Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Datum

Apple: iWork, iMovie und GarageBand nun für alle Anwender kostenlos

Wer einen Mac, ein iPhone oder ein iPad kauft, erhält die drei iWork-Büroprogramme Pages, Numbers und Keynote sowie die Videobearbeitungssoftware iMovie kostenlos – diese Regelung hat Apple im September 2013 eingeführt und im September 2014 auf die Musiksoftware GarageBand ausgeweitet. Damit ist nun Schluss – ab sofort stehen Pages, Numbers, Keynote, iMovie und GarageBand grundsätzlich kostenlos zum Download bereit, d. h. auch für Hardware, die vor September 2013 bzw. 2014 erworben wurde.

Oracle behebt Sicherheitslücken in Java – Unterstützung durch Browser-Hersteller schwindet

Der Softwarehersteller Oracle hat das "Java 8 Update 131" (Java SE Runtime Environment 8u131) veröffentlicht. Es schließt mehrere Sicherheitslücken, von denen einige als kritisch eingestuft werden, da sie Angreifern unter Umständen das Einschleusen und Ausführen von Schadcode über manipulierte Java-Dateien ermöglichen. Java ist ein Auslaufmodell - vor kurzem hat ein weiterer Browser-Hersteller die Unterstützung für die Software eingestellt.

Apple: Xcode 8.3.2 beschleunigt Erzeugung von Swift-Programmen

Apple hat die Entwicklungsumgebung Xcode in der Version 8.3.2 veröffentlicht (Mac-App-Store-Partnerlink). Die wichtigste Neuerung ist eine beschleunigte Erzeugung von Software, die mit der Programmiersprache Swift geschrieben wurde. Dazu wurde laut Apple der Swift-Compiler dahingehend optimiert, dass er alle vorhandenen Prozessorkerne besser ausnutzt.

VirtualBox: Update verbessert Stabilität, behebt Fehler

Die kostenlose Virtualisierungssoftware VirtualBox ist in der Version 5.1.20 erschienen. Das Update behebt nach Angaben des Herstellers Oracle verschiedene Absturzursachen sowie weitere Fehler, die beispielsweise den Betrieb von Windows-Gastsystemen und die Benutzeroberfläche betreffen. VirtualBox steht unter einer Open-Source-Lizenz.

Ticker: Aus für Intel Developer Forum; Rabatt auf Ablenkungsdimmer HazeOver; Firefox 7.2 für iOS

Aus für Intel Developer Forum - der Prozessorhersteller will anstelle von großen Entwicklerkonferenzen künftig jedes Jahr mehrere kleinere, auf bestimmte Themen zugeschnittene Events nutzen, um über neue Technologien und Entwicklungen zu informieren. +++ Rabatt auf Ablenkungsdimmer HazeOver - das ab OS X 10.9 lauffähige Tool ist kurzzeitig für 1,99 statt 4,99 Euro zu haben (Mac-App-Store-Partnerlink). Es hebt Vordergrundfenster hervor, indem der Hintergrund abgedunkelt wird. +++ Firefox 7.2 für iOS - das Browser-Update bietet nicht näher beschriebene Stabilitätsoptimierungen und Bug-Fixes (iOS-App-Store-Partnerlink). Die App synchronisiert sich mit der Mac-Version von Firefox (Lesezeichen, Chronik, Tabs).

Google Earth erhält geführte Touren und verbesserten 3D-Modus

Wenige Tage vor dem diesjährigen Earth Day (Tag der Erde) hat Google seinem virtuellen Globus zahlreiche Neuerungen spendiert. Google Earth bietet nun geführte, interaktive Touren, mit der mehrere Regionen des Planeten erkunden werden können.

Mac-Version von Strategiespiel "Total War: Warhammer" ist da

Feral Interactive hat heute den Startschuss für die vor mehreren Monaten angekündigte Mac-Version von "Total War: Warhammer" gegeben. Sie ist zum Preis von 59,99 Euro bei Steam oder für 49,99 Euro im Mac-App-Store (Partnerlink) erhältlich. An dem Strategiespiel interessierte Mac-Nutzer sollten vor dem Kauf unbedingt die Angaben zu den Systemanforderungen beachten.

