Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Datum

Ticker: Bahn testet WLAN in Regionalzügen; Rabatte auf PCalc und "Duplicate Photos Fixer Pro"

Bahn testet WLAN in Regionalzügen - nachdem alle ICE-Züge mit kostenfreiem Internetzugang ausgerüstet wurden, soll WLAN künftig auch bei regionalen Verbindungen Einzug halten. Ein Testprojekt in Nordrhein-Westfalen ist in dieser Woche angelaufen. +++ Rabatt auf PCalc - der wissenschaftliche Rechner wird im Mac-App-Store kurzzeitig für 6,99 statt 9,99 Euro angeboten (Partnerlink; ab OS X 10.8). Er bietet viele Funktionen und richtet sich u. a. an Wissenschaftler, Ingenieure, Studenten und Programmierer. +++ "Duplicate Photos Fixer Pro" zum Sonderpreis - das Programm zum Aufspüren von Bild-Duplikaten (inklusive Vergleichsfunktion) ist derzeit für 0,99 statt 2,99 Euro zu haben (Mac-App-Store-Partnerlink; ab OS X 10.7).

Apple: watchOS 3.2, tvOS 10.2 und Xcode 8.3 drehen weitere Testrunde

Gestern hat Apple neue Betaversionen von macOS 10.12.4 und iOS 10.3 an Entwickler und Tester verteilt, heute folgen frische Builds von watchOS 3.2, tvOS 10.2 und Xcode 8.3. Sie können von Mitgliedern des Entwicklerprogramms heruntergeladen werden.

Sicherheitsexperte und ehemaliger Jailbreak-Entwickler wechselt zu Apple

Apple hat sich die Dienste eines renommierten Sicherheitsexperten gesichert: Jonathan Zdziarski ist künftig für den Mac- und iPhone-Hersteller tätig. In der Apple-Welt ist Zdziarski durch seine Mitarbeit an iPhone-Jailbreaks bekannt und gilt als Spezialist in puncto iOS-Sicherheit.

"UltraFine 5K Display": Nachgebesserter 27-Zoll-Bildschirm besteht Tests

Wegen einer zu schwachen Abschirmung gegen WLAN-Signale musste LG im Februar die Produktion des "UltraFine 5K Display" stoppen. Wie berichtet, konnten zu Nahe am Monitor platzierte Router die Bildschirmdarstellung zum Teil erheblich stören. Der Hersteller besserte zwischenzeitlich nach – mit Erfolg.

Tipp: Automatische Video-Wiedergabe in Safari verhindern

Automatisch abgespielte Videos gehören seit einiger Zeit zu den größten Ärgernissen beim Surfen im Web. Da die meisten Web-Sites inzwischen vom Flash Player auf HTML 5 umgestellt haben, genügt es längst nicht mehr, einfach das Browser-Plugin von Adobe zu deinstallieren, um Ruhe zu haben. Der Ausweg: mit ein paar Handgriffen lässt sich die automatische Wiedergabe von HTML-5-Videos in Safari 10 abschalten.

Update für kostenlosen Dateitransfermanager Cyberduck – Version 6.0 mit Verschlüsselungsfunktion weiter im Betatest

Der quelloffene Dateitransfermanager Cyberduck liegt seit heute in der Version 5.4 (97 MB, mehrsprachig) vor. Das Update verringert die Arbeitsspeicherauslastung, beschleunigt die Suche auf Google-Drive-Accounts und bietet einige Fehlerkorrekturen und kleinere Verbesserungen. Wie berichtet, erhält Cyberduck mit der in der Entwicklung befindlichen Version 6.0 eine Verschlüsselungsfunktion.

Apple informiert über verfügbare und kommende HomeKit-Produkte

Im wachsenden Markt der Heimvernetzung mischt Apple seit einigen Jahren mit der HomeKit-Technologie mit. HomeKit-basierte Geräte lassen sich bequem mit iPhone, iPad und Apple TV steuern – entweder über die Apps der jeweiligen Hersteller oder die mit dem iOS 10 eingeführte Home-App. Der steigenden Zahl an HomeKit-kompatiblen Geräten trägt Apple nun mit einer neuen Webseite Rechnung.

Flash Player: Update verbessert Sicherheit und Stabilität

Der Flash Player steht seit heute in der Version 25.0.0.127 zum Download bereit. Das Update bietet nach Angaben des Herstellers Adobe Stabilitätsverbesserungen sowie diverse Fehlerkorrekturen. Darüber hinaus wurden zahlreiche Sicherheitslücken geschlossen, die in der Vorgängerversion 24.0.0.221 aufgespürt wurden.

Gerücht: Apple-Produktpräsentation Anfang April im Steve-Jobs-Theater?

Gestern nahmen die Spekulationen über neue Apple-Produkte wieder an Fahrt auf. Demnach sollen für den Zeitraum vom 20. bis zum 24. März Ankündigungen des Computerpioniers zu erwarten sein, zudem will ein Werbevermarkter in seinem Netzwerk bislang unbekannte iPad-Modellbezeichnungen entdeckt haben. Nun hat sich DigiTimes in die Diskussion eingeklinkt: angeblich wird Anfang April eine Produktpräsentation des Mac- und iPhone-Herstellers stattfinden – und zwar im Steve-Jobs-Theater in der neuen Unternehmenszentrale Apple Park.



Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007