Keine Mac OS 10.13 Installation auf RAID1 (mirrored)??

25. Nov. 2019 20:03 Uhr - MacUser42

Hier steht ein Mac Mini Server (2012, 2x 500 GB RAID1, OS Sierra) und läuft und läuft und läuft...

Trotzdem sollte nun ein Upgrade von Sierra auf HighSierra erfolgen, aber der Installer (auf USB-Stick) weigert sich und meint, auf RAID-Volumes könne er nichts installieren... Und nun? Ich bin mir sehr sicher, das Sierra auf dem RAID1 installiert wurde, denn der Server läuft schon immer mit dem Verbund der beiden Platten.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

Kenne diese Spiele....langwierig, zeitraubend und anstrengend. Bin aus diesem Grund seiner Zeit vom Raid 1 und Raid 0 weg und benutzte seit dem den Carbon Copy Cloner. 

Vielen Dank für die Links!

Ich verdränge viel zu schnell, was für einen Mist sich Apple immer wieder erlaubt, insbesondere im Profi-Bereich...

Wie wärs mit einem Workaround?

Separate Partition nur fürs System. Daten auf Raid 1?

steht leider nicht da. Wenn ja, dann ist das System sowieso schnarchlangsam und wird es mit jedem Upgrade mehr. Das RAID dient dann ja der Sicherheit, alles wird doppelt geschrieben und brauch noch mehr Zeit. Bei so einem Rechner würde ich eine TB SSD mit einer 2 TB Fesplatte kombinieren und die SSD per TimeMachine auf die Festplatte syncen. Das gäbe einen drastischen Push nach vorne. Sind es bereits SSDs, erübrigt sich das, aber selbst dann würde ich kein RAID einsetzen. Wenn RAID, dann eines aus 3 oder 4 Platten. Bootvolume nie.

Es sind 2 Festplatten im Mac mini und die laufen meiner Erinnerung nach seit Inbetriebnahme als RAID 1, bisher ohne Probleme. Sowohl System- wie auch Sicherheitsupdates wurden direkt auf dem RAID-Verbund gemacht. Wenn ich die Links von MacRobin richtig interpretiere, ist das ja erst ein Effekt von OS 10.13, HighSierra, dass das Update im RAID-Verbund nicht mehr läuft....

Wie wär's damit: Eine günstige SSD via USB 3 anschließen, zum Booten, und das interne RAID weiter betreiben ausschließlich für Daten.

Das wäre ein enormer Geschwindigkeitsboost und das System wäre vom RAID entkoppelt (so wie es eigentlich sein sollte, denn nach meinem Kenntnisstand wird heutzutage eigentlich kein RAID mehr als Bootvolume konzipiert).

Dann wäre dein Mac mini auch fit für Mojave mitsamt APFS. Und Catalina ginge auch noch per Patcher. 😃

Normales RAID wird von macOS weiter unterstützt (nur halt nicht Booten).