Der Mac im Fokus

Mittwoch, 1. April 2020
Top-News

Apple: Große Updates für die Mac-Büroprogramme Pages, Numbers und Keynote

01. Apr. 2020 01:00 Uhr - Redaktion

Apple hat die Mitte März angekündigten Updates für die iWork-Software zum Download bereitgestellt. Es handelt sich dabei um umfangreiche Aktualisierungen für die Textverarbeitung Pages, die Tabellenkalkulation Numbers und das Präsentationsprogramm Keynote mit mehreren Neuerungen, darunter Unterstützung für die iCloud-Drive-Ordnerfreigabe, zusätzliche Vorlagen und Offline-Bearbeitung geteilter Dokumente. Die Systemanforderungen blieben unverändert.

Apple: Fünftes großes Update für macOS Catalina ab sofort im Betatest

01. Apr. 2020 00:15 Uhr - Redaktion

Eine Woche nach der Freigabe von macOS 10.15.4 ist bei Apple der Betatest des nächsten großen Updates für das aktuelle Betriebssystem Catalina angelaufen: Entwickler können sich ab sofort eine erste Vorabfassung von macOS 10.15.5 (Build 19F53f) herunterladen. macOS 10.15.5 wartet hauptsächlich mit Optimierungen für Stabilität, Leistung, Zuverlässigkeit und Kompatibilität, Behebung von Sicherheitslücken und Fehlerkorrekturen auf.

Frei Top-News
ProSaldo
Weitere Meldungen

Ticker: Entlassungen bei Omni Group; Wartungsupdates für Affinity-Programme kommen; Update für EazyDraw

01. Apr. 2020 18:00 Uhr - Redaktion

Entlassungen bei Omni Group - der Hersteller von Programmen wie OmniFocus, OmniOutliner und OmniGraffle hat rund zehn Mitarbeitern gekündigt, darunter Brent Simmons, der den RSS-Reader NetNewsWire neu aufgelegt hat. Von Omni Group gibt es bislang keine offizielle Stellungnahme, so dass aktuell unklar ist, wie es dort weitergeht. +++ Wartungsupdates für Affinity-Programme kommen - die Version 1.8.3 bietet für Photo, Designer und Publisher viele Bug-Fixes und Optimierungen, die Veröffentlichung wird in den nächsten Tagen erfolgen. +++ Update für EazyDraw - die Version 9.7 der Vektorzeichensoftware (im Mac-App-Store Version 9.8) bietet mehrere Verbesserungen für Bezier-Kurven und -Pfade sowie Bug-Fixes.

Backupsoftware Carbon Copy Cloner: Update bietet Anpassungen an macOS 10.15.4, behebt Fehler

01. Apr. 2020 16:00 Uhr - Redaktion

Für die beliebte Backupsoftware Carbon Copy Cloner, nach unserer Meinung eine ideale Ergänzung zu den obligatorischen Time-Machine-Datensicherungen, ist ein Update erschienen. Die Version 5.1.16 bietet nach Angaben des Herstellers Bombich Software einige Anpassungen an das in der letzten Woche veröffentlichte Betriebssystemupdate macOS 10.15.4.

Deutsche Telekom verschenkt wieder zehn GB mobiles Datenvolumen

01. Apr. 2020 15:00 Uhr - Redaktion

Die Deutsche Telekom hat sich aufgrund der Coronavirus-Situation dazu entschlossen, allen Mobilfunkkunden auch in diesem Monat zehn GB Datenvolumen kostenlos zur Verfügung zu stellen - wie bereits im März. Dies gilt sowohl für Privatkunden mit einem Prepaid- oder Postpaid-Vertrag (Buchung über die MeinMagenta-App) als auch für Geschäftskunden (Buchung über pass.telekom.de).

Promo Datentechnik + Systemberatung GmbH

Apple verschließt Downgrade-Pfad von iOS 13.4 zu iOS 13.3.1

01. Apr. 2020 13:00 Uhr - Redaktion

Downgrades von iOS 13.4 auf die Version 13.3.1 sind nicht mehr möglich: Die Downloadpakete von iOS 13.3.1 werden ab sofort nicht mehr von Apple signiert und können daher nicht mehr für eine manuelle Installation verwendet werden. Bereits auf iOS 13.4 migrierte iPhones müssen bei der aktuellen Version verbleiben.