Bericht: Produktion neuer iMacs soll im Mai anlaufen

Seit sich Apple Anfang des Monats zur Zukunft der Desktop-Macs geäußert hat, herrscht in der Gerüchteküche Hochbetrieb. Nun heizt ein Bericht aus Fernost die Spekulationen an. Demnach soll im Mai die Produktion der nächsten iMac-Generation beginnen.

Bericht: Apple TV soll Mehrbenutzerverwaltung und Bild-in-Bild-Funktion erhalten

Apple arbeitet neuesten Gerüchten zufolge an zwei gewichtigen Verbesserungen für seine Set-top-Box. Demnach sollen mit dem tvOS 11 sowohl eine Mehrbenutzerverwaltung als auch eine Bild-in-Bild-Funktion Einzug auf Apple TV halten.

Mac-App-Store: Hohe Rabatte auf Finanzverwaltung Money Pro und Notizverwaltung Cloud Outliner 2 Pro

Die Finanzverwaltung Money Pro wird im Mac-App-Store (Partnerlink) kurzzeitig mit einem hohen Rabatt angeboten – für 2,99 statt 29,99 Euro. Mit Money Pro können Anwender den Überblick über Kontostände, Einkünfte und Ausgaben behalten. Die ab OS X Yosemite lauffähige Software ist für die private Nutzung ausgelegt und erhält regelmäßig Updates mit Funktionserweiterungen und Fehlerkorrekturen. Auch die iOS-Version gibt es günstiger.

Apple kürt Arcade-Racer Hyperburner zur Gratis-App der Woche

Jede Woche verschenkt Apple eine App für iPhone, iPad und iPod touch. Diesmal hat das kalifornische Unternehmen den Arcade-Racer Hyperburner (iOS-App-Store-Partnerlink) zur Gratis-App der Woche erkoren. In Hyperburner steuert der Spieler ein schnelles Raumschiff, das Hindernissen ausweichen muss.

Update für kostenlose Fotobearbeitungssoftware darktable

Die Open-Source-Fotosoftware darktable liegt seit kurzem in der Version 2.2.4 für den Mac vor. Das Update erweitert die Unterstützung für Kamera-Rohdaten und behebt mehrere Fehler, die unter anderem die Verarbeitung von DNG-Dateien, die Benutzeroberfläche und die OpenCL-Hardwarebeschleunigung betreffen.

Apple: Neue Betaversionen von macOS 10.12.5 und iOS 10.3.2 erschienen

Die nächsten Apple-Betriebssystemupdates drehen eine dritte Testrunde. Entwickler und Betatester können sich seit Wochenbeginn Build 16F60a von macOS 10.12.5 und Build 14F5080a von iOS 10.3.2 herunterladen. Die Fertigstellung der beiden Betriebssystemupdates wird für den Mai erwartet.

Apple: Updates für Videobearbeitungsprogramme iMovie und Final Cut Pro X (Update)

Apple hat heute die Videobearbeitungssoftware iMovie in der Version 10.1.5 veröffentlicht (Mac-App-Store-Partnerlink). Das Update verbessert Leistung und Stabilität und behebt Probleme mit dem Video-Import von bestimmten Camcodern (die Aufnahmen konnten einen roten Farbstich enthalten) und einen Fehler, durch den iPhone-Videos nicht im Importfenster angezeigt wurden. Auch für Final Cut Pro X gibt es ein Update.

