Erste Hilfe, Fehler

10. Mär 2018 10:29 Uhr - Franz

Ich habe beim Start das Problem, daß es ziemlich langsam geht. Insbesondere der Finderaufbau. Ich dachte, daß vielleicht das Directors Fehler hat und die Datei neu indiziert werden müssen. Ich habe "Erste Hilfe" im Festplattendienstprogramm aufgerufen und bekam folgende Meldung:

Dateisystem überprüfen.
Volume konnte nicht deaktiviert werden.
Livemodus verwenden.
fsck_hfs -fn -l -x /dev/rdisk0s2 ausführen
Live-Verifizierung durchführen.
HFS+ Volume (Journaled) überprüfen.
Zusatzdatei für Dateiaufbau wird überprüft.
Katalog wird überprüft.
Das Volume „Macintosh HD“ konnte nicht vollständig überprüft werden.
Exit-Code für Dateisystemprüfung lautet 8.
Der ursprüngliche Zustand (aktiviert) wird wiederhergestellt.
Vorgang erfolgreich.

 

Kenn jemand diese Meldungen? Ich werde zu folgender Aktion aufgefordert:

„Erste Hilfe“ hat Fehler gefunden, die repariert werden müssen. Führe „Erste Hilfe“ aus der Wiederherstellung aus, um das Startvolume zu reparieren. Klicke auf „Fertig“, um fortzufahren.

Habe das noch nie gemacht. Können da Daten verloren gehen?

 

Du solltest von der Recovery Partition Booten. Beim Start des Rechners command + R gleichzeitig drücken halten bis der Ladebalken erscheint. Das starten des Rechners kann unter Umständen länger dauern.

In dem Erscheinenden Fenster das Festplatten Diesnstprogram starten und dann Erste Hilfe starten

Daten können eigentlich nicht verloren gehen . Aber als guter User hast du ja ein Timemaschine Backup

Schau mal, ob der langsame Finder unter einem neu angelegten Benutzer auch auftritt. Wenn nicht, dann ist es ein reines Software-Problem.

Ich habe gerade festgestellt, daß sich iBook nicht starten läßt. Kann es etwas bringen wenn ich das Comboupdate laufen lasse?

 

@awado

Der Finder-Aufbau erfolgt auch beim zweiten Benutzer langsam. Auch hier läßt sich iBook nicht starten. Bringt es etwas wenn ich iBook lösche und woher bekomme ich das Programm wieder?

@weltraumputz

Wenn dies alles nichts bewirkt werde ich das Recovery starten. Time Machine Backup habe ich selbstverständlich. Allerdings habe ich momentan ausgeschaltet damit sich der Fehler nicht mit rauf spielt oder gibt es das bei Time Machine nicht?

Ich hatte gestern für die Synology-NAS Cloud Station installiert. Kann das die Ursache sein? Nachdem ich es mit App Cleaner entfernt habe läuft alles ein wenig besser. Allerdings nicht vollständig. 

Bei sowas empfehle ich immer gerne TinkerTool System. Tooles Tool für Fehlersuche, Caches löschen und andere Dinge geraderücken. Kostet, aber ist jeden einzelnen Euro wert!

Aber erstmal per Recovery Modus mit dem Festplattendienstprogramm alles abklopfen und ggf. reparieren.

und das geht nur dann, wenn du von einem anderen Volume startest, als das, auf dem der Fehler auftritt, denn es sind Fehler in der Verzeichnisstruktur aufgetreten. Du kannst auch nicht den Teppich auf dem du stehst, wegziehen. Daher von einem anderes Volume starten!

Wenn du eine externe Platte mit einem startfähigen System hast, dann geht das sehr gut damit. Ich habe da extra eine Platte, auf der auch weitere Festplatten-Tools (Disk Warrior & Drive Genie) zur Reparatur sind. Wenn du das nicht hast, dann bleibt nur von der Recovery-Partition zu starten.

Und auf deine Frage: nein, ein Combo-Update  hilft überhaupt nicht, und kann sogar die Sache verschlimmern, denn das Update prüft nicht, ob die Festplatte in Ordnung ist. Überhaupt solltest damit nicht lange zögern, denn jeder Schreibzugriff auf die Platte kann dazu führen, dass Bereiche versehentlich überschrieben werden, die aber hätten nie überschrieben werden dürfen. Dann potenziert sich dein Problem und du musst die ganze Platte löschen und das System wiederherstellen.