Neues von Apple

MacBook Air: Schnellerer Prozessor und Preissenkung

29. Apr 2014 10:30 Uhr - sw

Apple hat das MacBook Air mit einem schnelleren Prozessor ausgerüstet und die Preise für jedes Modell um 100 Euro gesenkt. Jede Konfiguration verfügt nun standardmäßig über einen Core-i5-Prozessor mit 1,4 GHz (via Turbo-Boost bis zu 2,7 GHz). Zuvor kam eine Core-i5-CPU mit 1,3 GHz (bis zu 2,6 GHz via Turbo-Boost) zum Einsatz. Das günstigste MacBook Air kostet nun 899 Euro.

Apple legt iPad 4 neu auf

18. Mär 2014 15:30 Uhr - sw

Das iPad 4 feiert ein Comeback: Apple hat das Tablet wieder ins Angebot genommen und bietet es mit 16 GB Speicherkapazität für 379 Euro (WLAN) bzw. 499 Euro (WLAN und Mobilfunk) an. Das iPad 2 wurde eingestellt.

Apple gibt Startschuss für neuen Mac Pro

19. Dez 2013 11:00 Uhr - sw

Grünes Licht für den neuen Mac Pro: Apple hat mit der Produktion der Desktop-Workstation begonnen, Bestellungen sind ab sofort möglich. In seinem US-Online-Shop nennt Apple den 30. Dezember als Liefertermin, in Europa ist von Januar die Rede. Der Mac Pro ist zu Preisen ab 2999 Euro bzw. 3399 Franken erhältlich.

Apple kauft Twitter-Partnerfirma Topsy

03. Dez 2013 13:30 Uhr - sw

Apple hat das US-Unternehmen Topsy übernommen. Das bestätigte der Mac- und iPhone-Hersteller gegenüber dem Wall Street Journal. Topsy ist eine Partnerfirma des Mikroblogging-Dienstes Twitter und hat sich auf die Analyse von Konversationen auf Twitter spezialisiert. Der Kaufpreis soll bei 200 Millionen Dollar liegen.

Apple kauft Kinect-Entwickler PrimeSense

25. Nov 2013 14:00 Uhr - sw

Apple hat die israelische Firma PrimeSense übernommen. Das bestätigte der Mac- und iPhone-Hersteller gegenüber AllThingsD. PrimeSense hat sich auf Sensoren zur Erkennung von Körperbewegungen spezialisiert und das Kinect-System für die Microsoft-Spielkonsole Xbox 360 entwickelt. Der Kaufpreis soll nach Informationen von AllThingsD bei 360 Millionen Dollar liegen.

Apple stellt neue iMacs vor

24. Sep 2013 14:30 Uhr - sw

Apple hat heute eine neue iMac-Generation vorgestellt. Zu den wichtigsten Neuerungen gehören aktuelle "Haswell"-Prozessoren von Intel, Unterstützung für den WLAN-Standard 802.11ac, eine höhere Grafikleistung bei den meisten Modellen und schnellere SSD-Laufwerke. Die Preise wurden gegenüber der Vorgängerserie leicht gesenkt. Die neuen iMacs sind ab sofort zu Preisen von 1299 Euro erhältlich.

Apple: iOS 7.0 steht zum Download bereit

18. Sep 2013 19:00 Uhr - sw

Apple hat heute das iOS 7.0 veröffentlicht. Das neue Mobilbetriebssystem wartet mit einer komplett überarbeiteten Benutzeroberfläche und zahlreichen Neuerungen auf. Das Update auf das iOS 7.0 ist kostenlos. Der Download des iOS 7.0 erfolgt über die in dem Betriebssystem integrierte Aktualisierungsfunktion oder via iTunes.

Apple: iPhone 5s mit Fingerabdruckscanner und 64-Bit-Chip

10. Sep 2013 20:30 Uhr - sw

Apple hat heute das iPhone 5s angekündigt. Es kommt am Freitag, den 20. September, in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, den USA und weiteren Ländern auf den Markt. Zu den wichtigsten Neuerungen gegenüber dem iPhone 5 gehören ein Fingerabdruckscanner zum Entsperren des Geräts, ein 64-Bit-Prozessor, eine höhere Rechen- und Grafikleistung sowie eine verbesserte Rückseitenkamera.

Apple stellt iPhone 5c vor

10. Sep 2013 20:30 Uhr - sw

Neben dem iPhone 5s hat Apple auch das iPhone 5c angekündigt. Im Polycarbonat-Gehäuse des iPhone 5c steckt weitgehend die Technik des iPhone 5. Ein iPhone 4s mit acht GB Speicherkapazität rundet die Produktpalette nach unten hin ab.

Käufer von iOS-Geräten erhalten iMovie, iPhoto und iWork gratis

10. Sep 2013 20:30 Uhr - sw

Wer sich ein neues iPhone, einen neuen iPod touch oder ein neues iPad zulegt, erhält die Apps Keynote, iMovie, iPhoto, Pages und Numbers ab sofort kostenlos dazu. Nach Angaben von Apple werden die Programme nach der Einrichtung und Registrierung des Geräts automatisch zum Download angeboten. GarageBand bleibt allerdings auch nach dem Kauf eines iOS-Geräts kostenpflichtig.

Apple kauft schwedische Firma AlgoTrim

28. Aug 2013 15:30 Uhr - sw

Apple ist auf Einkaufstour: Nachdem der Mac- und iPhone-Hersteller in den letzten Wochen bereits die Firmen Locationary, HopStop, Passif und Matcha aufgekauft hat, folgte vor kurzem die Übernahme von Embark. Das kalifornische Unternehmen entwickelt Apps mit Informationen und Fahrplänen für den öffentlichen Nahverkehr in US-Großstädten. Doch damit nicht genug: heute wurde eine weitere Firmenübernahme durch Apple bekannt.

Apple übernimmt HopStop

22. Jul 2013 16:00 Uhr - sw

Apple hat innerhalb kurzer Zeit zwei Firmen aufgekauft. Nachdem am Freitag die Übernahme des kanadischen Startup-Unternehmens Locationary durch Apple bekannt wurde, bestätigte der Mac- und iPhone-Hersteller nun auch den Kauf von HopStop. HopStop hilft bei der Navigation durch große Städte mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Fahrrad, Taxi oder zu Fuß.