Dateien vom iPhone 6 auf den Mac

26. Mai 2015 08:54 Uhr - ujoss

Wie kriege ich meine Audio und Videos auf den Mac? Nein, ich möchte meine selbst erstellten Audios nicht in iTunes ablegen. Und ich möchte meine Filme in bestimmte Ordner legen. Und meine Fotos nicht in Fotos ablegen.
Am besten von Dateiansicht zu Finder in Yosemite. Bluetooth hilft mir bei mehr als 100 Dateien nicht.
Danke im Voraus
Ulli

vom iPod oder iPhone auf den Mac holen, z.B. Senuti (=iTunes rückwärts geschrieben). Es gibt aber eine Reihe weitere Programme, einfach bei macupdate.com suchen.

Bei Fotos wird die Sache schwierig. Mir ist kein Programm bekannt und der Finder kann das nicht. Unter Windows kann man die Fotos mit dem Explorer runterladen.

M@rtin

[quote=M@rtin]wenn du nicht die offiziellen Pfade wählst, die Apple dafür vorsieht. Ist es das Wert?[/quote]
Hallo Martin,
ich finde es imho einen Hammer, dass wir uns inzwischen bei den "offiziellen Pfaden" zu den Sklaven (erinnert sich noch einer an das 1984-Video von Apple?) von Apples Verwertungsmaschine machen.
Man konnte selbst bei DOS Dateien von einem Ordner in den anderen verschieben.
Ich habe nicht genug Speicherplatz auf meiner HD. Ich möchte Videos und Fotos (in der Vorschau) sichten können, mir welche in bestimmte Ordner verschieben und den Rest löschen, damit ich nicht so viel knappen Speicherplatz auf meinen 64 GB verschwende.
Das WAR mal normal und die einfachen schnellen Möglichkeiten auf dem Mac waren mal ein Verkaufsargument.
sorry, das musste sein.
Danke für die Hilfe.
Ulli

Danke, ich glaube, dass ist es, was ich suche. Schön, dass es Entwickler gibt, die die Lücken füllen.

[quote=ujoss]Danke, ich glaube, dass ist es, was ich suche. Schön, dass es Entwickler gibt, die die Lücken füllen.[/quote]

PhotoSync ist sehr praktisch und kostet nicht die Welt.

Wenn ich das Video richtig verstehe, geht es um foto/video Austausch zwischen ios devices und android. Ich brauche was zum Mac und auch Audiosl
Danke für den Tipp.

[quote=ujoss]Hallo Martin,
ich finde es imho einen Hammer, dass wir uns inzwischen bei den "offiziellen Pfaden" zu den Sklaven (erinnert sich noch einer an das 1984-Video von Apple?) von Apples Verwertungsmaschine machen.
Man konnte selbst bei DOS Dateien von einem Ordner in den anderen verschieben.
Ich habe nicht genug Speicherplatz auf meiner HD. Ich möchte Videos und Fotos (in der Vorschau) sichten können, mir welche in bestimmte Ordner verschieben und den Rest löschen, damit ich nicht so viel knappen Speicherplatz auf meinen 64 GB verschwende.
Das WAR mal normal und die einfachen schnellen Möglichkeiten auf dem Mac waren mal ein Verkaufsargument.
sorry, das musste sein.
Danke für die Hilfe.
Ulli[/quote]

Auch wenn jetzt wieder Protest von dir (und anderen) kommen wird, du machst etwas grundlegend falsch in deiner Herangehensweise! Du betrachtest das iPhone als dummen Speicherstick. Das aber er aber nicht! Wenn du erst mal begriffen hast, wie bequem der automatische Abgleich einzelner oder aller Musiklisten oder Fotos ist, möchtest du es auch nicht anderes mehr. Und ein iPhone ist kein sicherer Ort für Dateien, die unwiederbringlich sind. Und betrachte das iPhone ist ein mobiles Teil deines Macs, der wie ein Satellit um den Mac kreist...

Und wenn der Speicher im iPhone nicht reicht: man kann sehr wohl händisch Musik verwalten, oder man wählt Playlisten aus. Gleiches für Fotos. Man muss nicht die gesamten Musik- und Foto-Bibliotheken syncen...

M@rtin

Hallo Martin.
Ich mache nichts grundlegend falsch. Ich habe ein Bedürfnis (eh Mann, ich brauche ein professionelles Feature!) und dessen Erfüllung wird mir schwer gemacht. Wenn du erst mal begriffen hast, dass verschiedene Menschen, vulgo auch user, verschiedene Bedürfnisse und workflows haben, dann brauchst du mir nicht mehr zu erzählen, was ich noch nicht begriffen habe.
Ich brauche etwas, etwas Grundlegendes, auf Dateienebene, was ein Computer immer gemacht hat. Auch ein iPhone (für 900 Ocken mit Versicherung und pipapo) ist u. a. ein Computer. Nur kauft man sich dabei heute in die Einbettung von Verwertungslinien etc. ein - bei Google, bei Apple, wie früher bei Microsoft.
Ich habe mehrere Stunden gebraucht, um meine Android Smartphones zu entgooglen. Bei Apple lerne ich noch. Ich möchte die Features anschalten, wenn ich es will.
Natürlich könnte Apple dem iPhone technisch ganz leicht Finder-Features als Flash-Drive verpassen.
Ich arbeite mit FCP X, Photoshop und Audition. Ich brauche keine Sync-Features für meine iTunes-Bibliothek. Ich will meine Audio-Dateien bearbeiten, mit Spuren und Waveforms und so, nicht über den Umweg einer Multimediazentrale. Meine ist größer als mein ganzer iPhone-Speicher. Und ich will mir keinen "Cloud"-Speicherplatz dazu kaufen.
Ich habe ein iPhone gekauft, weil die iOS Apps einfach besser und professioneller sind als die Androids. Und ich hätte gerne ein Betriebssystem dazu, das genauso professionell zu gebrauchen ist.

Ich habe kein iPhone, aber einen iPod, da komme ich ganz normal an die Verzeichnisstruktur, wenn ich auf dem Mac die unsichtbaren Dateien anzeigen lasse, z.B. mit Tinkertool ... wie gesagt, vielleicht total unpassend hier ;-)

Gruß Uli

Wenn es dir nur um Filme und Fotos geht, benutze doch einfach das Programm "Digitale Bilder". Einfacher geht's nun wirklich nicht mehr. Da kannst du dann auch deine Dateien speichern wo du willst

Digitale Bilder.

Und ansonsten gibt's fürs iPhone auch Dropbox. Da hinein kannst du ziemlich alles schieben.
Anschliessend via Mac auf Dropbox zugreifen und die gewünschten Dateien runterladen.

.

ingosi
Also Videos und Bilder kannst du ganz einfach mit dem Programm "Digitale Bilder" auf den Mac bekommen. Einfacher gehts wirklich nicht. Schließ einfach das iPhone an und öffne das Programm, die Fotos und Videos kannst du dann ganz einfach auf den Desktop oder in irgendwelche Ordner ziehen.