Canon-Scanner und macOS Mojave

25. Sep 2018 21:18 Uhr - Hannes

Da ich gerade auf einem Testrechner mit macOS Mojave herumspiele: Die Canon-Scansoftware MP Navigator EX funzt noch nicht (richtig) mit dem neuen OS bzw. für ältere Scanner-Modelle gibt es keinen Support mehr.

Workaround: Einfach das Tool Digitale Bilder von Apple nutzen (=> Programmordner) und damit scannen. Klappt auch wunderbar für ältere Canon Scanner (USB).

Super Tipp! Habe noch einen alten LIDE 500F

Der Tipp gilt universal auch für Hardware anderer Hersteller, die keine Software mehr für aktuelle macOS-Versionen anbieten.

Meistens läuft es mit Digitale Bilder bzw. Vorschau (geht auch) eh viel runder & schneller, da besser ins System integriert.

Ich  habe mir vor Jahren mal VueScan von Hamrick.com gegönnt – wenn man viele Bilder in hoher Qualität einscannen möchte, ist dieses Scan-Programm/PS-Plugin um einiges komfortabler. "Digitale Bilder" ist für mich das ideale Programm für Alltagskram mit meinem HP-Multifunktionsapparat.

Bei meinem Canoscan 8400f  funktioneren unter Mojave weder Scannen mit "Digitale Bilder" noch mit "Vorschau" noch mit dem aktuellen "VueScan". Systemeinstellung "Drucker/Scanner hinzufügen" klappt ebenfalls nicht. Einzig und allein die CanoScan Toolbox 4.9 läuft seltsamerweise noch.

Keine Panik!

Erst einmal alle alten MP-Navigator Versionen löschen bzw. entfernen.

Neue Version von diesem Link aufspielen:

https://asia.canon/en/support/0200572715/1

Neu starten, bei meinem Lide 110 funktioniert es wieder fabelhaft, würde mich freuen wenn es auch bei anderen klappt.

System ist macOS Mojave.

Ich finde es gut, dass so alte Geräte noch genutzt werden können. Wozu wegwerfen, wenn sie noch funktionieren - für die gelegentliche Nutzung langt es allemal.

..... haben wir bei Canon Asia oder Canon Thailand  noch Treiber gefunden die bei Canon DE oder CH verschwunden sind.  Wir sind für unser Studio einfach nicht mehr bereit, zu einem neuen OS (Mojave, Catalina) gleich neue Plotter, Drucker oder Scanner kaufen zu müssen nur weil es angeblich keine Treiber für diese älteren, teuren und voll funktionieren Geräte gibt. Bewegt sich Apple weiter in diese Richtung ,  so werden wir uns vermehrt wieder Microsoft zuwenden. 

Bewegt sich Apple weiter in diese Richtung ,  so werden wir uns vermehrt wieder Microsoft zuwenden. 

Erklär mir doch mal bitte, was Apple damit zu tun hat?

Nichts! Sorry! 

Wenn es ein Hardware-Hersteller nicht 1x pro Jahr gebacken kriegt, einen aktualisierten Treiber zu veröffentlichen, sollte man diesen Hersteller eben meiden. Das ist ja wohl das Geringste, was man erwarten kann.

Abgesehen wird niemand gezwungen, immer die aktuellste OS-Version zu verwenden. Es gibt mehrere Jahre Sicherheits-Updates für ältere Versionen. 😊

Warum Apple an nicht aktualisierten Third-Party-Treibern Schuld sein soll, erschließt sich mir nicht.

Weshalb Apple Schuld daran sein soll, dass Canon seine Treiber versteckt, verstehe ich ebenfalls nicht.