Firefox läßt sich nicht mehr starten

Hallo ich habe ein Problem auf dem Macbook Pro. Leopard als Betriebssystem...
Firefox läßt sich nicht mehr starten. Habe auch schon de- und neu installiert aber keine Chance. Die Fehlermeldung heißt in etwa, daß Firefox bereits gestartet wäre. Das ist aber nicht der Fall. Was kann ich tun ? Neuinsatllieren hat leider nichts gebracht...

Danke schon mal im Voraus...

Micha

Manuelles Löschen der lock-Datei

Grund:
Der Firefox legt in den Einstellungen eine lock-File an, genannt .parentlock . Damit wird verhindert, dass der Fuchs ein 2. Mal gestartet wird. Manchmal wird diese Sperre beim Beenden aber nicht gelöscht und daher kann der Firefox nicht gestartet werden.

Abhilfe:
löschen der Datei .parentlock im Verzeichnis
~/Library/Mozilla/
oder
~/Library/Application Support/

Der Punkt am Anfang zeigt, dass .parentlock eine versteckte Datei ist, also müssen die im Finder erst angezeigt werden (zB. über Onyx) oder du löscht die Datei über das Terminal ('rm ~/Library/Mozilla/.parentlock' - natürlich ohne die '')

Link dazu: http://kb.mozillazine.org/Profile_in_use

keine parentlock gefunden

Hallo und danke für die schnelle antwort.
ich habe mit tinkertool die Versteckten Dateien Sichtbar gemacht aber ich kann die Parentlock nicht finden. Hast Du noch eine Idee ?

Siehe Link

Unter dem Link standen noch andere Hinweise, woran das Problem liegen kann und was man dagegen tut.
Bei mir selber lag es bisher immer an der lock-Datei

Andere Möglichkeiten kenn ich leider nicht. Bin auch gerade nicht am Mac, so dass ich bei mir nachschauen kann.

Gruß
jb