Top-News

Apple startet öffentlichen Betatest von iOS 11

Drei Wochen nach der Ankündigung von iOS 11 hat Apple den öffentlichen Betatest des neuen Mobilbetriebssystems gestartet. Zuvor konnten nur Entwickler auf die Vorabfassungen von iOS 11 zugreifen. Interessierte und zugleich risikobereite Anwender können sich den aktuellen und künftige Builds von iOS 11 ab sofort über das Betatestprogramm von Apple herunterladen.

Neuer Build von iOS 11 erschienen: Letzte Vorbereitungen vor öffentlichem Betatest

Apple hat heute den Entwicklern einen neuen Build (15A304j) von iOS 11 zur Verfügung gestellt. Es dürfte sich dabei um die letzten Vorbereitungen in Form wichtiger Bug-Fixes für den in Kürze beginnenden öffentlichen Betatest handeln. Nach Herstellerangaben startet die öffentliche Testphase des neuen Mobilbetriebssystem Ende Juni, d. h. bis spätestens Freitag.

Neuartige Antireflexions-Beschichtung verspricht bessere Lesbarkeit bei greller Sonne

Forscher der University of Central Florida (UCF) haben eine Antireflexions-Beschichtung entwickelt, die eine bessere Lesbarkeit der Bildschirme von Smartphones oder Tablets auch bei hellem Sonnenlicht verspricht. Denn sie reduziert störende Lichtspiegelungen gegenüber derzeitigen Geräten dramatisch und soll Screens auch gleich sauberer halten. Inspiration für die im Journal "Optica" vorgestellte Beschichtung war die Natur in Form des Mottenauges.

Apple Park: Neues Drohnenvideo zeigt die fast vollendete Firmenzentrale und beleuchtetes Steve-Jobs-Theater

Endspurt für die Arbeiten am Apple Park: bis zum September soll die neue Unternehmenszentrale des kalifornischen Computerpioniers fertiggestellt werden. In den letzten Monaten wurden sichtbare Fortschritte erzielt, wie ein neues Video zeigt, das mit einer Drohne aus der Luft aufgenommen wurde. Demnach ist das ringförmige Hauptgebäude bis auf Kleinigkeiten inzwischen vollendet, auch die Landschaftsgestaltung kommt gut voran. Der Umzug von Mitarbeitern läuft bereits seit April. Bis zum Herbstbeginn sollen mehr als 12.000 Angestellte ihren Arbeitsort in den Apple Park verlagert haben.

Weitere Einzelheiten zu macOS High Sierra

Das zur Apple-Entwicklerkonferenz WWDC 2017 in San Jose angekündigte Betriebssystem macOS High Sierra liegt inzwischen in einer zweiten Betaversion vor und wird von immer mehr Entwicklern getestet. Dabei werden viele kleinere, bislang nicht bekannte Neuerungen zutage gefördert. Beispielsweise führt macOS High Sierra Unterstützung für das verlustfreie Audioformat FLAC ein.

Apple: Neue Betaversion von iOS 10.3.3 veröffentlicht

Während Apple intensiv am iOS 11 arbeitet, reift eines der letzten Updates für das Vorgängerbetriebssystem heran. Seit letzter Nacht steht das iOS 10.3.3 in einer vierten Betaversion für Entwickler und Tester zum Download bereit (Build 14G5053a). Die Fertigstellung von iOS 10.3.3 wird für Mitte Juli erwartet.

iOS 11, tvOS 11, watchOS 4: Neue Vorabfassungen für Entwickler

Apple hat in der Nacht zum Donnerstag nicht nur macOS High Sierra, sondern auch die Betriebssysteme iOS 11, tvOS 11 und watchOS 4 in jeweils einer zweiten Betaversion für Entwickler veröffentlicht. Gleiches gilt für die Entwicklungsumgebung Xcode 9.0.

Apple: Update für Remote Desktop Client

Apple hat den Remote Desktop Client in der Version 3.9.3 veröffentlicht. Das Update behebt nach Herstellerangaben mehrere Probleme bezüglich der allgemeinen Zuverlässigkeit, Nutzbarkeit und Kompatibilität des Programms.