Ticker: Rabatt auf iPhone-Speicherstick; Aus iTunes Podcasts wird Apple Podcasts; Verbesserungen für Google Earth

Rabatt auf iPhone-Speicherstick - das Produkt des Herstellers Omars mit 64 GB Kapazität ist bei Amazon derzeit für 46,99 statt 99,99 Euro erhältlich (Partnerlink). Der Stick lässt sich auch mit iPad und iPod touch verwenden und bietet neben einem Lighnting- auch einen USB-A-Port für den einfachen Datentransfer mit dem Mac. Zur Nutzung wird die mit iOS 10 kompatible App WitStick (iOS-App-Store-Partnerlink) benötigt. +++ Aus iTunes Podcasts wird Apple Podcasts - die Umbenennung folgt dem Beispiel von Diensten wie Apple Music oder Apple Pay. Apple will seine Anstrengungen in dem Bereich verstärken. +++ Verbesserungen für Google Earth - am 18. April will Google Neuerungen für seinen Kartendienst verkünden.

Google-Anbindung für Outlook 2016: Microsoft stellt öffentliche Betaversion zum Download bereit

Im März hat Microsoft eine Vorabfassung von Outlook 2016 veröffentlicht, die Anbindung an die Kalender- und Kontaktverwaltung von Google einführt. Nachdem diese bislang nur Office-365-Abonnenten zur Verfügung stand, hat der Hersteller den Betatest nun ausgeweitet.

Gerücht: Neue iPhones sollen drei GB RAM und Lightning-Schnellladefunktion bieten

Kurz vor Ostern nehmen die Spekulationen über die kommende iPhone-Generation wieder an Fahrt auf. Wie der Analyst Timothy Arcuri vom Finanzdienstleister Cowen and Company unter Berufung auf Informationen aus der asiatischen Zuliefererindustrie schreibt, sollen alle drei für Herbst erwarteten Apple-Smartphones über drei GB Arbeitsspeicher verfügen. Derzeit sind drei GB RAM dem iPhone 7 Plus vorbehalten. Auch beim Akku werde es Neuerungen geben, so Arcuri.

Feral Interactive: Oster-Rabatte auf Spiele im Mac-App-Store

Die auf Spieleportierungen spezialisierte Firma Feral Interactive hat zu Ostern eine Rabattaktion im Mac-App-Store gestartet. Beispielsweise gibt es die erst seit Herbst verfügbaren Mac-Versionen der Strategiespiele "Warhammer 40,000: Dawn of War II", "Warhammer 40,000: Dawn of War II - Chaos Rising" und "Warhammer 40,000: Dawn of War II – Retribution" (Partnerlinks) vorübergehend für je 9,99 Euro - normalerweise kosten diese 19,99 bzw. 29,99 Euro.

Nvidia veröffentlicht neuen CUDA-Treiber für den Mac

Nvidia hat in dieser Woche nicht nur neue Grafikkartentreiber für den Mac veröffentlicht, die Unterstützung für die aktuelle GeForce-10-Reihe (mit Pacal-Prozessoren) einführen, sondern auch dem CUDA-Treiber ein Update spendiert. CUDA ermöglicht die Auslagerung von Berechnungen, für die normalerweise der Hauptprozessor zuständig ist, auf Grafikchips von Nvidia.

AirPods: Interessenten müssen weiter Geduld haben

Vier Monate sind inzwischen seit dem Verkaufsstart der AirPods vergangen: kurz vor Weihnachten hat Apple mit der Auslieferung der für Macs und iOS-Hardware optimierten Bluetooth-Ohrhörer begonnen. An der schwierigen Liefersituation hat sich seitdem kaum etwas geändert. Wer die AirPods bei Apple bestellt, muss unverändert bis zu sechs Wochen warten, bis er sie in den Händen halten kann.

Dropbox Paper erhält deutschsprachige Oberfläche und Offline-Modus

Zu Jahresbeginn hat der Google-Docs-Konkurrent Paper die Betaphase verlassen, nun kündigte der Online-Speicherdienst Dropbox diverse Neuerungen für seine kostenlose Teamarbeit-Lösung an. Beispielsweise hat Paper mitsamt der dazugehörigen iPhone- und iPad-App (iOS-App-Store-Partnerlink) Übersetzungen in 20 Sprachen, darunter Deutsch, Französisch, Italienisch und Spanisch, erhalten.

