Apple Loops: GarageBand vs. Logic Pro

02. Dez. 2020 17:34 Uhr - Horst

GarageBand kommt mit reichlich loops mit denen man 'herumspielen' kann daher, um Musik zu produzieren.

1. Gibt es von Drittanbietern LoopPakete, idealerweise nach Genre klassifiziert, die ich in GarageBand dann importieren kann?

2. Ist die LoopBibliotek von Apples LogikPro Software eine andere als die von GarageBand und macht es vielleicht schon der größeren (?) LoopBibliothek wegen die Anschaffung Sinn? 

Es gibt viele Angebote von Drittanbietern. Einfach nach Apple Loops googeln ;-)

Der Stand von vor einigen Jahren (Logic V9) war, dass die Loops-Sammlung von LogicPro sehr viel umfangreicher als auch hochwertiger (24Bit) waren. Der absolute Hammer waren die aber auch nicht, vieles war vom Stil altbacken, oder nur halbherzig aufgemnommen und verarbeitet. Mit dem Dienstprogramm "Apple Loops" kannn man aus beliebigen Sounddateien Apple Loops erstellen, die sich auch transponieren lassen. Ich fand dies gerade für Remixe immer sehr praktisch.

installieren ist die beste und günstigste Möglichkeit das auszuprobieren. Habe ich auch damals so gemacht und mit itunes Rabatten zu Weihnachten 150 Euro für Logic bezahlt. Da sind dann ca. 70 Gb an Loops, Samples, Alchemy etc. dabei. Eigentlich ein „No Brainer“. 

Beste Grüße