Jahreslizenz von Office 365 Home bei Amazon wieder stark vergünstigt

01. Apr. 2020 12:00 Uhr - Redaktion

Schnäppchenjäger aufgepasst: Amazon (Partnerlink) bietet Microsoft Office 365 Home kurzzeitig wieder stark reduziert für 55 statt 99 Euro an (Aktivierungscode via E-Mail). Die Lizenz berechtigt bis zu sechs Anwender zur Nutzung der Microsoft-Office-Programme Word, Excel, PowerPoint und Outlook für die Dauer von zwölf Monaten unter macOS und Windows. Im Preis inbegriffen sind 1000 GB Online-Speicherplatz pro Person.

Techno-Grafik
Dienstag, 31. März 2020
Top-News

Trotz Corona-Krise: Neue iMac- und MacBook-Pro-Modelle für den weiteren Jahresverlauf erwartet

31. März 2020 15:00 Uhr - Redaktion

Die Coronavirus-Situation stellt auch Apple vor verschiedene Herausforderungen: Es gibt Unterbrechungen und Verzögerungen in der Lieferkette und bei den Auftragsfertigern, Mitarbeiter sollen wenn möglich von zu Hause aus arbeiten, Events können nicht wie geplant veranstaltet werden und auch die Reisebeschränkungen in vielen Ländern machen den gewohnten Arbeitsabläufen bei dem Weltkonzern einen Strich durch die Rechnung. Trotz all dieser Schwierigkeiten hält Apple einem Bericht zufolge an den für dieses Jahr geplanten Hardware-Ankündigungen fest.

Bericht: Betatest der nächsten Apple-Betriebssystemupdates läuft in Kürze an

31. März 2020 14:00 Uhr - Redaktion

Eine Woche nach der Freigabe von macOS 10.15.4, iOS 13.4, watchOS 6.2 und tvOS 13.4 bereitet Apple den Betatest der nächsten Betriebssystemupdates vor. Erste Vorabfassungen sollen einem Bericht zufolge schon bald zum Download bereitgestellt werden. Demnach seien für iOS 13 bis zur Markteinführung von iOS 14 im Herbst nur noch Fehlerkorrekturen und kleinere Verbesserungen zu erwarten.

Weitere Meldungen

Ticker: Mediatheken für ARD und ZDF jetzt mit gemeinsamen Login; Deutsche Telekom öffnet einige Läden wieder; Update für MacPass

31. März 2020 17:00 Uhr - Redaktion

Mediatheken für ARD und ZDF jetzt mit gemeinsamen Login - damit können sich Nutzerinnen und Nutzer, die bereits in der ARD-Mediathek registriert sind, mit ihren Anmeldedaten im "Mein ZDF"-Bereich der ZDFmediathek anmelden (und umgekehrt). +++ Deutsche Telekom öffnet einige Läden wieder - es geht um ausgewählte Shops zur Sicherstellung der Versorgung mit Hardware und Diensten. Die Öffnungszeiten sind auf wenige Stunden beschränkt, es gelten Sicherheitsvorkehrungen. +++ Update für MacPass - die Version 0.7.12 des Passwortmanagers bietet verschiedene Anpassungen an macOS Catalina. Das Programm basiert auf KeePass und ist eine für macOS optimierte Alternative zu KeePassXC.

iPhone und iPad mit dem Mac konfigurieren: Update für Apple Configurator

31. März 2020 11:00 Uhr - Redaktion

Apple hat die kostenlose Mac-Software Configurator in der Version 2.12 veröffentlicht. Sie dient primär zur Einrichtung und Verwaltung einer großen Zahl von iOS-Geräten zum Einsatz in Unternehmen, Behörden, Bildungseinrichtungen und anderen Organisationen, aber es lassen sich auch einzelne, privat genutzte iPhones oder iPads konfigurieren. Außerdem kann das Programm die T2-Firmware neuerer Macs wiederherstellen.

Zum Nachrichtenarchiv... News der letzten