Nvidia: Mac-Treiber für Grafikkarten der GeForce-10-Reihe jetzt verfügbar

Nvidia hat, wie in der letzten Woche versprochen, Mac-Treiber für seine aktuellen Grafikkarten mit Pascal-Prozessoren veröffentlicht. Sie sind für alle Grafikkarten der GeForce-10-Reihe ausgelegt, ebenso für das neue Flaggschiff Titan Xp, das eine gewaltige Rechenleistung von zwölf TFlops bereitstellt.

Adobe: Neues Camera-Raw-Plugin für Bildbearbeitung Photoshop

Adobe hat neben Photoshop-Lightroom-Updates auch neue Versionen des Photoshop-CC-Plugins Camera Raw und des Tools DNG Converter herausgebracht. Camera Raw 9.10 und DNG Converter 9.10 erweitern die Rohdaten-Unterstützung und beheben Fehler.

Neue Zahlen: Weltweiter Mac-Marktanteil im ersten Quartal gestiegen

Gute Nachrichten für Apple aus dem Computermarkt: wie aus neuesten Zahlen von IDC und Gartner hervorgeht, ist der globale Mac-Absatz im vergangenen Quartal gestiegen, ebenso wie der Marktanteil. Laut IDC hat Apple in den ersten drei Monaten des Jahres weltweit insgesamt 4,2 Millionen Macs verkauft (plus 4,1 Prozent) und einen Marktanteil von sieben Prozent erzielt (Vorjahreszeitraum: 6,7 Prozent).

Adobe stellt Update für Fotosoftware Photoshop Lightroom zum Download bereit

Adobe hat Photoshop Lightroom 6.10 und Photoshop Lightroom CC 2015.10 veröffentlicht. Das Update für die Fotobearbeitungssoftware erweitert die Rohdaten- und Objektiv-Unterstützung und behebt mehrere Fehler.

Microsoft: April-Update für Office 2016 ist da

Microsoft hat heute das April-Update (Version 15.33) für die Bürosoftware Office 2016 zum Download bereitgestellt. Es bringt Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen sowie Fehlerkorrekturen mit.

Notizverwaltung Evernote erhält Touch-Bar-Unterstützung

Der Mac-Client für die Notizverwaltung Evernote steht ab sofort in der Version 6.11 zum Download bereit. Wichtigste Neuerung: das Programm unterstützt nun die Touch-Bar-Funktionsleiste des neuen MacBook Pro.

Microsoft schließt Sicherheitslücken in Office 2011

Microsoft hat ein neues Update für die Bürosoftware Office 2011 vorgelegt. Die Version 14.7.3 behebt mehrere Sicherheitslücken. Diese werden nach Angaben des Herstellers als kritisch eingestuft, da sie Angreifern unter Umständen das Einschleusen und Ausführen von Schadcode über manipulierte Word-, Excel- oder PowerPoint-Dokumente, die beispielsweise per E-Mail oder über Web-Seiten verteilt werden, ermöglichen.

macOS 10.12.5 und iOS 10.3.2: Neue Builds jetzt im öffentlichen Betatest

Zu Wochenbeginn hat Apple die Betriebssystemupdates macOS 10.12.5 und iOS 10.3.2 in jeweils einer zweiten Betaversion für Entwickler veröffentlicht. Ab sofort können die neuen Builds auch von Mitgliedern des Betatestprogramms heruntergeladen werden. Mit den Updates setzt der Hersteller den Feinschliff an seinen aktuellen, seit Herbst erhältlichen Betriebssystemen fort.

Systemüberwachungstool iPulse kurzzeitig kostenlos erhältlich

Der Softwarehersteller "The Iconfactory", der seit einiger Zeit an einer Neuauflage des Twitter-Clients Twitterrific arbeitet, bietet im Rahmen einer Sonderaktion das Systemüberwachungstool iPulse vorübergehend kostenlos im Mac-App-Store (Partnerlink) zum Download an. Normalerweise kostet das ab OS X Lion lauffähige Programm 9,99 Euro.



Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007