Top-News

iPhone X: Apple nennt Details zur Gesichtserkennung

Bezüglich der Gesichtserkennung des iPhone X haben viele User noch offene Fragen und sehen Face-ID mitunter sogar skeptisch. Die Situation erinnert an das Jahr 2013, als mit dem iPhone 5s der Fingerabdruckscanner Touch-ID eingeführt und anfangs ebenfalls Bedenken geäußert wurden. Mit einer ausführlichen Dokumentation zu Face-ID will Apple nun Antworten liefern.

Apple: macOS 10.13.1 und iOS 11.1 jetzt für Mitglieder des Betatestprogramms verfügbar

Gestern hat Apple die kommenden Betriebssystemupdates macOS 10.13.1 und iOS 11.1 in jeweils einer ersten Betaversion für Entwickler zum Download bereitgestellt. Ab sofort können sich auch Mitglieder des Betatestprogramms die Vorabfassungen herunterladen.

Apple Music: Mitgliederzahl steigt weiter, Spotify bleibt klarer Marktführer

Apple hat erstmals seit Juni neue Zahlen für seinen Musikstreaming-Dienst genannt. Demnach hat Apple Music inzwischen 30 Millionen zahlende Nutzer, dies entspricht einem Zuwachs von drei Millionen innerhalb des letzten Vierteljahres und einem Plus von zehn Millionen seit Dezember 2016. Marktführer ist weiterhin Spotify mit großem Abstand zu Apple.

Die wertvollsten Marken der Welt: Apple behauptet Spitzenplatz

Die Marktforschungsfirma Interbrand hat ihre Rangliste der weltweit wertvollsten Marken in der diesjährigen Ausgabe veröffentlicht. Bereits seit eineinhalb Jahrzehnten ermittelt Interbrand anhand von Faktoren wie Finanzdaten, Bekanntheitsgrad, Konsumentenbefragungen und Wachstumspotenzial den Markenwert namhafter Unternehmen. Apple hat sich seitdem kontinuierlich nach oben gearbeitet und erreichte im Jahr 2013 erstmals Rang eins. Daran hat sich auch heuer nichts geändert.

Apple: Siri-Suchabfragen laufen jetzt über Google anstatt über Bing

Apple hat in dieser Woche eine bedeutende Änderung für den Sprachassistenten Siri bekannt gegeben. Für die Web-Suche greift Siri unter iOS ab sofort auf Google zurück, gleiches gilt für die iOS-Suchfunktion sowie für Spotlight-Abfragen mit dem Mac. Zuvor wurde dazu Bing verwendet. Einzig die Bildersuche via Siri wird noch über Microsofts Suchmaschine abgewickelt.

Apple startet Betatest von macOS 10.13.1 und iOS 11.1

Bei Apple ist heute der Betatest von vier Betriebssystemupdates angelaufen: Mitglieder des Entwicklerprogramms können sich erste Vorabfassungen von macOS 10.13.1 (Build 17B25c), iOS 11.1 (Build 15B5066f), watchOS 4.1 (Build 15R5823c) und tvOS 11.1 (Build 15J5559d) herunterladen.

Marktforscher: iOS 11 läuft auf einem Viertel aller iOS-Geräte

Die Marktforschungsfirma Mixpanel hat erste Zahlen zur Verbreitung von iOS 11 genannt. Demnach war das neue Mobilbetriebssystem 24 Stunden nach der Veröffentlichung auf etwa zehn Prozent aller iOS-Geräte installiert. Inzwischen läuft das iOS 11 laut Mixpanel auf rund 26 Prozent der aktiv genutzten iPhones, iPads und iPod touch.

iPhone 8: Störgeräusche beim Telefonieren werden mit Update behoben

Apple hat Nutzerberichte bestätigt, wonach beim Telefonieren mit iPhone 8 und iPhone 8 Plus störende Geräusche auftreten können. Das Problem sei bekannt, betreffe jedoch nur einen kleinen Teil der Geräte, ließ das Unternehmen verlauten. Es handelt sich demnach um einen Software- und nicht um einen Hardwarefehler.

Apple veröffentlicht erstes Update für iOS 11

Nur eine Woche nach der Markteinführung von iOS 11 hat Apple ein erstes Update für das neue iPhone- und iPad-Betriebssystem zum Download bereitgestellt. Die Version 11.0.1 (Build 15A402 oder 15A403; je nach Gerät) wartet mit nicht näher beschriebenen Fehlerkorrekturen und Verbesserungen auf.

macOS High Sierra: APFS-Unterstützung für Fusion-Drives wird mit Update nachgereicht

Was sich bereits aus den Versionsanmerkungen zu macOS High Sierra herauslesen ließ, hat Apple nun explizit bestätigt: Die APFS-Unterstützung für Fusion-Drives werde mit einem der nächsten Updates für das neue Betriebssystem nachgeliefert, ließ Apples Software-Entwicklungschef Craig Federighi in einer E-Mail verlauten. Bei Fusion-Drives handelt es sich um eine Kombination aus Festplatte und SSD.

macOS High Sierra schließt über 40 Sicherheitslücken, Forscher warnt vor schwerwiegender Schwachstelle

Apple hat weitere Einzelheiten zu macOS High Sierra bekannt gegeben. Demnach schließt das neue Betriebssystem mehr als 40 Sicherheitslücken in Komponenten wie Firewall, Sandbox, Kernel, Network Time Protocol, SQLite und den Bibliotheken libc und zlib.

