Kaufempfehlung neues MacBook Pro

07. Nov. 2018 23:22 Uhr - fruchtsaft

Hallo,

es steht der Kauf eines neuen MacBook Pro an. 15 Zoll. Die Modelle sind frisch auf dem Markt, also modernste Technik.

Nun bin ich am Grübeln wegen der Ausstattung.

6-Core mit 2,2 GHz und Radeon Pro 555X?

oder

6-Core mit 2,6 GHz und Radeon Pro 560X?

Wie groß sind da die Unterschiede?

Und: Lohnen 32 GB?

Wie du unter

https://browser.geekbench.com/mac-benchmarks

sehen kannst, ist der Unterschied zwischen 2,2 und 2,6 GHz marginal. Auch zwischen der Radeon 555X und 560X gibt es keine großen Unterschiede.

Daher würde ich zum 2,2 GHz Modell raten. Eine stärkere GraKa kannst du nachträglich immer noch extern nachrüsten. Und noch nen Tipp, hier mal reinschauen:

https://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/6236037_-macbook-p…

Da gibts das Gerät aktuell für 2318 €. Fast 500 € (!) weniger als bei Apple.

Besten Dank für beide Links! Dann kann ich mir die größere Version eigentlich schenken. Ich hatte zuvor schon die Preise vergleichen, aber so günstig habe ich das 15" MBP noch nicht gesehen. Wie ist das eigentlich, wenn ich bei einem Dritt-Händler kaufe und es tritt ein Defekt auf? Muss ich dann erst zu diesem Händler oder kann ich mit dem Gerät direkt zu Apple (Store bzw. Service Provider) gehen?

Hast du Erfahrungen mit externen Grafik-Karten?

Ich brauche das MBP als neue Arbeitsstation - stationär wie unterwegs, möglichst viel Rechenpower. Grafik (Design), auch in den CAD Bereich hinein, sowie hochauflösende Foto-Entwicklung. Mein MBP 2015 ist toll, aber ich muss bei vielen Berechnungen zu lange warten, das nervt. Da kommt mir ein 6-Core sehr recht.

Was gäbe es sonst noch zu empfehlen/zu beachten?

Das ist mein Tip: Maximaler Arbeitsspeicher ist wichtiger als ein paar Prozente mehr Rechenpower.

gilt, egal, wo du kaufst. Bei einigen Geräten sogar weltweit.

Bei deinem Ansatz, CAD, HiRes Fotos würde ich auch zu maximalem Ram raten. Externe Grafikkarten kann ich nichts zu sagen, aber auch die Redaktion hier hat vor ein paar Tagen einen Erfahrungsbericht gepostet, war positiv, wie fast alle, die ich bisher gelesen habe.

Zudem würde ich zu AppleCare raten. Bei einem solch hochwertigen Gerät ist eine Garantieverlängerung auf drei Jahre sehr ratsam und verteuert das Gerät nur unwesentlich.