20 Jahre iMac

16. Aug. 2018 18:41 Uhr - DualCore

15. August 1998. Fünf Farben. 2999 Mark.

Keine Floppy Disc. Keine Legacy Ports.

Was haben die Leute damals geflucht. :-D

Und trotzdem war es die richtige Entscheidung!

Video von der Ankündigung durch Steve Jobs:

https://www.youtube.com/watch?v=oxwmF0OJ0vg

Der iMac - ein treues, aber auch schickes Arbeitspferd. Leise, zuverlässig, schnell, langlebig.

Auf die nächsten 20 Jahre!!

Mit dem iMac hat Apple Maßstäbe gesetzt - und mit dem iMac Pro erneut gesetzt.

Aber: Gab es beim allerersten iMac schon die fünf Farben? *grübel*

Die fünf Farben gab es - sagt jedenfalls der Mactracker - erst ab Januar 1999.

Wer erinnert sich noch: Die ersten iMacs hatten einen internen Erweiterungsslot, Mezzanine genannt. Es gab Grafikkarten, SCSI-Karten, TV Tuner...

Das Originaldesign des iMac hat dann noch einige Jahre als eMac weitergelebt - kennt den noch jemand?

hab letztens einen auf dem Flohmarkt für 30€ incl Tastatur, Maus & BDA mitgenommen, leider keine Wlankarte verbaut gewesen und etwas zu wenig RAM ... wird nen Musicserver fürs Esszimmer werden ... nen alten VLC noch drauf & fertich

ein paar alte G3 iMacs stehen auch noch herum ... Gehäuse der FlowerPower G3 iMacs sind bei M&M Trading zu Hauf im Keller gewesen, leider ist mir eine Überschwemmung zuvorgekommen, sonst hätte ich mir die auch alle mitgenommen

Mir waren damals immer die Bildschirme zu klein, den ersten mit 20" Monitor hatte ich mir sofort gekauft. Der war leider öfter defekt, wie meine Powerbooks/Macbooks leider auch - u.a. wg. Überhgitzung durch die angeschlossenen Bildschirme ....

Ich persönlich halte 4K bei 21,5 Zoll einfach für zu viel...

Und nicht jeder braucht/will gleich 5K bei 27 Zoll.

Apple sollte hier flexibler sein. Ein 24" iMac fehlt mir z. B.

Ich brauche nicht unbedingt Retina... das Auge sieht doch eh fast keinen Unterschied.

meiner bescheidenen Meinung nach ist die ideale Auflösung die 2560*1440 auf 27". Keine andere stellt mehr Information in sinnvoller Grösse dar. Damit ist auch die 5k eine ideale Wahl, da genau 4x grösser. Skalierung 4x runter und ich habe ultrascharfe 2560x1440. Ein 4k Monitor ist erst konkurrenzfähig ab 40", davor muss ich (idealerweise Faktor 4) verkleinern, der 4k ist genau 4x grösser als Full HD, da man so klein aber nichts sehen kann auf 21,5" skaliert man um Faktor 4 runter, also ein Full HD Schirm nur schärfer.

Der erste iMac kam in diesem nicht sehr schönen grünblau, die zweite Generation in 5 Farben

Ich selbst ziehe jeden iMac einem Klapprechner vor. Das war ein grosser Wurf. Wenn ich mich noch zurückerinnere, welche lausigen Designs bis dahin die Schreibtische bestimmten....

Es gab mehr Rechner mit gesockelten CPUs als allgemein vermutet. Jetzt ist das natürlich vorbei, wer verschenkt schon 5mm?

Mit Retina kann ich auch nichts anfangen, schon gar nicht bei 27" Bildschirmen. Ich sitze mit 80cm Abstand davor, da sind die alten 100DpI fein genug. Von daher kann ich beim iMac Pro nur den Kopf schütteln ....

meiner bescheidenen Meinung nach ist die ideale Auflösung die 2560*1440 auf 27". Keine andere stellt mehr Information in sinnvoller Grösse dar. Damit ist auch die 5k eine ideale Wahl, da genau 4x grösser. Skalierung 4x runter und ich habe ultrascharfe 2560x1440. Ein 4k Monitor ist erst konkurrenzfähig ab 40", davor muss ich (idealerweise Faktor 4) verkleinern, der 4k ist genau 4x grösser als Full HD, da man so klein aber nichts sehen kann auf 21,5" skaliert man um Faktor 4 runter, also ein Full HD Schirm nur schärfer.

Ich habe keine Ahnung, was du meinst?!? 

...@tai meint, dass er bei Retina-Macs die Auflösung 1:2 herunterskaliert, um damit zu arbeiten. Aber man kann das in den Einstellungen ja prima feintunen.