Apple: macOS Server 5.4 steht zum Download bereit

Apple hat macOS Server in der Version 5.4 vorgelegt (Mac-App-Store-Partnerlink). Das kostenfreie Update für die Serversoftware bietet Anpassungen an das neue Betriebssystem macOS High Sierra und das Dateisystem APFS. Außerdem gibt es weitere gewichtige Änderungen: Bestimmte Dienste sind ausgelagert worden.

Apple: Finalversion von macOS High Sierra ab sofort erhältlich

Apple hat heute das Betriebssystem macOS High Sierra in der finalen Version kostenlos im Mac-App-Store (Partnerlink) zum Download bereitgestellt (Umfang: knapp fünf GB). Der Nachfolger von macOS Sierra ist ein auf Feinschliff, Leistung und Technologie getrimmtes Release in der Tradition von OS X Snow Leopard und OS X El Capitan. Bei der Finalversion handelt es sich um Build 17A365.

Apple liefert erneut Gatekeeper-Update an Macs aus

Es gibt wieder ein neues stilles Update von Apple: Seit dem Wochenende verteilt das Unternehmen die Version 130 der Gatekeeper-Konfigurationsdaten an Macs mit macOS High Sierra und älteren Betriebssystemversionen. Zu den Änderungen wurden keine Angaben gemacht. Der Hersteller aktualisiert die Gatekeeper-Konfigurationsdaten in regelmäßigen Abständen, um die Sicherheit des Macs zu gewährleisten.

DxO Labs: iPhone 8 Plus hat die beste Smartphone-Kamera (Update)

Mit jeder iPhone-Generation verbessert Apple die Kamera, so auch in diesem Jahr. Beim iPhone 8 (Plus) hat der Hersteller nach eigenen Angaben die Sensoren, den Farbfilter, den Blitz, den Bildsignalprozessor sowie den Autofokus optimiert. Die Foto-Spezialisten von DxO Labs haben die Kamera genau unter die Lupe genommen.

Apple: 3D-Touch-App-Switcher kehrt in iOS 11 zurück

Auf iPhone 6s (Plus) und iPhone 7 (Plus) kann unter iOS 10 bekanntlich via 3D-Touch (festes Drücken auf der linken Bildschirmseite, dann Ziehen nach rechts) der App-Switcher aufgerufen werden. Mit dem iOS 11 hat Apple diese Möglichkeit entfernt, sehr zum Unmut vieler Nutzer. Nun gibt der Hersteller Entwarnung und kündigte eine Rückkehr der Funktion an. Dies teilte Apples Software-Entwicklungschef Craig Federighi in einer E-Mail mit.

Verkaufsstart für iPhone 8: Verhaltene Nachfrage, gute Verfügbarkeit

Im Schatten des iPhone X hat es das seit heute erhältliche iPhone 8 (Plus) schwer. Die Neuerungen fallen im Vergleich zum iPhone 7 (Plus) kaum ins Gewicht: True-Tone-Technik fürs Display, Schnellladefunktion (benötigt ein stärkeres Netzteil, das nicht zum Lieferumfang gehört), drahtloses Laden (Ladepad muss separat gekauft werden), eine leicht verbesserte Rückseitenkamera und ein etwas schnellerer Prozessor dürften für die meisten Nutzer von iPhone 6s oder 7 kaum Anreize für einen Umstieg geben. Zudem hat der Hersteller abermals die Preise erhöht.

Apple: Dolby-Atmos-Unterstützung für Apple TV geplant

Die neueste Generation von Apples Set-top-Box hat zwar Unterstützung für hochauflösende 4K-Filme und verbesserte Farbdarstellung via HDR erhalten, auf ein modernes Soundformat müssen die Nutzer allerdings weiter verzichten. Apple hat nun angedeutet, dass sich dies mittelfristig ändern könnte.

Apple: Updates für iWork-Programme Pages, Numbers und Keynote

Apple hat der Textverarbeitung Pages, der Tabellenkalkulation Numbers und dem Präsentationsprogramm Keynote Updates spendiert. Pages 6.3, Numbers 4.3 und Keynote 7.3 (Mac-App-Store-Partnerlinks) bieten Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen sowie Anpassungen an das Betriebssystem macOS High Sierra, das am kommenden Montag erscheint (macOS Sierra wird weiter unterstützt).

