Endgültiges Löschen einer Datei unter MacOS 10.6.8

07. Mai 2019 12:47 Uhr - Lego

Liebe Gemeinde,

ich habe noch ein MacBook Pro, das unter 10.6.8 läuft. Gestern habe ich dort eine Datei via Papierkorb gelöscht. Ich möchte diese Datei nun aber lieber so sicher wie möglich löschen.

Frage: Gibt es für dieses Betriebssystem ein Programm, mit dem ich

(a) die gestern gelöschte Datei wieder aus dem Orkus holen und

(b) sie dann so endgültig wie möglich löschen kann?

Ich möchte nicht wegen einer Datei die ganze Festplatte - mit vorherigem kompletten Backup - vollständig plattmachen müssen!

Kann mir jemand helfen?

Du könntest es mit dem kostenlosen Disk Drill versuchen, für das es noch eine Version gibt, die unter 10.6 läuft, fand bei meinem Test auf einer (OWC) SSD nichts.

https://www.cleverfiles.com/downloads-other.html

Alternativ kannst Du das ebenfalls kostenlose EaseUS testen, fand bei mir auch auf einer SSD wiederherstellbare Daten und arbeitet schneller.

https://www.easeus.de/datenrettung-software/mac-data-recovery-wizard-fr…

In der (relativ) kostenlosen Version der Programme kann man nur eine begrenzte Anzahl von Dateien wiederherstellen. Aber das passt ja bei einer Datei...

@Hannes:
Meintest Du wegen der Garbage collection der SSDs?

Auf einer Festplatte ist mehrfaches Überschreiben des Speicherbereichs nötig, um eine Wiederherstellung zu verhindern. SSDs funktionieren anders, da kann nach "normalem" Löschen nichts mehr so leicht wiederhergestellt werden (Garbage Collection/Trim).

Es ist halt die Frage, ob im konkreten Fall die Datei überhaupt noch da ist bzw. nicht schon durch andere Files überschrieben wurde. Zumindest früher gab es im Festplatten Dienstprogramm mal die Option "Freien Speicher sicher löschen" (also überschreiben), aber IMHO gabs mit diesem Feature immer mal wieder Probleme.