Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Datum

Ticker: Rabatte auf Tomb Raider und Office 365; Neue Funktionen für Evernote

Rabatt auf Tomb Raider - das ab OS X Mavericks lauffähige Action-Adventure ist im Mac-App-Store kurzzeitig für 16,99 statt 34,99 Euro zu haben (Partnerlink). +++ Neue Funktionen für Evernote - die Notizverwaltung erhält mehrere Verbesserungen für die Tabellenbearbeitung, zudem wurde eine Bildergalerie implementiert. Die Neuerungen können in der aktuellen Mac-Betaversion getestet werden. +++ Rabatt auf Office 365 - das Einbenutzer-Jahresabo für Office 2016 mit Zusatzdiensten wird von Amazon momentan für 38,90 statt 69 Euro angeboten und kann auch als Verlängerung bestehender Abos genutzt werden; die Lizenz für fünf Benutzer gibt es für 69,99 statt 99,99 Euro (Partnerlinks).

Screen-Recording-Software ScreenFlow: Version 7.0 verbessert Performance, ergänzt Textanimationen und Touch-Bar-Support

Telestream hat die leistungsstarke Screen-Recording-Anwendung ScreenFlow in der Version 7.0 veröffentlicht. Auf die Nutzer warten zahlreiche Neuerungen, darunter Multi-Pass x264 Encoding, Timeline-Darstellung auf der Touch-Bar-Funktionsleiste des MacBook Pro, Erzeugung von Animationseffekten für Texte und beschleunigte MPEG4-Bearbeitung.

Allein in der kanadischen Wildnis: Neues Survival-Adventure für den Mac

Mit "The Long Dark" ist ein neues Spiel für den Mac erschienen, das die Entwickler als "nachdenklichen Mix aus Erkunden und Survival" beschreiben. Der Hintergrund: Nach einem geomagnetischen Sturm muss der Spieler in der gefrorenen Wildnis im Norden Kanadas überleben. Auf Steam hat "The Long Dark" bereits rund 25.000 im Durchschnitt sehr positive Bewertungen erhalten.

Smartphone-Markt: Chinesische Anbieter machen Druck auf Apple und Samsung

Die beiden führenden Smartphone-Hersteller Samsung und Apple geraten immer mehr durch die chinesischen Anbieter Huawei, Oppo und Xiaomi unter Druck. Dies geht aus einer neuen Studie von IDC hervor. Demnach verzeichneten die drei Hersteller im vergangenen Quartal starke Absatzzuwächse, während Samsung und Apple nur leicht zulegen konnten. Huawei verringerte den Abstand zu Apple dabei deutlich.

Bürosoftware LibreOffice: Update für Versionsreihe 5.3

Nachdem die Document Foundation in der vergangenen Woche den Startschuss für LibreOffice 5.4 gegeben hat, ist heute ein Update für die vorherige und für den Produktiveinsatz als stabil erachtete Versionsreihe 5.3 erschienen.

Apple setzt iPhone-Werbekampagne mit Dwayne "The Rock" Johnson fort

Obwohl die Ankündigung des iPhone 8 nur noch wenige Wochen entfernt ist, geht Apples Werbekampagne für das Vorgängermodell weiter. Seit dieser Woche lässt das Unternehmen drei neue Werbespots mit dem berühmten Schauspieler Dwayne "The Rock" Johnson in Web und Fernsehen ausstrahlen.

Bolt: Magnetisches USB-C-Ladesystem für MacBook und MacBook Pro kann vorbestellt werden

Der kalifornische Zubehörhersteller Vinpok nimmt ab sofort Vorbestellungen für das im letzten Monat angekündigte magnetische USB-C-Ladesystem Bolt entgegen. Dazu hat das Unternehmen eine (bereits erfolgreich finanzierte) Crowdfunding-Kampagne gestartet. Bolt kostet 24 US-Dollar zuzüglich drei US-Dollar für den weltweiten Versand.

Backupsoftware Carbon Copy Cloner: Version 5.0 im Betatest

Das beliebte Datensicherungsprogramm Carbon Copy Cloner erscheint im Laufe dieses Monats in der stark verbesserten Version 5.0. Während für den Carbon Copy Cloner 4.x diverse kostenfreie Kompatibilitätsupdates für macOS High Sierra geplant sind, gibt es umfassende Unterstützung für das neue Dateisystem APFS nur im Carbon Copy Cloner 5.x, das ein kostenpflichtiges Upgrade ist.

Apple gibt Termin für nächste Dividendenzahlung bekannt

Besitzer von Apple-Aktien aufgepasst: Apple hat den Termin für die nächste Dividendenausschüttung mitgeteilt. Sie ist für Donnerstag, den 17. August, angesetzt. Die Dividende hat der kalifornische Computerpionier erst im Mai erhöht, von 0,57 auf 0,63 US-Dollar je Aktie. Die Dividende wird an jene Anteilseigner gezahlt, die am Ende des Geschäftstages des 14. August Apple-Stammaktien besitzen.



Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007