Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Datum

iCloud-Drive: Apple erlaubt nun bis zu 50 GB große Dateien

Versteckt in einem Support-Dokument weist Apple auf eine kleine, aber durchaus bedeutende Änderung beim Online-Speicherdienst iCloud-Drive hin. Demnach lassen sich seit kurzem bis zu 50 GB große Dateien bei iCloud-Drive ablegen.

Bericht: Auftragsfertiger für Apples Amazon-Echo-Rivalen soll feststehen

Die Anzeichen für die Markteinführung eines Amazon-Echo-Konkurrenten von Apple verdichten sich weiter. Nach Informationen von "Economic Daily News" soll Apple den Zulieferer Inventec mit der Herstellung des Produkts beauftragt haben. Inventec stellt für den kalifornischen IT-Pionier bereits die drahtlosen Ohrhörer AirPods her.

Chrome: Googles Web-Browser erhält Anbindung an die Mac-Mitteilungszentrale

Wenn es um die Integration mit macOS geht, hinkt Chrome dem Apple-Browser Safari weiterhin hinterher. Googles Entwickler bemühen sich allerdings, den Abstand in dieser Angelegenheit zu verringern. So kündigte das Unternehmen für die Version 59 die Anbindung an die Mitteilungszentrale des Mac-Betriebssystems an.

Umfangreiches Update für Fotosoftware Capture One Pro

Phase One hat Capture One Pro, eine High-End-Software für die Bearbeitung und Verwaltung von Fotos in Rohdatenformaten, in der Version 10.1 vorgestellt. Es handelt sich dabei nach Angaben des dänischen Herstellers um ein umfangreiches Update mit erweiterter Kamera-Unterstützung und weiteren Verbesserungen.

Apple: Erstes Update für neue Video-App Clips

Apple hat ein erstes Update für die seit einem Monat verfügbare iPhone- und iPad-App Clips veröffentlicht. Die Version 1.0.1 wartet mit verschiedenen Fehlerkorrekturen auf und verbessert Stabilität und Leistung beim Aufnehmen und Teilen von Videoclips.

Ticker: Kostenloser Netzwerkscanner für den Mac; Update für Screenshot-Tool Paparazzi; Gewinner der Affinity-Photo-Verlosung

Kostenloser Netzwerkscanner für den Mac - das ab OS X Lion lauffähige Programm My Net dient zur Verwaltung und Problembehebung in lokalen Netzwerken; regulär kostet es 7,99 Euro, derzeit ist es gratis zu haben (Mac-App-Store-Partnerlink). +++ Update für Screenshot-Tool Paparazzi - die Version 1.0b5 des Gratis-Programms bietet Bug-Fixes und Optimierungen. Paparazzi fertigt Screenshots kompletter Web-Seiten an. +++ Gewinner der Affinity-Photo-Verlosung - die zehn glücklichen Gewinner stehen jetzt fest und wurden per E-Mail benachrichtigt. Herzlichen Glückwunsch & Dank an alle Leserinnen und Leser für die Teilnahme.

Rollenspiel-Klassiker auch für den Mac neu aufgelegt: "Planescape: Torment: Enhanced Edition"

Immer häufiger kommt es vor, dass besonders beliebte Spiele aus den 80er und 90er Jahren neu aufgelegt werden: mit verbesserter Grafik, modernisiertem Sound und angepasst an heutige Betriebssysteme und Auflösungen. Zu den jüngsten Beispielen gehören Ghosts'n Goblins und Starcraft. Vor kurzem ist "Planescape: Torment: Enhanced Edition" hinzugekommen.

Kostenloses Tool ermöglicht Steuerung von Spotify per Menüleiste

Obwohl Apple seinen vor zwei Jahren gestarteten Musikstreaming-Dienst prominent auf den eigenen Plattformen bewirbt, erfreut sich der Konkurrent und Marktführer Spotify unverändert großer Beliebtheit unter Mac-Anwendern. Mit einem kleinen Tool lässt sich Spotify am Mac ein wenig komfortabler nutzen.

Rabatte auf Star-Wars-Spiele im Mac-App-Store; "Rogue One: A Star Wars Story" im iTunes-Store erschienen

Im Mac-App-Store werden kurzzeitig mehrere Star-Wars-Spiele zu Sonderpreisen angeboten. Beispielsweise gibt es das Action-Adventure "Star Wars: The Force Unleashed" (Partnerlink) für 10,99 statt 21,99 Euro, ebenso das Echtzeitstrategiespiel "Star Wars: Empire at War" (Partnerlink).

Apple verschenkt iPhone- und iPad-Spiel Chameleon Run

Apple bietet über die hauseigene Apple-Store-App regelmäßig Software für iPhone, iPad und iPod touch zum kostenlosen Download an. Nun gibt es ein neues Angebot: das Spiel Chameleon Run. Es handelt sich dabei um einen Autorunner, der im vergangenen Jahr mit einem Apple-Design-Award ausgezeichnet wurde.

Apple hat über 250 Milliarden US-Dollar auf der hohen Kante

Apples finanzielle Reserven haben einen neuen Rekordstand erreicht. Zum Ende des zweiten Quartals des laufenden Geschäftsjahres belief sich der Betrag auf satte 256,8 Milliarden US-Dollar. Diese Zahl gaben die Kalifornier in der Bilanzpressekonferenz anlässlich der Veröffentlichung des neuesten Quartalsberichts bekannt.

