Grafiktablett zum Zeichnen und für Osu

19. Juli 2019 13:03 Uhr - chaoqian

Hallu

Ich wollte mich mal hier erkundigen, welches Grafiktablett ihr mir vorschlagen könnt.

Zum Grafiktablett:

Nicht mehr als 260€ (Bitte den Preis nicht maximal auskosten)

Man sollte auf dem Tablett sehen, was man zeichnet

Für Osu und zum Zeichnen

Angemessene Größe (Nicht zu klein und nicht zu groß)

Es ist nicht vonnöten, dass es das aller beste Grafiktablett ist, aber man sollte dem Preis angemessene Leistungen erwarten.

Ich habe nur dieses gefunden XP-Pen Artist 12.

Danke für eure Hilfe!

osu! ist ein Freeware-Rhythmusspiel, Die Level in osu! werden Beatmaps genannt. Diese werden ausschließlich von anderen Spielern, sogenannten Mappern, erstellt. In jeder Beatmap spielt ein Lied, zu dessen Rhythmus verschiedene interaktive Rhythmuselemente (Hit-Circles, Slider und Spinner) auf dem Bildschirm erscheinen. Spieler müssen ein Zeigegerät benutzen, um rechtzeitig mit diesen Rhythmuselementen zu interagieren und dadurch ihren Punktestand zu erhöhen. Die häufigste Variante dafür ist die Benutzung eines Grafiktabletts und einer Tastatur, obwohl einige Spieler auch eine Maus verwenden. 

 XP-Pen Artist 12  ansich ein tolles Gerät für Anfänger definitiv genug.

Dann hatte ich doch schon das richtige Suchergebnis. 😉

Am Artist12 finde ich den batterielosen Stift interessant. Warum es den bei den großen nicht gibt verstehe ich nicht.

Unsicher bin ich noch bei der Oberfläche; da gibt es mattiertes oder foliertes Glas. Manche finden ein auftretendes Moiré bei der Mattierungsfolie als störend. Schade, das man sich die Dinger nicht mal im Laden ansehen kann. Immer auf Bewertungen angewiesen zu sein erzeugt bei mir immer so ein mulmiges Gefühl. 

Mmmh - ich glaube ich bin aus dem Rennen. Mein iMac hat keinerlei HDMI-Port - also kann man scheinbar auch kein Pen-Display anschließen. Wie sollen denn die Videodaten an das Pen-Display gelangen. Wie schade.

hat fast jeder iMac, oft auch als TB 1 oder 2 Buchse. Die neuen haben TB 3 mit USB C Port. Da gibt es doch Adapter. Würden die nicht funktionieren?

Vielen Dank für die Anregung.

Soweit waren wir irgendwie schon. Laut Spezifikation kann TB1 auch Video. Wusste ich nicht - habe bloß immer meine externen Festplatten dran gehabt. Aber was davon Apple 2011 (das erste Jahr in dem Macs mit TB erschienen) implementiert hat weiß ich nicht (steht bloß immer was von 10GB Bandbreite). Ich könnte natürlich einfach bestellen; der PX-Pen Support behauptet ein Thunderbolt/HDMI Adapter liegt bei - das Foto ist grottig und ich weiß einfach nicht ob die Stecker wirklich identisch mit MiniDisplayPort sind - und zurückschicken wenns doch nicht passt - mache ich aber nicht gerne. Ich bin schon am überlegen ob ich nicht das alles sein lass und lieber zum iPadPro+Pencil wechseln soll - dann wäre ich sogar mobil unterwegs und alle Apps die ich nutze gibts auch für iOS - das wäre dann allerdings mit Abstand die teuerste Lösung überhaupt.

Beste Grüße