Apple veröffentlicht neue Betaversion von macOS High Sierra

Zur Entwicklerkonferenz WWDC 2017 in San Jose kündigte Apple das neue Betriebssystem macOS High Sierra an. Dessen Betatest geht nun in die zweite Runde. Entwickler können sich ab sofort den frischen Build 17A291j herunterladen. Die neue Vorabfassung wartet mit Stabilitäts- und Leistungsoptimierungen, Feinschliff an den neuen Funktionen sowie vielen Fehlerkorrekturen auf.

Apple: Kamera-Tutorials für das iPhone jetzt auch auf Deutsch

Im Mai hat Apple mehrere Tutorials veröffentlicht, die Tipps für die optimale Nutzung der iPhone-Kamera geben. Die kurzen Videos mit einer Länge von bis zu 45 Sekunden drehen sich um Themen wie Porträt- und Nahaufnahmen, Selfies, Fotografieren ohne Blitz und Panoramas. Nachdem die Tutorials bislang nur auf Englisch vorlagen, hat Apple sie jetzt mit deutschen Texten ausgestattet.

Apple veranstaltet wieder Workshops für Kinder in Retail-Stores

Apple hat eine Neuauflage der "Sommer Camps" angekündigt. Es handelt sich dabei um Workshops für Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren, die in den Ladengeschäften des Mac- und iPhone-Herstellers durchgeführt werden. Drei Kurse können gebucht werden: "Figuren gestalten und Musik komponieren", "Geschichten in bewegten Bildern mit iMovie" und "Spiele und Roboter programmieren".

AppleCare+ für Macs vorerst nicht in Europa (Update)

Zur Entwicklerkonferenz WWDC 2017 in San Jose hat Apple die Serviceleistung AppleCare+ auch für den Mac verfügbar gemacht. AppleCare+ unterscheidet sich vom Vorgänger AppleCare Protection Plan primär dadurch, dass unabsichtliche Beschädigungen an Macs gegen eine Servicegebühr repariert werden können, beispielsweise wenn der Mac versehentlich heruntergefallen ist. Allerdings ist AppleCare+ für Macs in Europa bislang nicht erhältlich.

Apple Music: Vergünstigtes Jahresabonnement kann jetzt direkt gebucht werden

Für die Nutzung von Apples Musikstreaming-Dienst werden bekanntlich jeden Monat 9,99 Euro fällig. Günstiger geht es mit dem Jahresabonnement, das 99 Euro kostet, von Apple aber bislang nur in den eigenen Ladengeschäften angeboten wurde. Wer es online abschließen möchte, musste auf PayPal ausweichen. Mit diesen Verrenkungen ist nun Schluss, das vergünstigte Jahresabonnement lässt sich ab sofort direkt bei Apple buchen.

Apple veröffentlicht neue Betaversion von macOS 10.12.6 (Update)

Die Entwicklungsarbeiten am sechsten großen Update für das aktuelle Betriebssystem macOS Sierra nähern sich langsam ihrem Abschluss. Apple hat heute eine vierte Betaversion von macOS 10.12.6 veröffentlicht. Es handelt sich dabei um Build 16G18a. Die Finalversion von macOS 10.12.6 wird für die nächsten Wochen erwartet.

Apple startet Exklusivvertrieb von Kameradrohne Hover in Deutschland

Apple verkauft seit kurzem die Drohne "Hover Camera Passport" in Deutschland über seinen Online-Shop und die eigenen Ladengeschäfte – vorerst exklusiv. Sie kostet 599 Euro, ermöglicht die Aufnahme von Bildern und Videos und lässt sich mit iPhone, iPad oder iPad touch steuern. Mit einer vollen Akkuladung erreicht der Quadrocopter eine Flugzeit von bis zu zehn Minuten. "Hover Camera Passport" lässt sich für den Transport zusammenklappen und ist mit 32 GB Speicherplatz ausgestattet.

