Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Datum

LMP stellt USB-C-Dock mit Ethernet, HDMI und sechs weiteren Schnittstellen vor

Der Schweizer Hardwarehersteller LMP hat die Verfügbarkeit des "USB-C mini Dock" bekannt gegeben. Es ist mit dem 2015er und 2016er MacBook, der aktuellen MacBook-Pro-Generation sowie künftigen Macs mit dem neuen Schnittstellenstandard kompatibel und verfügt über acht Schnittstellen.

Ticker: Updates für Firefox und Fritz!Box; Rabatt auf iTunes-Karten in der Schweiz

Update für Firefox - der Web-Browser ist in der Version 53.0.3 erschienen, die eine Absturzursache behebt und in spezifischen Situationen die CPU-Auslastung verringert. +++ Rabatt auf iTunes-Karten in der Schweiz - bei Swisscom gibt es vorübergehend 15 Prozent Rabatt beim Kauf von 50-Franken- und 100-Franken-Guthaben für den iTunes-Store. Zum Einlösen wird ein Schweizer iTunes-Account benötigt. +++ Fritz!Box-Updates - für die WLAN-Router Fritz!Box 3370 und 3390 ist das Fritz!OS 6.54 mit Bug-Fixes und Optimierungen erschienen. Für die Fritz!Box 6430 Cable ist erstmalig die Versionsreihe 6.8x mit vielen Neuerungen (Band-Steering, erweiterte Smart-Home-Funktionen...) verfügbar.

Apple: Notebook-Absatz legt im ersten Quartal kräftig zu

TrendForce hat heute neue Zahlen zum weltweiten Notebook-Markt veröffentlicht. Demnach kletterte der Absatz im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 6,1 Prozent auf 37,81 Millionen Geräte. Noch besser lief es für Apple: nach Angaben der Marktforscher verkaufte der kalifornische Computerpionier in den Monaten Januar, Februar und März insgesamt rund 3,4 Millionen Laptops (MacBook, MacBook Air, MacBook Pro), was einem Plus von 15,4 Prozent entspricht. Der Zuwachs sei auf die starke Nachfrage nach der neuen MacBook-Pro-Generation zurückzuführen, so TrendForce weiter.

Update für RawTherapee: Kostenlose Software zur Entwicklung von RAW-Fotos

Im Open-Source-Bereich gibt es neben darktable und digiKam mit RawTherapee eine weitere bekannte, Mac-kompatible Software zur Entwicklung bzw. Bearbeitung von Fotos in Rohdatenformaten (RAW). Vor kurzem ist ein umfangreiches Update für die kostenfreie Anwendung erschienen, die mehrere gewichtige Neuerungen an Bord hat.

Von New York nach Kiev: Sammlung alter Apple-Hardware zieht um

Als im Sommer 2016 der traditionsreiche New Yorker Apple-Händler TekServe den Geschäftsbetrieb einstellte, kam die Hardware-Sammlung des im Jahr 1987 gegründeten Unternehmens unter den Hammer. Sie besteht aus 40 Exponaten, allen voran ein Macintosh 128k mit Unterschrift von Apple-Mitbegründer Steve Wozniak und wurde für 47.000 US-Dollar an einen bis vor kurzem unbekannten Bieter verkauft. Nun wurde das Geheimnis gelüftet.

Neue Dokumentation zur Geschichte der Informationsgesellschaft: "Die Macht der Elektronengehirne"

Der Fernsehsender ZDFinfo zeigt nach "Die Amiga-Story" (mehr dazu hier) eine weitere Dokumentation zum Thema Computer. Der 45minütige Film "Die Macht der Elektronengehirne" beschäftigt sich mit der Geschichte der Informationsgesellschaft unter den Gesichtspunkten von Datenschutz, Überwachung und Privatsphäre.

Jump'n'Run-Spiel Eggggg ist Gratis-App der Woche: Update löst Startproblem

Bereits am Freitag hat Apple das etwas bizarre Jump'n'Run-Spiel Eggggg zur Gratis-App der Woche gekürt. Allerdings ließ es sich aufgrund eines schwerwiegenden Fehlers auf iOS-Hardware, bei der Deutsch als Systemsprache gewählt ist, nicht starten. Dieses Problem hat der Entwickler am Wochenende behoben. Nun können auch User aus dem deutschsprachigen Raum den Download wagen.

Umfrage: Wünschen Sie sich einen Amazon-Echo-Rivalen von Apple?

Persönliche Assistenten wie Siri von Apple, Cortana von Microsoft oder Google Now gibt es bereits seit mehreren Jahren. Sie können Anfragen in natürlich gesprochener Sprache verarbeiten und liefern dem Anwender nicht nur Informationen aus verschiedenen Bereichen, sondern sind außerdem in der Lage, einfache Aufgaben auszuführen, sei es das Verschicken einer E-Mail, das Hinzufügen eines Termins oder die Steuerung von vernetzten Heimgeräten. Hardware wie Amazon Echo und Google Home haben die Beliebtheit von Sprachassistenten zuletzt deutlich gesteigert.

Apple Music: Probeabos in mehreren Ländern nicht mehr kostenlos

Apples Musikstreaming-Dienst konnte bislang grundsätzlich ein bis drei kostenlos Monate probegehört werden. Von dieser Strategie rückt das kalifornische Unternehmen nun langsam ab. Seit dem Wochenende sind die Apple-Music-Probeabos in mehreren Ländern nicht mehr gratis.



Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007