Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Datum

Ticker: Bildbearbeitung Acorn 6 im Betatest; Rabatt auf USB-Hub; Update für OneDrive-Client

Bildbearbeitung Acorn 6 im Betatest - neu sind u. a. das Platzieren von Texten auf Pfaden, ein ebenenübergreifendes Clonen-Werkzeug, verbesserter Export und zusätzliche Bezier-Tools. Acorn 6 ist ein kostenpflichtiges Upgrade. +++ Rabatt auf USB-Hub - das Produkt des Herstellers Sabrent bietet vier USB-3.0-Schnittstellen (Typ A), die einzeln aus- und angeschaltet werden können, und ist bei Amazon momentan für 8,99 statt 29,99 Euro erhältlich (Partnerlink). LEDs und ein Anschlusskabel sind integriert. +++ Update für OneDrive-Client - die neue Version des Programms für Microsofts Online-Speicherdienst kann nun auch per Finder-Kontextmenü Dateien freigeben (Mac-App-Store-Partnerlink).

Mac-Version von iOS-Notizverwaltung SnipNotes erschienen

Die bislang nur für iPhone und iPad erhältliche Notizverwaltung SnipNotes hat den Sprung auf den Mac geschafft. Das ab macOS Sierra lauffähige Programm ist zum Einführungspreis von 4,99 statt 9,99 Euro im Mac-App-Store (Partnerlink) erhältlich und ermöglicht das schnelle Anlegen von Notizen via Menüleiste, per Tastenkürzel oder über die Mitteilungszentrale.

Weitere Einzelheiten zu macOS High Sierra

Das zur Apple-Entwicklerkonferenz WWDC 2017 in San Jose angekündigte Betriebssystem macOS High Sierra liegt inzwischen in einer zweiten Betaversion vor und wird von immer mehr Entwicklern getestet. Dabei werden viele kleinere, bislang nicht bekannte Neuerungen zutage gefördert. Beispielsweise führt macOS High Sierra Unterstützung für das verlustfreie Audioformat FLAC ein.

Update für Open-Source-Bildverwaltung digiKam

Das kostenlose Bildverwaltungsprogramm digiKam liegt seit kurzem in der Version 5.6 vor. Wie die Entwickler des Open-Source-Projekts mitteilten, sind die Funktionen zur Erzeugung von HTML-Galerien und Video-Slideshows nun wieder verfügbar.

Humble Bundle mit Corel-Software und LastPass-Jahreslizenz für kleines Geld

Humble Bundle hat ein neues Softwarepaket vorgestellt, das mehrere Mac-Programme enthält. Wer den Durchschnittspreis aller bisherigen Bundlekäufe überbietet (momentan knapp 9,50 US-Dollar, umgerechnet weniger als 8,50 Euro), erhält die drei Corel-Anwendungen AfterShot 3, Painter Essentials 5 und ParticleShop, die normalerweise zusammen 160 US-Dollar kosten.

ExtFS 11: Mit dem Mac auf Linux-Laufwerke zugreifen

Das in Freiburg ansässige Unternehmen Paragon Software hat die Verfügbarkeit von ExtFS 11 bekannt gegeben. Der Treiber ermöglicht unter OS X Yosemite oder neuer vollen Schreib- und Lesezugriff auf Laufwerke, die mit den Linux-Dateisystemen Ext2, Ext3 oder Ext4 formatiert sind.

Apple: Retropuzzler Telepaint für iPhone und iPad ist Gratis-App der Woche

Apple verschenkt im Rahmen der beliebten Aktion "Gratis-App der Woche" ab heute das Spiel Telepaint (iOS-App-Store-Partnerlink). Telepaint ist ein Puzzler mit 2D-Retrografiken, einfacher Steuerung und über 100 Levels.

Apple: Neue Betaversion von iOS 10.3.3 veröffentlicht

Während Apple intensiv am iOS 11 arbeitet, reift eines der letzten Updates für das Vorgängerbetriebssystem heran. Seit letzter Nacht steht das iOS 10.3.3 in einer vierten Betaversion für Entwickler und Tester zum Download bereit (Build 14G5053a). Die Fertigstellung von iOS 10.3.3 wird für Mitte Juli erwartet.

Mac-App-Store: Rabatte auf Deponia-Serie, Memoria, Blackguards, Valhalla Hills und weitere Spiele

Der in Hamburg beheimatete Spieleentwickler Daedalic Entertainment hat eine Rabattaktion im Mac-App-Store gestartet. Für wenige Tage werden zahlreiche Spiele mit hohen Rabatten angeboten, darunter die Adventures Deponia (1,09 Euro; Partnerlink), Chaos auf Deponia (2,29 Euro; Partnerlink) und Goodbye Deponia (2,29 Euro; Partnerlink), die normalerweise je 21,99 Euro kosten. Den vierten Teil, Deponia Doomsday (Partnerlink), gibt es für 14,99 statt 34,99 Euro.



Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007