehrsprachig) bereit. Das kostenlose Programm hat eine neugestaltete, modernere Benutzeroberfläche und einen übersichtlicheren Einstellungsbereich erhalten.

Bezahlen im Internet: Zwei Drittel nutzen Online-Dienste wie Paypal

Einkäufe im Internet werden häufiger per Online-Bezahldienst wie PayPal beglichen als per Lastschrift oder Kreditkarte. Am weitesten verbreitet ist zwar die Bezahlung auf Rechnung, sieben von zehn Online-Einkäufern (70 Prozent) haben so mindestens einmal gezahlt. Kurz dahinter folgen mit 67 Prozent jedoch schon Online-Bezahldienste wie PayPal und Amazon Payments.

Update für Instant-Messaging-Software Trillian

Cerulean Studios hat den Instant-Messenger Trillian in der Version 3.5 veröffentlicht (Mac-App-Store-Partnerlink). Das Update verbessert die Unterstützung für Retina-Displays und für das aktuelle Betriebssystem macOS Sierra, behebt viele Fehler und führt Unterstützung für den Chat-Dienst Olark ein.

Marktforscher: Tablet-Markt schrumpft weiter, iPad Pro kaum gefragt

Die Talfahrt des Tablet-Markts setzt sich fort. Nach Angaben von IDC wurden im vierten Quartal 2016 weltweit nur noch 52,9 Millionen Tablets abgesetzt – nach 66,2 Millionen im Vorjahreszeitraum und 76,4 Millionen im vierten Quartal 2014. Die Gründe für den Abwärtstrend sind allseits bekannt, sie reichen von einer hohen Marktsättigung über sehr lange Nutzungszyklen bestehender Hardware bis hin zur Konkurrenz durch Smartphones mit großen Displays auf der einen und ultrakompakten Notebooks auf der anderen Seite.

Apple Pay geht in Taiwan an den Start – im Sommer auch in Deutschland?

Apple hat die baldige Einführung des hauseigenen Bezahldienstes in Taiwan bekannt gegeben. Damit steigt die Zahl derjenigen Länder, in denen Apple Pay genutzt werden kann, auf 14 an. In Deutschland wird über einen Start des Angebots im Sommer spekuliert.

Ticker: Rabatt auf Adobe-Software; Git-Client Tower erhält Touch-Bar-Unterstützung; Apple erweitert Fifth-Avenue-Store

Rabatt auf Adobe-Software - Cyberport bietet ein Bundle mit der Bildbearbeitung Photoshop Elements 15 und der Videobearbeitung Premiere Elements 15 kurzzeitig für 69,90 statt 148,75 Euro an (Partnerlink; DVD). Beide Programme liegen auf Deutsch vor und laufen ab OS X Yosemite. +++ Git-Client Tower erhält Touch-Bar-Unterstützung - die Version 2.6 führt führt Unterstützung für die OLED-Funktionsleiste des neuen MacBook Pro ein und verbessert die Leistung sowie die Git-LFS-Unterstützung. +++ Apple erweitert Fifth-Avenue-Store - das Aushängeschild von Apples Ladenkette in New York wird derzeit umgebaut, die Fläche wird mehr als verdoppelt (auf 7150 Quadratmeter).

Mac-App-Store: Hohe Rabatte auf Action-Rollenspielserie Trine

Frozenbyte bietet alle drei Teile der beliebten Spielereihe Trine kurzzeitig mit hohen Rabatten im Mac-App-Store an. Bei Trine 1-3 handelt es sich um Actionspiele mit Rollenspielelementen, die auch in deutscher Sprache vorliegen. Trine 1 (Partnerlink) ist für 1,99 statt 9,99 Euro erhältlich, während Trine 2 (Partnerlink) für 2,99 statt 14,99 Euro angeboten wird.

Epson: Mobiler Dokumentenscanner mit WLAN, Akku und Mac-Unterstützung

Epson hat mit dem WorkForce DS-360W einen neuen A4-Dokumentenscanner angekündigt, der sich dank seiner kompakten Abmessungen und des integrierten Akkus ideal für den mobilen Einsatz eignet. Er bietet einen automatischen Dokumenteneinzug für bis zu 20 Blatt, eine Duplex-Scan-Funktion und eine Auflösung von maximal 1200 mal 1200 dpi.

TrailRunner: Kostenloser Routenplaner für Langstreckensportler

TrailRunner ist eine Routenplanungs- und Tagebuchsoftware für Langstreckensportler (Läufer, Biker und Wanderer). Mit dem ab OS X Mavericks lauffähigen Programm lassen sich Routen planen, Trainingspläne erstellen und Aktivitäten erfassen.



Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007