Bericht: Drei Tarife fürs iPhone

23. Okt 2007 15:00 Uhr - sw

iPhone-Kunden in Deutschland sollen die Wahl zwischen drei T-Mobile-Tarifen mit monatlichen Grundgebühren von 49,95, 69,95 oder 89,95 Euro haben. Dies berichtet die Berliner Zeitung unter Berufung auf Telekom-Kreise. "Im teuersten Tarifpaket können die iPhone-Kunden ohne Aufpreis 1000 Minuten je Monat telefonieren sowie 300 Kurzmitteilungen an andere Handy-Besitzer verschicken. Im monatlichen Basispreis von 89,95 Euro ist überdies der kostenfreie Abruf des Anrufbeantworters sowie das unbegrenzte Surfen im Internet per Mobilfunkverbindung sowie über alle Telekom-eigenen WLan-Kurzstreckenfunkzellen enthalten", schreibt die Zeitung.

In der zweiten Tarifvariante (69,95 Euro/Monat) sollen 200 Inklusivminuten und 150 Inklusiv-SMS enthalten sein, im günstigen Tarif (49,95 Euro/Monat) 100 Freiminuten und 40 Kurzmitteilungen. Zusätzliche Gesprächsminuten sollen je 39 Cent, jede zusätzliche SMS 19 Cent kosten, so die Berliner Zeitung weiter. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt zwei Jahre. Das iPhone selbst kostet 399 Euro.

Die Deutsche Telekom bestätigte indirekt die neuen Tarife. "Ich bin überzeugt, dass wir mit dem Preismodell die Kunden erreichen und diese das Angebot annehmen werden", sagte Günther Ottendorfer, Technikvorstand der Mobilfunktochter T-Mobile Deutschland, am Dienstag in München.

Kommentare

Bedenkt man, dass 24 Monate eine mindest Grundgebühr von 49,95 Euro verrichtet werden muss, zahle ich letztendlich fast 1200,- Euro ohne Gerät. Bei dem großen Paket gar 2158,- Euro.
Dann zwei Jahre gebunden sein ist schon havy...
Ich könnte mir vorstellen, das der Gerätepreis innerhalb den zwei Jahren vielleicht nicht singt, jedoch das es bis dahin sehr viel hochleistungsfähigere Geräte zu haben gibt.

Und so viel Teurer als die derzeitige 399,- Euro Gerätepreis kann das iPhone ohne Vertrag (z.B. in Frankreich) dann auch nicht mehr kosten. Lass es mal doppelt so teuer sein... Auch wenn man dafür 800,- Euro zahlen müsste wäre man mit einem anderen Anbieter unter dem Strich noch sehr viel günstiger dran.
Denn die 200 Inklusivminuten und 150 Inklusiv-SMS muss man erstmal abtelefonieren. Also so viel bekomme ich mal nicht im Monat zusammen.
Bei e+ gibt es da den Time & More All-In 1000 Web Tarief der quasi das gleiche beinhaltet für 57,50 statt den 98,90 von T-Mobile... Macht eine Ersparnis von ca 900,- Euro auf den zwei Jahren... Das ist schon das Gerät ohne Simlock, was sicherlich noch gut (besser) zu veräußern ist als wenn ich es von T-Mobile kaufen würde...

Hallo,

etwas stimmt in der Berichterstatung nicht, weil das iPhone keine Mailbox im herkömlichen Sinne hat, sondern Voicemai. Diese "Sound-Dateien" werden auf das Handy des Benutzers übertragen. Damit kann man sich Nachrichten immer wieder anhören, ohne die Mailbox anzurufen und sich dann noch durch die diversen Nachrichten zu hangeln.
Genauso unschön ist die Aussagen von Herrn Obermann, dass man einen Tarif unter 50 € anieten wird und meint damit wohl 49,95 €. Im Manager Forum von n TV am So. meinte dieser auch, dass das iPhone nicht 400€ kostet sonder unter 400 € kosten wird und meinte damit 399€ bzw. Er hatte den Preis von 399€ nicht genannt, obwoh er seit langem festseht. Der Reporter hatte wohl auch keine Recherche durchgeführt, weil der Preis für das Gerät definitv seit der Vorstellung mit Steve Jobs in Berlin feststeht.