Neues von Apple

Apple-Quartalszahlen: iPhone-Absatz und Ausblick bleiben hinter Erwartungen zurück

02. Feb 2018 00:15 Uhr - Redaktion

Apple hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2018 neue Rekorde bei Umsatz und Gewinn aufgestellt: Wie das Unternehmen mitteilte, kletterten die Einnahmen um 13 Prozent auf 88,3 Milliarden US-Dollar, der Nettoprofit legte um 16 Prozent auf 3,89 US-Dollar je Aktie zu. Die Erwartungen der Börsianer (87,3 Milliarden US-Dollar beim Umsatz, 3,86 US-Dollar beim Gewinn) wurden leicht übertroffen. Bei mehreren Kennzahlen enttäuschten die Kalifornier hingegen.

Apple: Ladengeschäft in Wien öffnet am 24. Februar

01. Feb 2018 11:45 Uhr - Redaktion

Es deutete sich bereits zu Wochenbeginn an, nun ist es fix: Apple hat heute bekannt gegeben, dass der Retail-Store in Wien am Samstag, den 24. Februar, um 09:30 Uhr eröffnet wird. Er befindet sich in der Kärntner Straße 11. Die Kärntner Straße zählt zu den umsatzstärksten Einkaufsmeilen in Österreich und befindet sich in zentraler Lage zwischen Stephansplatz und Oper. Täglich werden dort rund 60.000 Passanten gezählt.

Apple: HomePod ab Frühjahr in Deutschland erhältlich

23. Jan 2018 14:30 Uhr - Redaktion

Apple hat heute Einzelheiten zur Markteinführung des HomePod bekannt gegeben. Demnach kommt der intelligente Lautsprecher am Freitag, den 09. Februar, in Australien, Großbritannien und den USA in den Handel. Vorbestellungen in diesen Ländern sind ab Freitag, den 26. Januar, möglich.

Apple transferiert Finanzreserven zurück in die USA, will 20.000 neue Arbeitsplätze schaffen

18. Jan 2018 11:00 Uhr - Redaktion

Apple hat eine Neuausrichtung seiner Finanzstrategie bekannt gegeben. Demnach will das Unternehmen den Großteil seiner Geldreserven in die USA holen. Darauf hatte Apple aufgrund hoher Steuern von 35 Prozent bislang verzichtet. Im Rahmen der kürzlich verabschiedeten US-Steuerreform wurde dieser Steuersatz drastisch reduziert, auf nur noch 15,5 Prozent.

Apple: Prozessor-Drosselung bei schwachem iPhone-Akku wird sich künftig abschalten lassen

18. Jan 2018 10:15 Uhr - Redaktion

Apple hat eine bedeutende Neuerung für die im Herbst 2016 eingeführte Prozessor-Drosselung bei schwachen iPhone-Akkus angekündigt. Demnach wird sich die Funktion künftig abschalten lassen. Dies erklärte Apple-Chef Tim Cook in einem Interview mit dem US-Fernsehsender ABC News. Die Einstellungsoption soll mit dem nächsten großen iOS-Update, dessen Betatest im nächsten Monat startet (Version 11.3), implementiert werden.

Apple bestätigt: macOS 10.13.2, iOS 11.2 und tvOS 11.2 gegen Prozessor-Schwachstellen abgesichert

05. Jan 2018 13:30 Uhr - Redaktion

Gestern wurde bekannt, dass das aktuelle Betriebssystem macOS High Sierra bereits gegen die kritischen Sicherheitslücken in Intel-Prozessoren abgesichert ist. Dies wurde nun von Apple bestätigt: Die Schwachstelle Meltdown lässt sich unter macOS 10.13.2 nicht ausnutzen, gleiches gilt für iOS 11.2 und tvOS 11.2. Das tvOS ist davon nicht betroffen.

Apple senkt Preis für iPhone-Akkutausch auf 29 Euro

02. Jan 2018 11:00 Uhr - Redaktion

Apple hat mit sofortiger Wirkung die Kosten für den Wechsel eines iPhone-Akkus außerhalb der Garantiezeit drastisch reduziert – von 89 auf 29 Euro (29 Franken in der Schweiz). Der vergünstigte Preis gilt weltweit, zunächst bis Jahresende. Damit reagiert Apple auf die Kritik und die Diskussionen, die nach der vom Unternehmen eingeräumten Prozessor-Drosselung bei schwachen iPhone-Akkus entstanden sind.

Apple führt 64-Bit-Pflicht im Mac-App-Store ein

02. Jan 2018 10:00 Uhr - Redaktion

Im Juni gab Apple auf der Entwicklerkonferenz WWDC 2017 in San Jose bekannt, dass die Unterstützung für 32-Bit-Software in macOS schrittweise eingestellt wird. Eine erste Maßnahme betrifft den Mac-App-Store: Ab sofort müssen neu eingereichte Programme zwingend den 64-Bit-Betrieb unterstützen. Bei Updates für bestehende Mac-App-Store-Anwendungen greift die 64-Bit-Pflicht ab Juni 2018.