Neue iMacs: Die Preise purzeln bereits

Es ist keine hohe Kunst: wer sich einen neuen Mac zulegen und gleichzeitig Geld sparen möchte, kauft nicht direkt bei Apple, sondern vergleicht die Preise im Web. Rabatte von bis zu mehreren Hundert Euro sind keine Seltenheit, sondern an der Tagesordnung. Dies ist auch bei der 2017er iMac-Generation zu beobachten. Bei den neuen Desktop-Macs ist inzwischen eine breite Verfügbarkeit im Fachhandel gegeben, entsprechend tobt der Preiskampf.

140 Millionen Nutzer: Spotify dominiert Musikstreaming-Markt

Trotz größter Anstrengungen hat es Apple bislang nicht geschafft, Spotify vom Musikstreaming-Thron zu stoßen. Mit heute veröffentlichten Zahlen unterstreichen die Schweden ihre Dominanz in dem Marktsegment.

Neue Anleihe: Apple will eine Milliarde US-Dollar in erneuerbare Energien stecken

Wieder hat sich Apple Geld an den internationalen Finanzmärkten geliehen. Im Gegensatz zu früheren Anleihen wird die eingenommene Summe diesmal jedoch nicht für Dividendenzahlungen, Aktienrückkäufe, Firmenübernahmen oder das operative Geschäft verwendet, sondern für Umweltschutzzwecke.

Apple spendiert Mac- und iOS-Bürosoftware iWork mehrere Verbesserungen

Apple hat Updates für die Textverarbeitung Pages, die Tabellenkalkulation Numbers und das Präsentationsprogramm Keynote zum Download bereitgestellt. Pages 6.2, Numbers 4.2 und Keynote 7.2 (Mac-App-Store-Partnerlinks) wurden mit mehr als 500 professionell gezeichneten Formen ergänzt, die in einer Mediathek verfügbar und beliebig einsetzbar sind. In Pages lassen sich nun verkettete Textfelder nutzen, außerdem ist jetzt der Export von EPUB-Büchern mit festem Layout möglich.

Apple: macOS 10.12.6 und iOS 10.3.3 drehen weitere Testrunde (Update)

Apple hat heute die Betriebssystemupdates macOS 10.12.6 und iOS 10.3.3 in jeweils einer dritten Betaversion veröffentlicht. Die neuen Builds können von Entwicklern heruntergeladen werden und dürften in Kürze auch Mitgliedern des Betatestprogramms zur Verfügung stehen.

Apple Music hat 27 Millionen zahlende Mitglieder

Apples Musikstreaming-Dienst befindet sich weiter auf Wachstumskurs. Das Angebot verzeichne inzwischen 27 Millionen zahlende Mitglieder, teilte Apple zur Entwicklerkonferenz WWDC 2017 in San Jose mit. Gegenüber Dezember 2016, als sich das Unternehmen zuletzt zur Abonnentenzahl von Apple Music äußerte, entspricht dies einem Zuwachs von sieben Millionen Nutzern.

Verlosung: 3x Vollversion von DTP-Software QuarkXPress 2017 zu gewinnen

Zu den Urgesteinen im Mac-Markt zählt unbestritten QuarkXPress. Die erstmalig im Jahr 1987 erschienene Software ist ein Wegbereiter der digitalen Revolution im Publikationswesen. Auch heute ist QuarkXPress aus dem Publishing-Sektor nicht wegzudenken – egal ob es um klassische gedruckte Erzeugnisse, digitale Bücher und Magazine oder Inhalte fürs Web geht. In diesen Tagen schickt Quark die 2017er Version seiner Software ins Rennen, die als wichtigste Neuerung Bildbearbeitungsfunktionen bietet. Zusammen mit dem Hersteller verlost MacGadget drei Vollversionen von QuarkXPress 2017.

Neuer 21,5-Zoll-iMac: RAM lässt sich erweitern, Prozessor ist gesockelt

iFixit hat den neuen 21,5-Zoll-iMac mit Retina-4K-Display zerlegt, wobei zwei positive Überraschungen zutage gefördert wurden. Erstens ist der Arbeitsspeicher im Gegensatz zu früheren 21,5-Zoll-Modellen nicht mehr fest verlötet, sondern lässt sich nachträglich erweitern – dazu stehen zwei Steckplätze (DDR4-SDRAM mit 2,4 GHz) zur Verfügung.

