Fehlermeldung beim Auswerfen von Festplatte

06. Juni 2021 16:16 Uhr - Franz

Auf einer externen Festplatte sichere ich bestimmte Daten. Da ich sie sonst nicht benötige wird sie dann mit ⌘-E oder mit dem Dreick in der Finder-Leiste ausgeworfen. Nun bekomme ich laufend die Meldung, daß die Platte nicht ordentlich ausgeworfen wurde. Die Platte erscheint dann wieder am Schreibtisch. Das kann nicht sein, denn die Befehle sind doch regulär?
Hat jemand eine Ahnung?

Vielleicht ist das Kabel defekt oder die Platte verabschiedet sich langsam. Kommt drauf an, wann die Meldung kommt.

Manchmal passiert so etwas, wenn der Rechner meint, dass irgendwelche Dateien noch in Verwendung sind. Oder das Dateisystem hat einen Bug - hast Du Dir die Festplatte mal mit dem FP-Dienstprogramm angesehen?

......  das die Festplatte noch am arbeiten / schreiben ist und ich diese dabei aus Ungeduld abgesteckt habe. Gibt es an deiner Festplatte eine LED die dieses arbeiten durch flackern anzeigt ? Auch schon wollten sich externe Platten nicht trennen, weil sie noch mit einer offenen Anwendung verknüpft waren. 

… wie awado bereits angedacht hat ein anderes Kabel verwenden. Auch, wenn es der Mac ermöglicht, mal einen anderen Port verwenden. Evtl. ist die Ursache Verschleiss bei den Kontakten (durch häufiges Ein- und Ausstecken).
Auch Probleme mit der Stromversorgung könnten die Ursache sein, wenn z.B. alle Anschlüsse des Mac belegt sind und USB-Peripherie z.B. nicht an aktiven Hubs hängt.
Oder die (Hintergrund-)Indexierung von TimeMachine.
Bei mir habe ich häufig QuickLook im Verdacht, allerdings erhalte ich in solchen Fällen bei Auswerfversuchen die Fehlermeldung, dass noch "ein anderes Programm" auf die Festplatte zugreift.
(Abhilfe scheint dann der Wechsel der Sortierreihenfolge des Festplatten-Inhalts auf "Name" zu bringen, aber diese Angabe eher ohne Gewähr, da es mir selbst schon fast ein wenig skurril vorkommt).