Apple kündigt Erhöhung der Dividende an

Apple nimmt auch in diesem Jahr eine Dividendenerhöhung vor. Sie wird beginnend mit der nächsten Auszahlung um 10,5 Prozent von 0,57 auf 0,63 US-Dollar je Aktie angehoben. Es handelt sich dabei um die fünfte Aufstockung seit dem Beginn der Dividendenausschüttung im Sommer 2012.

Favicons: Auch auf Apples Plattformen relevant und nützlich

Eigenes Branding im Browser und in Netzwerken, bessere Übersicht bei Browsertabs, größere Bekanntheit, mehr Spaß beim Surfen: Favicons oder Mask-Icons sind kleine Wunderwerke, die jeder Webmaster einsetzen sollte. Die kleinen Symbole, die dir überall beim Surfen begegnen, haben große Wirkung – und das meist ohne, dass man es bewusst wahrnimmt.

Quartalsbericht: Apple enttäuscht mit iPhone-Verkaufszahlen, Mac-Umsatz wächst zweistellig (Update)

Apple hat im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2017 einen überraschenden Rückgang bei den iPhone-Verkaufszahlen verzeichnet. Wie das Unternehmen heute nach Börsenschluss in den USA mitteilte, sank der Smartphone-Absatz im Vergleich zum Vorjahr leicht um ein Prozent von 51,19 auf 50,76 Millionen Stück. Beim iPad setzte sich die Talfahrt fort, allerdings gab es auch mehrere gute Nachrichten aus Cupertino, allen voran beim Mac.

Studie: Nutzer sind mit AirPods sehr zufrieden

Wer sich Apples AirPods zulegen möchte, muss weiterhin viel Geduld aufbringen. Auch fast fünf Monate nach dem Verkaufsstart liegt die Lieferzeit für die drahtlosen Ohrhörer im Online-Shop des Herstellers unverändert bei sechs Wochen. Immerhin scheint Apple mit den AirPods den Geschmack der Anwender getroffen zu haben – dies zeigt jedenfalls eine Umfrage aus den USA.

Insider: Apples Amazon-Echo-Rivale könnte zur WWDC debütieren

Bei den Spekulationen um einen Amazon-Echo-Konkurrenten von Apple mischt nun auch Ming-Chi Kuo mit KGI Securities mit. Kuo gilt als bestens vernetzt in der Branche und wartete in den letzten Jahren vielfach mit korrekten Informationen zu künftigen Apple-Produkten auf. Nach seiner Einschätzung könnte der "Siri-Lautsprecher" bereits zur WWDC 2017 angekündigt werden.

E-Mail-Client Airmail: Version 3.2.5 verbessert Privatsphäre und Gmail-Unterstützung

Der italienische Entwickler Bloop hat den E-Mail-Client Airmail in der Version 3.2.5 veröffentlicht (Mac-App-Store-Partnerlink). Das Update ergänzt eine Einstellungsoption, um beim Lesen von E-Mails das Laden externer Inhalte standardmäßig zu blockieren. Dadurch wird die Privatsphäre verbessert.

Apple: Neuer Werbespot zeigt Portraitmodus von iPhone 7 Plus

Apple setzt die zu Jahresbeginn gestartete Werbekampagne für das iPhone 7 Plus fort. Dabei steht der Kamera-Portraitmodus des Smartphones im Mittelpunkt. Dieser erzeugt unter Verwendung von Weitwinkel- und Teleobjektiv einen Tiefenschärfeeffekt, bei dem eine Person im Fokus scharf vor einem verschwommenen Hintergrund dargestellt wird.

Akkuproblem: Reparaturprogramm für erste Apple-Watch-Generation gestartet

Die erste Generation der Apple Watch ist von einem Akkuproblem betroffen. In einigen Fällen kann es dazu kommen, dass der Energiespeicher der Computeruhr anschwillt und das Display nach oben drückt. Entsprechende Anwenderberichte kursieren seit einigen Monaten, allerdings scheint das Problem nicht weit verbreitet zu sein. Apple hat nun reagiert und ein Reparaturprogramm aufgelegt.

Update für E-Mail-Client Thunderbird verbessert Stabilität und Sicherheit

Der kostenlose E-Mail-, Usenet- und Chat-Client Thunderbird steht ab sofort in der Version 52.1 zum Download bereit. Das Update behebt einige Absturzursachen und schließt mehr als 30 Sicherheitslücken. Mehrere dieser Schwachstellen werden als kritisch eingestuft, da sie Angreifern unter Umständen die Schadcode-Einschleusung oder das Ausführen sogenannter Cross-Site-Scripting-Attacken ermöglichen.

Apple: macOS 10.12.5 dreht weitere Testrunde

Apple hat am Maifeiertag eine neue Vorabfassung von macOS 10.12.5 veröffentlicht. Der Build 16F71b des seit über einem Monat in der Entwicklung befindlichen Betriebssystemupdates kann von Mitgliedern des Entwickler- und Betatestprogramms heruntergeladen werden. macOS 10.12.5 bietet nach Herstellerangaben Verbesserungen für Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit.



Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007