Details zu iOS 11: QR-Scanner, Siri per Tastatur, Screen-Recording, SOS-Funktion, Übertragung von WLAN-Einstellungen

Das zu Wochenbeginn angekündigte Mobilbetriebssystem iOS 11 bietet neben den bereits bekannten Neuerungen viele kleinere Verbesserungen. Beispielsweise hat Apple einen Scanner für QR-Codes in die Kamera-App integriert und damit einen häufig geäußerten Anwenderwunsch erfüllt. Durch das Einlesen eines QR-Codes ist es unter anderem möglich, das Gerät automatisch in einen WLAN-Hotspot einzubuchen oder einen Kontakt zum Adressbuch hinzuzufügen.

Apple: Unterstützung für 32-Bit-Software in macOS wird schrittweise eingestellt

32-Bit-Software auf dem Mac wird mittelfristig der Vergangenheit angehören. Entsprechende Pläne hat Apple auf der Entwicklerkonferenz WWDC 2017 bekannt gegeben, die in dieser Woche im kalifornischen San Jose stattfindet. Doch der Reihe nach: sowohl das frisch angekündigte macOS High Sierra (10.13) als auch das für 2018 erwartete Nachfolge-Release (10.14) werden direkt von Entwicklern bereitgestellte 32-Bit-Programme ausführen können.

Apple: Neue iMac-Generation mit aktuellen Prozessoren, schnellerer Grafik und Thunderbolt 3 ab sofort verfügbar

Apple hat heute eine neue iMac-Generation vorgestellt. Sie ist ab sofort zu Preisen ab 1299 Euro verfügbar, mit aktuellen Intel-Prozessoren der Kaby-Lake-Architektur und schnelleren Grafikchips ausgestattet und wartet darüber hinaus mit weiteren Neuerungen auf. Beispielsweise gibt es schnellere SSD-Laufwerke, auch Thunderbolt 3 ist an Bord.

Apple: iMac Pro mit bis zu 18 Xeon-Prozessorkernen, Radeon-Vega-Grafikkarte und ECC-Speicher kommt zum Jahresende

Apple hat mit dem iMac Pro ein neues High-End-Desktopsystem vorgestellt. Es kommt im Dezember zu Preisen ab 4999 US-Dollar auf den Markt und bietet leistungsstarke Xeon-Prozessoren mit bis zu 18 Kernen, bis zu 128 GB ECC-Arbeitsspeicher, Radeon-Grafikkarten der Vega-Klasse, Thunderbolt 3 und einen Zehn-Gbit-Ethernet-Port. Davon unabhängig schreitet die Entwicklung eines neuen Mac Pro weiter voran.

Apple kündigt macOS High Sierra mit neuem Dateisystem APFS, Unterstützung für externe Grafikkarten und Metal 2.0 an

Apple hat auf der Entwicklerkonferenz WWDC 2017 die nächste Generation des Mac-Betriebssystems präsentiert. Sie hört auf den Namen High Sierra (Version 10.13) und bietet mehrere bedeutende Neuerungen, darunter das Hochleistungsdateisystem APFS, Unterstützung für externe Grafikkarten (via Thunderbolt), Integration des Videocodecs HEVC, die stark verbesserte Version 2.0 der Grafikengine Metal und Blockieren automatisch abspielender Videos in Safari.

MacBook Pro erhält Kaby-Lake-Prozessoren und leistungsstärkere Grafikchips

Apple hat eine aufgefrischte MacBook-Pro-Generation vorgestellt. Durch die Umstellung von Skylake- auf die aktuellen Kaby-Lake-Prozessoren von Intel sowie höhere Taktraten bieten die neuen Mobilmacs eine höhere Leistung. Verbesserungen gab es auch in puncto Grafik.

Apple: MacBook jetzt mit Kaby-Lake-Prozessoren, schnelleren SSDs und bis zu 16 GB RAM

Apple hat dem Zwölf-Zoll-MacBook ein Upgrade spendiert. Aktuelle Kaby-Lake-Prozessoren von Intel sorgen für eine höhere Rechen- und Grafikleistung, außerdem wurden die SSD-Laufwerke beschleunigt und die Arbeitsspeicher-Obergrenze angehoben.