Kurze Unterbrechung beim Booten

30. Dez. 2020 08:33 Uhr - lordex

Hi, hab ein gebrauchtes MacBook pro Mitte 2010 gekauft, da ich High Sierra brauche. Hab die SSD von dem alten MacBook pro 2008 El Capitan,ausgebaut und in den neuen eingebaut. Auf high Sierra upgedatet, alles weiter funktioniert, nur beim Booten mach er eine Pause von 14 Sekunden, wird schwarz, geht aber dann weiter. Hab PR Ram Reset und SMC Reset gemacht. Kein Erfolg. Danke für Vorschläge

Wenn Du CMD-V beim einschalten drückst, was meldet er dann bei den 14 Sekunden?

1. Es gibt kein recovery Partition für High Sierra

2. Boote ich von der externen SSD mit Sierra drauf, passiert die Panne NICHT

3. Boote ich extern mit der SSD, die ursprünglich drin war, ist der Bildschirm nur 2-3 Sekunden schwarz

4. Das interne OS wurde gerade mehrfach upgedatet (Sicherheitsupdate), aber das Problem ist noch immer da

5. Das Wallpaper sieht anders aus, als ich es kenn, vermutlich gibt es unterschiedliche. 

DA ES KEINE RECOVERY PARTITION GIBT, KANN ICH MIT USB INSTALLSTICK OS HIGH SIERRA NEU INSTALLIEREN, OHNE DATENVERLUST?

Verbose bricht ab, MacBook startet, beim ausschalten kommt noch mehr Text aber verschwindet, so dass man nichts durchlesen kann.

UODATE: Recovery Partition war versteckt, hab mit cmd R gefunden. OS High Sierra noch mal installiert, das Problem ist noch immer vorhanden. Nun ist Kernel Panic aufgetreten , hat beim Tastendruck neu gestartet 

1. die funktionierende SSD in den Rechner einbauen

2. mit SuperDuper eine Kopie auf der externe SDD erstellen und weit weglegen

3. dann die interne SSD löschen und via USB Stick Sierra neu aufsetzen

Wenn jetzt das Problem weg ist, die SuperDuper-SSD anschließen und via Migrationsassistent die Daten und Apps auf die interne übertragen.

1. die funktionierende SSD in den Rechner einbauen

Ich muss die Daten von der übernehmen, die beim booten 10-15 Sekunden braucht. Wenn ich per SuperDuper sie kopiere und wieder nach nach der neu Installation vom High Sierra überspiele, wird der Fehler nicht mit übernommen???

das System neu aufzusetzen, um zu sehen, ob der Fehler nun auf der Hard- oder Softwareseite zu suchen ist.

Wenn nach dem neuen Setup alles gut läuft kann das Problem an einer App liegen ...

Versuch es, oder lass es.

War nun 2 Tage dran. Bei abgesichertem Modus tritt der Fehler nicht auf. Hab eine neue SSD eingebaut, mit USB Installatiosstick High Sierra installiert, bei der Konfiguration "Daten vom anderen Mac" übernehmen, die Daten von der ursprünglichen SSD übernommen. Der Fehler ist noch immer da und das Hintergrundbild vom El Capitan wird auch übernommen;(, obwohl unter Über diesen Mac High Sierra angegeben wird. Es müsste ein App sein, welches unter El Capitan und beim MacBool 2008 ok war und jetzt unter High Sierra und MacBook 2010 zickt.. und somit die Startvorgang für ca 10-14 Sekunden unterbricht..

… einem Treiber oder einer App, die schon beim Starten geladen wird.

Beim Treiber einfach mal schauen, ob es einen neueren gibt.

Schau auch mal in den Systemeinstellungen unter Benutzer & Gruppen in die Anmeldeobjekte.

Vielleicht gibt’s da einen Hinweis auf die App …

Genau das war zu vermuten, dort ist aber nur ituneshelper. Wenn ich von der SSD mit nur OS High Sierra, ohne Anmeldeobjekte starte, wird zwar auch das MacBook schwarz aber nur 2 Sekunden. Rätsel ist noch immer, wie so ich den Hintergrund vom El Capitan habe, obwohl High Sierra läuft!!

das Hintergrund vom El Capitan ist vermutlich deshalb da, weil du es in den Systemeinstellungen als solches ausgewählt hast.

Danke, ich hatte zwar nie ein Hintergrund bewußt ausgewählt, aber jetzt hab ich es getan und hab jetzt endlich den richtigen Hintergrund. Ein Rätsel gelöst, das Problem noch nicht...

Gerade festgestellt, wenn ich unter Benutzer automatisches Anmelden deaktiviere, ist die Unterbrechung "nur" 2-3 Sekunden. Wenn ich mich nicht mit Namen und Passwort anmelden will, was ich bisher gewöhnt war dauert die Unterbrechung über 10 Sekunden!! Gibt es dafür eine Erklärung?? Grüße