Lesenswertes Apple / Mac Pro

12. Juni 2019 22:50 Uhr - Mac@Night

Apple is Listening

https://marco.org/2019/06/09/apple-is-listening

The new Mac Pro is, truly, a celebration of computing.

Even more importantly than any hardware releases, macOS itself has also seen massive engineering effort recently. For the first time in a decade, the Mac was a major focus of WWDC, with great new APIs poised to usher in a huge wave of fresh software.

 

Mac Pro 2019 – What we know and what we’d like to know.

https://blog.jonalper.com/2019/mac-pro-2019-what-we-know-and-what-wed-l…

The Mac Pro 2019 seems to have delivered exactly as we’d never have dared hope for; an extremely flexible, fast, customizable machine remarkably free of compromises in any axis you care to measure, including price. 

 

Lesenswerte Gedanken von Entwicklern zu den WWDC-Neuheiten. 

„Trash can“ ist aus meiner Sicht eine unwürdige Bezeichnung für den late 2013er Pro, nur weil rund und bezahlbar. Das der einzige Apple-Bildschirm nun 6000 Dollar kosten soll, scheint der erste echte Aufreger dieses Jahr zu sein.

Das neue Apple Display gehört in die Kategorie der Referenz-Monitore.

Das ist nicht mal eine andere Liga, das ist eine andere Sportart im Vergleich zu 0815-Displays.

Hier in der Firma braucht niemand das neue Apple Display, aber es gibt eben eine Zielgruppe dafür.

Der Preis für den Ständer ist natürlich ein PR-Eigentor - das sorgte wirklich für "Aufregung".

Ansonsten gibts ja noch die UltraFine Displays 4K und 5K von LG, bei denen Apple mitgearbeitet hat.

Der Mac Pro 2013 ist ein tolles Gerät, dessen Leistungsreserven sicher noch viele Jahre reichen werden. Bei uns stehen auch einige. In Sachen Performance ist der Mac mini 2018 quasi der Ersatz, vor allem wenn da noch eine 8-Core-Option nachkommen sollte.