Apple: Entwicklungsumgebung Xcode 9.0 ist fertig

Apple hat die Entwicklungsumgebung Xcode in der finalen Version 9.0 veröffentlicht (Mac-App-Store-Partnerlink). Xcode 9.0 wartet nach Herstellerangaben mit vielen Neuerungen auf. Beispielsweise wurde der Editor komplett überarbeitet. Er soll schneller reagieren, die Code-Bearbeitung und –Navigation verbessern sowie erweiterte Markdown- und Refactoring-Unterstützung bieten.

Apple veröffentlicht Safari 11 für OS X El Capitan und macOS Sierra

Apple hat heute den Web-Browser Safari 11 für die Betriebssysteme OS X El Capitan und macOS Sierra zum Download bereitgestellt. Das Update wartet mit mehreren gewichtigen Neuerungen auf.

Apple: Finalversion von iOS 11 steht zum Download bereit

Apple hat heute das iOS 11 in der finalen Version veröffentlicht. Das neue Mobilbetriebssystem kann bei aktiviertem WLAN über die iOS-Updatefunktion (Einstellungen => Allgemein => Softwareupdate) kostenlos heruntergeladen werden. Das iOS 11 ist auch über die iTunes-Software erhältlich (auf "Nach Update suchen" auf der Übersichtsseite des iOS-Geräts klicken). Dazu wird die in der letzten Woche erschienene Version 12.7 von iTunes benötigt.

iTunes-Store: Vertrieb von 4K-Filmen läuft an, Käufer der HD-Version erhalten kostenloses Upgrade

Wenige Tage vor der Markteinführung der neuen Apple-TV-Generation hat Apple damit begonnen, erste Filme mit 4K-Auflösung und HDR-Unterstützung in den iTunes-Store einzupflegen. Die gute Nachricht: Wer einen Film bereits in HD-Qualität erworben hat, bekommt das Upgrade auf 4K kostenlos.

Apple: iPhone-X-Gesichtserkennung lässt sich kurzzeitig abschalten

Wie beugt man beim iPhone X und aktivierter Gesichtserkennung eine Entsperrung gegen den Willen des Nutzers vor? Apple hat sich zu dieser Frage Gedanken gemacht und Konzepte entwickelt, die Software-Entwicklungschef Craig Federighi in einer E-Mail an einen Fragesteller erläutert.

Apple: Vorbestellungsphase für neue Produkte gestartet

Apple nimmt seit heute Vorbestellungen für iPhone 8 und iPhone 8 Plus, Apple TV 4K sowie die dritte Apple-Watch-Generation entgegen. Die Auslieferung der neuen Produkte startet in einer Woche, am 22. September. Die Preise für iPhone 8 und iPhone 8 Plus beginnen bei 799 bzw. 909 Euro. Apple TV 4K gibt es ab 199 Euro, die neue Computeruhr ab 369 Euro. Wer sparen will, wartet ab, bis eine breite Verfügbarkeit der neuen Hardware im Fachhandel gegeben ist.

Fast fertig: Apple veröffentlicht Golden-Master-Candidate von macOS High Sierra

Apple hat heute den Mitgliedern des Entwickler- und Betatestprogramms einen neuen Build (17A362a) von macOS High Sierra zur Verfügung gestellt. Er trägt die Bezeichnung Golden-Master-Candidate, d. h. das neue Betriebssystem ist so gut wie fertig.

macOS High Sierra verteilt Updates auf Wunsch automatisch an andere Macs

Mit macOS High Sierra vereinfacht Apple das Verteilen von Updates an mehrere Systeme. Dazu wird der Caching-Dienst, der bislang der kostenpflichtigen Zusatzsoftware macOS Server vorbehalten war, direkt in das Betriebssystem integriert. Über die Neuerung hatten wir bereits im Juni kurz berichtet, inzwischen liegen weitere Details dazu vor.

Apple entfernt iOS-App-Store aus iTunes: Update auf Version 12.7 erschienen (2. Update)

Apple hat die Multimediasoftware iTunes verschlankt. Mit der heute veröffentlichten Version 12.7 hat der Hersteller den iOS-App-Store aus dem Programm entfernt. Der Download und die Aktualisierung von iOS-Apps erfolgt nun ausschließlich auf iPhone, iPad und iPod touch.

Apple stellt iPhone X mit 5,8-Zoll-Display, randlosem Design, Gesichtserkennung und drahtlosem Laden vor

Apple hat, wie im Vorfeld erwartet, auf einer Produktpräsentation im Steve-Jobs-Theater in Cupertino das iPhone X präsentiert. Es verfügt über ein 5,8-Zoll-OLED-Display mit HDR- und True-Tone-Unterstützung, ein randloses Design und eine Gesichtserkennung. Das iPhone X unterstützt das drahtlose Laden, der Home-Button mitsamt Touch-ID ist Geschichte. Die Markteinführung erfolgt im November zu Preisen ab 1149 Euro.

Apple präsentiert iPhone 8 und iPhone 8 Plus

Neben dem iPhone X hat Apple auch das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus angekündigt. Es handelt sich dabei um verbesserte Modelle basierend auf dem Design von iPhone 7 und iPhone 7 Plus. Sie sind ab Mitte September zu Preisen ab 799 Euro erhältlich.