MacBook Pro Ende 2011: Frage zur RAM-Aufrüstung

07. März 2021 12:18 Uhr - lordex

Hi, habe heute aus Macbook Pro 13" Mitte 2010 8 GB (2X4)( DDR3 SO-DIMM PC3-8500 204 Pin) ausgebaut und in MacBook Pro Late 2011 reingesteckt. Vorher waren 2X4 DDR3 1333 MHz drin. Unter Speicher werde nur 2X4 angezeigt;(. Warum??

Wenn vorher 8 GB drin waren (2x4) und jetzt wieder 2x4 (= 8 GB) reingesteckt wurden, ist das Ergebnis doch identisch?!

Oder verstehe ich hier etwas nicht? ❓❓

Es gehen laut Mactracker übrigens sehr wohl 16 GB.

der alte Speicher aus dem 2010ner hatte nur 1066 MHz, der Neue 1333 ...

auch wenn der Speicher also theoretisch hereinpaßt, so muss er ja nicht erkannt werden.

 

Gelöst aber weiß nicht warum;). Jetzt zeigt MacBook late 2011 2X4 GB 1067 MHz , statt 2X2 Gb 1333 MHz. Somit sind die Module langsamer als vorher. Ich denke es ist trotzdem ein Gewinn. Oder?

Das RAM ist jetzt deutlich langsamer, also eher ein Flaschenhals.

Wenn du es genau wissen willst: Geekbench ist dein Freund.

Je nachdem was du machst kann mehr aber langsamerer RAM durchaus sinnvoll sein. Denn wenn zu wenig davon zur Verfügung steht, und Daten ausgelagert werden müssen, dann ist das nochmals erheblich langsamer. Laß einfach mal kontinuierlich die Aktivitätsanzeige laufen und sieh dir an, wie ausgelastet der ist. Sollte sich herausstellen, das 4 GB reichen, dann den ursprünglichen verwenden, wenn du regelmäßig mehr brauchst dann den anderen.