Elegante Speichererweiterung für iPad?

15. Juli 2021 18:06 Uhr - viento

Gibt es für iPads irgendeine elegante und möglichst nicht so dicke Speichererweiterungsmöglichkeit? (Wat´n Wort!)
Ich bin mir nicht sicher, ob mein neues iPad 256 oder sogar 512GB haben muß. Der Aufpreis für mehr Speicher ist bei Apple nicht unerheblich.

Danke für Tipps!

Das iPad ist für die Cloud gemacht - dort ist der Speicher beliebig groß. Für die ewig gestrigen Jäger und Sammler auf Robinson Island bietet Apple große Speicher zu saftigen Preisen. Gäbe es eine einfache Möglichkeit, wären die hohen Preise nicht durchsetzbar.

… wäre ein SD-Karten Slot gewesen. Nur hat Apple was gegen günstig.

Du wirst nichts elegantes finden. Denn es steckt halt immer unten dran und steht hervor. Von den WLAN-Festplatten halte ich nicht viel. Ist ja auch immer ein separates Teil zum Mitschleppen.

Ich bin bestimmt einer der "Sammler und Jäger" denn ich brauche Speicher im Gerät, weniger in der Cloud.
Das iPad habe ich dabei, in die Cloud muß ich mich einwählen mit WLAN oder LTE.
Das ist ja nicht immer möglich, u.a. wenn ich während eines Fluges ein längeres Video sehen will ...usw...
Schön wäre deshalb ein flacher Speicher, der z.B. in der iPad-Hülle unauffällig versteckt liegt.
Verbindung wäre sicher über kabelloses Bluetooth möglich oder mit kurzem Kabel an einen unauffälligen Lightningstecker, der in einer eng anliegenden Leiste integriert ist und daher nicht hervor steht.
Denken kann ich mir so etwas schon, nur, wer baut das?

 

 

Hallo,

so wie ich es bei einem Kollegen mitbekommen habe,

funktioniert die externe SSD T7 von Samsung an seinem iPad.

Aber die SSD ist nicht winzig, ca. Scheckkartengröße und 1 cm dick.

Was spricht eigendlich gegen einen WLAN Speicher?  Für Videostreaming allemal schnell genug

Gibt es auch in ganz klein z.B. von Sandisk  z.B. 128Gb  WLAN-USB Stick für ca. 80€. Der Markt bietet dafür etliche Produkte an.

Danke für Eure Infos!
Von der Größe her würde mir auch ein externer Speicher gefallen
in Form und Größe wie die von Apple angebotenen
Akku-Zusätze . So als "Huckepack" am iPad.

Kabelverbindungen mit lose hängenden Strippen finde ich nicht gut.

In meinem 2017 MBA hatte ich die angebliche schnellste damals verfügbare SD-Karte als Erweiterung der ebenfalls teuren SSD. Das war sehr unbefriedigend, weil teilweise quälend langsam. Bevor man dafür Geld ausgibt, würde ich meinen Anwendungsfall gründlich prüfen. Ich glaube, dass eine streamende SSD besser ist.

Ich denke, daß ein iPad mit größerem und teurerem inneren Speicher
bestimmt die beste Lösung sein wird. Eben ein wenig länger sparen...
oder erst zum Geburtstag... 😉 Bastellösungen sind meist unbefriedigend.

Dem ist nichts hinzuzufügen.  Der interne Speicher ist immmer die beste Lösung, will man die kompaktheit und ein geringes Gewicht beibehalten. Außerdem ist der interne Speicher auch deutlich schneller. Gehe aufgrund der Speicher Angaben von viento von einem IPad Pro als neues Device aus. Andere Modelle haben keine Option für 512 GB. Ich selber habe mir ein IPad Pro mit 1TB angeschafft. damit komme ich die nächsten 3-5 Jahre aus.

...hatte ich auch schon gedacht weil der nicht sehr weit heraus steht.
Den gibt es für etwas weniger als 100€ auch mit 256Gb.
Nicht schlecht!