Mac mini 2012 - Lüfter faucht beim Einschalten

31. Jan. 2021 18:30 Uhr - michadd

Hallo,
ich hab einen mini von mid 2012, i5, 16GB, 500GB SSD, der beim Einschalten faucht.
Der Lüfter dreht zum Maximum hoch. Oft nur ein Mal. Aber manchmal auch unendlich oft.

Der Lüfter faucht nicht, wenn der/das SMC gelöscht ist. PRAM/NVRAM löschen hat nix gebracht.
Der Lüfter ist auch schon getauscht. Die Batterie hab ich auch schon gewechselt.
Auch das neue macOS-Aufsetzen hat nix gebracht.

Hat noch jemand eine hilfreiche Idee?

Vielen Dank.

Das kann ein Grund sein.

(Vorsichtig) öffnen und reinigen. Aber nur, wenn du in solchen Dingen geübt bist. Es besteht die Gefahr, das Gerät zu beschädigen. Ansonsten hilft eine freie Werkstatt gerne weiter.

Ist Staub der Grund, bleiben die Lüfter hoch. Dürfte eher ein Softwareproblem sein. Der Lüfter bekommt zu spät die Info, dass alles in Ordnung ist. 

Wenn der Lüfter lang genug hochtourig läuft, schaue mal per Aktivitätanzeige, was alles an System- und sonstigen Prozessen läuft. Notfalls die App starten, beim Ausschalten einstellen, dass laufende Apps wieder geöffnet werden und gleich schauen. Mein alter MBP läuft auch manchmal zwischendurch einfach heiß, weil irgendwas im Hintergrund läuft. Nervt, aber ich kann es nicht ändern.

könnte auch ein defekter Temperaturfühler sein? Macs Fan Control (siehe tuttavista) könnte den dann vermutlich identifizieren, wenn der Lüfter im laufenden Betrieb "unendlich oft" hochfährt.

aber der TE schreibt, faucht beim Einschalten, manchmal mehrfach. Das heisst, es hört sofort wieder auf. Da hilft kein Lüfterprogramm, weil noch nicht aktiv beim Fauchen, kein Säubern, es hört ja auf.

ja stimmt. Bezieht sich "Aber manchmal auch unendlich oft" auf während des Startvorgangs, oder wenn der mini bereits hochgefahren ist? Erst dann würde zB Macs Fan Control vielleicht weiterhelfen können.