Lexmark e232-Drucker schweigt nach Austausch von Toner u. Entwickler

06. Mai 2019 18:20 Uhr - GJünger

Habe einen altgedienten Lexmark e232-Drucker mit 2 Papiereinzügen, der schon etliche 10.000 Seiten anstandslos (naja, Rollen für Papiereinzug mussten schon mal ausgetauscht werden) ausgedruckt hat, mit neuem Toner und der darunterliegenden (Entwicklungs-?)Einheit versehen.

Bislang (bis gestern) war ein Ausdrucken möglich, auch wenn die gelbe Tonerwarnleuchte konstant aufleuchtete. Seit gestern ABend schweigt das Schätzchen beleidigt und hat sich trotz mehrfachen Rausnehmens und Wiedereinsetzens einer neuen Tonerkartusche (allerdings: Drittanbieter) nicht einschalten lassen. Sprich: Kippschalter auf Geräterückseite betätigt: Nichts / Nada / Nothing…

Hat irgendjemand eine Idee? Falls keine Idee, hat jemand Interesse an diesem Drucker zum Ausschlachten? (Habe gerade Toner und Entwicklungseinheit erneuert -- die sollten es zumindest in einem anderen Gerät tun.)

Abholung in Köln ist mir die liebste Lösung

besten Gruß Georg Jünger

Reparieren lohnt auch nicht mehr. Brauchbare Teile weitergeben ist aber eine gute Idee, den Rest eben in den Recyclinghof, damit möglichst viel Materialien wiederverwertet werden können.