Apple gibt Startschuss für iMac Pro und nennt Euro-Preise

14. Dez 2017 15:00 Uhr - Redaktion

Apple hat heute die Verfügbarkeit des iMac Pro bekannt gegeben und gleichzeitig die Preise für alle Konfigurationsoptionen genannt (hierzulande ab 5499 Euro). Zu den ursprünglich angekündigten Modellen mit acht, zehn und 18 Kernen ist eine Variante mit 14 Kernen hinzugekommen. Während die neue Desktop-Workstation in Nordamerika ab sofort ausgeliefert wird, müssen sich europäische Kunden bis Anfang Januar gedulden.

Apple gibt Übernahme von Musikerkennungs-App Shazam bekannt

11. Dez 2017 18:30 Uhr - Redaktion

Die Gerüchte vom Wochenende haben sich bewahrheitet: Apple hat heute die Übernahme von Shazam bekannt gegeben. Das in London ansässige Unternehmen bietet eine populäre App an, die anhand von Melodie und Liedtext den Titel und Interpreten eines Songs bestimmen kann. Man habe mit Shazam große Pläne, ließ Apple verlauten.

Apple stellt iOS 11.2 für alle Anwender zum Download bereit

04. Dez 2017 00:01 Uhr - Redaktion

Apple hat am Wochenende völlig überraschend iOS 11.2 für alle Nutzer veröffentlicht. Die Freigabe des Betriebssystemupdates wurde offenbar wegen eines schwerwiegenden Datums-Bugs, der am 02. Dezember auf vielen iOS-Geräten ständige Abstürze und Neustarts verursachte, vorgezogen. Ursprünglich wurde das Update für Mitte Dezember erwartet. Nach der gefährlichen root-Lücke in macOS High Sierra sorgt Apple binnen weniger Tage zum zweiten Mal wegen eines gravierenden Fehlers für Negativschlagzeilen.

Apple veröffentlicht iOS 11.1.2 mit Fehlerkorrekturen für iPhone X

17. Nov 2017 00:01 Uhr - Redaktion

Apple hat in der Nacht zum Freitag das iOS 11.1.2 zum Download bereitgestellt. Das Betriebssystemupdate enthält nach Herstellerangaben zwei spezifische Fehlerkorrekturen für das iPhone X. Ein Problem führte dazu, dass das Display nach einem starken Temperaturabfall nicht mehr auf Eingaben reagierte. Ein anderer Bug sorgte für Darstellungsfehler in aufgenommenen Videos und Live-Photos.

Quartalszahlen: Apple übertrifft Erwartungen, Mac-Sparte legt deutlich zu

03. Nov 2017 00:01 Uhr - Redaktion

Apple hat neue Finanzzahlen vorgelegt: Mit einem Umsatz von 52,6 Milliarden US-Dollar (plus zwölf Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum) und einem Gewinn von 2,07 US-Dollar je Aktie (plus 24 Prozent) im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2017 haben die Kalifornier die Erwartungen der Analysten übertroffen. Die Börsianer rechneten im Durchschnitt mit Einnahmen von 50,8 Milliarden US-Dollar und einem Gewinn von 1,87 US-Dollar pro Anteilsschein. Besonders der Mac-Geschäftsbereich entwickelte sich im letzten Quartal gut.

Apple: macOS 10.13.1 steht zum Download bereit

01. Nov 2017 00:01 Uhr - Redaktion

Apple hat heute macOS 10.13.1 in der Finalversion veröffentlicht. Es handelt sich dabei um das zweite Update für das neue, seit September verfügbare Betriebssystem macOS High Sierra. macOS 10.13.1 verbessert die Sicherheit, Stabilität und Zuverlässigkeit des Macs.

Apple kündigt Final Cut Pro X 10.4 mit HDR- und Virtual-Reality-Unterstützung an

27. Okt 2017 23:59 Uhr - Redaktion

Apple hat auf der Konferenz "FCPX Creative Summit" in Cupertino ein bedeutendes Update für die High-End-Videobearbeitungssoftware Final Cut Pro X angekündigt. Zu den wichtigsten Neuerungen der Version 10.4 gehören demnach Funktionen für die Erstellung von Virtual-Reality-Inhalten, Unterstützung für den effizienten Video-Codec HEVC und Optimierungen für den iMac Pro, der in wenigen Wochen auf den Markt kommt.

Apple übernimmt Spezialisten für drahtloses Laden

25. Okt 2017 15:00 Uhr - Redaktion

Apple kauft jedes Jahr zahlreiche kleinere Firmen, um sich deren Know-How zur Verbesserung der eigenen Produkte und Dienste einzuverleiben. Nun ist wieder eine Übernahme bekannt geworden: Apple hat das in Neuseeland ansässige Unternehmen PowerbyProxi aufgekauft. PowerbyProxi wurde im Jahr 2007 gegründet, hat sich auf das kabellose Laden mobiler Geräte spezialisiert und zu diesem Technologiebereich über 300 Patente angemeldet, die nun in den Besitz des Mac- und iPhone-Herstellers übergehen.