Bleibt gesund!!!!

17. März 2020 17:10 Uhr - powerbook_vienna

😷

Liebe Leute,

seid's brav,

bleibt zu Haus,

schränkt Euch ein, auch wenn es schwer fällt!

Immer Hände waschen und mindestens 1 m Freiraum gegenüber anderen.

 

Liebe Grüße aus Wien

Auch diese Krise wird vorbeigehen.

Unterstützt diejenigen, die Hilfe brauchen und stürmt nicht täglich um 0700 die Supermärkte für Hamsterkäufe. Es fehlt an nichts und wird weiter produziert.

Drückt alle feste die Daumen, dass entweder bald ein neues wirksames Medikament entwickelt wird oder von den bestehenden Medikamenten etwas gefunden wird, was zumindest in schwersten Fällen helfen kann. Die Medizin ist weltweit vernetzt, ich hab da vollstes Vertrauen in die forschende medizinische Zunft. 👍

.....dass die Event und Hochzeitsreportage seit langem aufgegeben wurde. Das würden wir heute und in Zukunft finanziell schnell spüren da alles abgesagt wird. Mit den langfristigen Aufträgen in der Produkt und Werbefotografie arbeitet man im geschlossenen Studio und kann für ein gesundes Umfeld sorgen.

Bleibt auf Abstand und haltet die Geräte sauber und in den eigenen Händen.

 

Gegen Viren helfen keine Medikamente. Die Symptome von Corona kann man mit vorhandenen Mitteln gut mildern. Das Problem wird die hohe Zahl an Patienten sein, die intensive Betreuung benötigen. Was möglichst schnell gebraucht wird, ist ein Impfstoff. Und mit dem ist wohl frühestens Anfang nächstes Jahr zu rechnen.

Bleibt gesund und passt auf euch und eure Lieben auf! Versucht, positiv zu denken und beachtet bitte die allgemeinen Vorschriften - zum Schutze Aller und besonders der älteren, schwachen und/oder kranken Menschen. Das ist nicht zuviel verlangt.

Natürlich gibt es antivirale Medikamente, Oliver. Heute hab ich das gelesen, das macht ein wenig Mut (via n-tv.de):

Das Tübinger Institut für Tropenmedizin will das Medikament Chloroquin im Kampf gegen Corona-Erkrankungen testen. Wie Institutsdirektor Peter Kremsner mitteilt, soll in der kommenden Woche mit einer Studie an Menschen begonnen werden. Laut Kremsner ist Chloroquin schon sehr lange als Mittel gegen Malaria auf dem Markt. Es wirke aber auch gegen viele Viren - auch gegen Sars-CoV-2, wie zumindest Versuche im Reagenzglas zeigten. In China und Italien sind Kremsner zufolge sehr viele Covid-19-Patienten mit Chloroquin behandelt worden. Unklar sei aber, ob mit Erfolg, da die Erkrankten Chloroquin teils in sehr hoher Dosierung und gemeinsam mit vielen weiteren Medikamenten bekommen hätten. "Es kann auch sein, dass es nicht wirkt oder sogar schadet", so Kremsner.

Klar, das ist momentan noch die Trial & Error Methode, aber man wird doch hoffentlich bald ein Medikament oder eine Wirkstoffkombination finden, die etwas ausrichten kann. 

Liebe Leute,

seid's brav,

bleibt zu Haus,

schränkt Euch ein, auch wenn es schwer fällt!

Immer Hände waschen und mindestens 1 m Freiraum gegenüber anderen.

Dito! Und storniert bitte nicht sofort alle Aufträge, Buchungen, Bestellungen etc. bei kleineren Firmen oder Freelancern. Denkt auch an die vielen Existenzen!

Liebe Leute,

seid's brav,

bleibt zu Haus,

schränkt Euch ein, auch wenn es schwer fällt!

Immer Hände waschen und mindestens 1 m Freiraum gegenüber anderen.

 

Das kann man leider nicht oft genug betonen, da einige es offenbar noch immer nicht verstanden haben. Die Lage ist sehr ernst. Bitte haltet euch daran!

schöne Blogs mit Lego, Aufrufe zu MOC-Contest, beschäftigt Kinder und Erwachsene...

Für alle, die Home-Office betreiben können, ist das die beste Entspannung (mit Kind und Kegel).

Der Rest  (Retail on the floor) ackert bis zum letzten Corona-Mensch. 

Ernsthaft: das ist die Sternstunde von Microsoft Teams. Hätte nicht besser für MS kommen können.

Telemetrie-Daten ohne Ende. GOLD; nach Klopapier

 Rest der Welt, egal! :-(

Angesichts der globalen Katastrophe stellt sich die Frage, was schiefgegangen ist. Es könnte ein wichtiges Zeichen sein. Bekanntlich liegt der Ursprung im Tierreich. Vielleicht ist die tiefere Ursache das Leid der Tiere, massenhaft gequält, bevor sie verspeist werden. So gesehen könnten wir aufgefordert sein, unser Verhalten zu überdenken. (Indien hat die meisten Vegetarier und die wenigsten infizierten). Mysteriös, dass wir gerade die gleiche Astro-Konstellation haben wie zu Zeiten der Pest. Bleibt gesund und lebt bewusst!

Mysteriös, dass wir gerade die gleiche Astro-Konstellation haben wie zu Zeiten der Pest.

Esoterik. Was für ein unwissenschaftlicher Quatsch. Muss das sein? 

Es geht darum, die Zeichen der Zeit zu beachten, wie es der Wattwanderer tut, der sich nach den Vorgaben des Mondes richtet und in die Gezeitentafel schaut.