Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Datum

Ticker: Kostenloser Netzwerkscanner für den Mac; Update für Screenshot-Tool Paparazzi; Gewinner der Affinity-Photo-Verlosung

Kostenloser Netzwerkscanner für den Mac - das ab OS X Lion lauffähige Programm My Net dient zur Verwaltung und Problembehebung in lokalen Netzwerken; regulär kostet es 7,99 Euro, derzeit ist es gratis zu haben (Mac-App-Store-Partnerlink). +++ Update für Screenshot-Tool Paparazzi - die Version 1.0b5 des Gratis-Programms bietet Bug-Fixes und Optimierungen. Paparazzi fertigt Screenshots kompletter Web-Seiten an. +++ Gewinner der Affinity-Photo-Verlosung - die zehn glücklichen Gewinner stehen jetzt fest und wurden per E-Mail benachrichtigt. Herzlichen Glückwunsch & Dank an alle Leserinnen und Leser für die Teilnahme.

Rollenspiel-Klassiker auch für den Mac neu aufgelegt: "Planescape: Torment: Enhanced Edition"

Immer häufiger kommt es vor, dass besonders beliebte Spiele aus den 80er und 90er Jahren neu aufgelegt werden: mit verbesserter Grafik, modernisiertem Sound und angepasst an heutige Betriebssysteme und Auflösungen. Zu den jüngsten Beispielen gehören Ghosts'n Goblins und Starcraft. Vor kurzem ist "Planescape: Torment: Enhanced Edition" hinzugekommen.

Kostenloses Tool ermöglicht Steuerung von Spotify per Menüleiste

Obwohl Apple seinen vor zwei Jahren gestarteten Musikstreaming-Dienst prominent auf den eigenen Plattformen bewirbt, erfreut sich der Konkurrent und Marktführer Spotify unverändert großer Beliebtheit unter Mac-Anwendern. Mit einem kleinen Tool lässt sich Spotify am Mac ein wenig komfortabler nutzen.

Rabatte auf Star-Wars-Spiele im Mac-App-Store; "Rogue One: A Star Wars Story" im iTunes-Store erschienen

Im Mac-App-Store werden kurzzeitig mehrere Star-Wars-Spiele zu Sonderpreisen angeboten. Beispielsweise gibt es das Action-Adventure "Star Wars: The Force Unleashed" (Partnerlink) für 10,99 statt 21,99 Euro, ebenso das Echtzeitstrategiespiel "Star Wars: Empire at War" (Partnerlink).

Apple verschenkt iPhone- und iPad-Spiel Chameleon Run

Apple bietet über die hauseigene Apple-Store-App regelmäßig Software für iPhone, iPad und iPod touch zum kostenlosen Download an. Nun gibt es ein neues Angebot: das Spiel Chameleon Run. Es handelt sich dabei um einen Autorunner, der im vergangenen Jahr mit einem Apple-Design-Award ausgezeichnet wurde.

Apple hat über 250 Milliarden US-Dollar auf der hohen Kante

Apples finanzielle Reserven haben einen neuen Rekordstand erreicht. Zum Ende des zweiten Quartals des laufenden Geschäftsjahres belief sich der Betrag auf satte 256,8 Milliarden US-Dollar. Diese Zahl gaben die Kalifornier in der Bilanzpressekonferenz anlässlich der Veröffentlichung des neuesten Quartalsberichts bekannt.

Apple kündigt Erhöhung der Dividende an

Apple nimmt auch in diesem Jahr eine Dividendenerhöhung vor. Sie wird beginnend mit der nächsten Auszahlung um 10,5 Prozent von 0,57 auf 0,63 US-Dollar je Aktie angehoben. Es handelt sich dabei um die fünfte Aufstockung seit dem Beginn der Dividendenausschüttung im Sommer 2012.

Favicons: Auch auf Apples Plattformen relevant und nützlich

Eigenes Branding im Browser und in Netzwerken, bessere Übersicht bei Browsertabs, größere Bekanntheit, mehr Spaß beim Surfen: Favicons oder Mask-Icons sind kleine Wunderwerke, die jeder Webmaster einsetzen sollte. Die kleinen Symbole, die dir überall beim Surfen begegnen, haben große Wirkung – und das meist ohne, dass man es bewusst wahrnimmt.

Quartalsbericht: Apple enttäuscht mit iPhone-Verkaufszahlen, Mac-Umsatz wächst zweistellig (Update)

Apple hat im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2017 einen überraschenden Rückgang bei den iPhone-Verkaufszahlen verzeichnet. Wie das Unternehmen heute nach Börsenschluss in den USA mitteilte, sank der Smartphone-Absatz im Vergleich zum Vorjahr leicht um ein Prozent von 51,19 auf 50,76 Millionen Stück. Beim iPad setzte sich die Talfahrt fort, allerdings gab es auch mehrere gute Nachrichten aus Cupertino, allen voran beim Mac.



Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007