Apple Silicon Macs - wie geht es denn jetzt weiter?

22. Juni 2021 19:33 Uhr - Phil

Wir haben vier Modelle mit M1 Chip, die durchweg beeindruckend sind, vor allem bei den MacBooks in der Kombination Leistung+Akkulaufzeit+geringe Wärme.

Insgesamt läuft die Umstellung jetzt seit exakt einem Jahr (angekündigt 22.06.2020).

Liegt es nur an mir und ich bin zu ungeduldig?

Ich wünsche mir jetzt schon langsam den nächsten Schritt von Apple. Die Leistung des M1 ist für die Einsteiger Kategorie über jeden Zweifel erhaben, aber meiner Meinung nach sollte es jetzt nicht zu lange dauern bis zur Midrange und Highend Hardware, speziell das MacBook Pro, aber gerne auch einen besseren Mac mini und einen 30" iMac. Ob der Chip M1x oder M2 heißt, ist mir persönlich schnuppe. Mit mehr Ports, mehr RAM, mehr Kerne und vielleicht noch eine Überraschung.

Ich hoffe, dass wir nicht bis November warten müssen...

Es geht, wenn man den Gerüchten Glauben schenken darf, beim nächsten MacBook Pro nicht nur um den Prozessor sondern um ein komplettes Redesign!

Die Hardware ist fertig, wenn sie fertig ist. Angeblich hinkt die Produktion der neuen Displays mit MiniLED noch hinterher. Einen Monat hin oder her ist doch nicht so wichtig, wenn das Endprodukt stimmt. 😄

Ich denke, Apple hätte die neuen MB Pro am liebsten schon zur WWDC21 präsentiert. Die Massenfertigung der M1+X-Chips soll ja längst angelaufen sein. Was man so liest, soll die Serienfertigung von Mini-LED-Displays noch nicht die gewünschte Menge in der erforderlichen Qualität bringen. Was nützt es also, wenn Apple nur ein paar hundert Geräte pro Woche fertigen kann und wir dann Lieferzeiten von 3-8 Monaten bekommen, wie in der Autoindustrie schon lange üblich?

Nach den Problemen mit defekten Displays und Displaybeschichtungen, heißlaufenden Intel-Macbooks und der staubanfälligen Butterfly-Tastatur der vergangenen Jahr(zehnt)e wird Apple diesmal auch seeehr gründlich testen, was sie dann millionenfach produzieren. Ich bin sicher, Tim Cook will diesmal zu 1.000% alles richtig machen.