Benutzeraccount mit oder ohne Admin-Rechten?

13. Jul 2018 19:17 Uhr - Tina

Frage in die Runde: Früher kannte ich es so, dass aus Sicherheitsgründen bevorzugt ein normaler Benutzeraccount in macOS eingerichtet und primär genutzt wurde, also ohne Admin-Rechte.

Gilt diese Empfehlung auch heute noch auf Stand von macOS High Sierra?

Heutzutage kann man bedenkenlos einen Admin-Account nutzen. Das Kernsystem ist abgeschottet gegen Eingriffe und für bestimmte Änderungen in den Einstellungen muss man sowieso das Passwort eingeben.

Sehe ich auch so. Lo lange man in der Lage ist, vor einer Passworteingabe über die Folgen nachzudenken, kann man auch einen Admin-Account benutzen. Sonst braucht man schon zwei Accounts, und da können wieder andere Probleme auftauchen.

Ich danke für Eure Antworten. :-)

Wieder etwas hinzu gelernt.

...sogar einen zweiten Admin-Account anlegen bei Verwendung von FileVault. Als Reserve, für den Fall der Fälle.

wenn man zum Beispiel das Fusiondrive in SSD und Festplatte teilt. Dann kann der admin, wenig Daten, auf der SSD residieren und den Hauptbenutzer kann ich auf die große Festplatte schieben. Macht Sinn auch bei Grafikern. Wenn der Benutzeraccount mit den großen Datenmengen auf der 2. größeren Partition eingerichtet ist, kann ich die 1. Partition, System und Programme, so einrichten, daß immer 40 GB frei sind für den virtuellen Speicher von Illustrator und Photoshop.

Wolf

Zweiter Admin-Account wg. FileVault: Wozu dient der? Falls ich das Passwort vergesse oder gibt es weitere Gründe?

Geht einfacher. Sobald du nach der Installation das erste mal den Benutzeraccount siehst, gehst du in 

Systemeinstellungen > Benutzer & Gruppen und das Sperrschloss öffnen,

klickst auf deinen Benutzernamen mit gedrückter Ctrl-Taste und wählst "Erweiterte Optionen"

In der 6. Zeile "Benutzerordner", klicke auf "Auswählen" und wähle die grosse Platte als Ziel, fertig.

Verwende ich selbst seit einem halben Jahr, der Tip kam hier aus dem Forum, weiss aber nicht mehr von wem ;)

Wenn es so funktioniert schön. Manche Programme kommen damit nicht ganz klar wenn der Symlink fehlt. Den admin-account dabei aber nicht vergessen.