Mit Hilfe von OS X Mountain Lion eine Mojave-Partition erstellen?

22. Sep 2020 12:16 Uhr - Talisker

Moin, die Damen und Herren, die Aufgabenstellung ist fogende: Ich habe einen Mac Mini, auf dem seit Jahren Pro Tools 10 mit 10.8.5.läuft. So langsam muss ich dann doch mal an ein Update kenken, solange das bei Avid üverhaupt noch als Update gilt, Also habe ich die Festplatte in zwei Hälften geteilt und nun muss ich irgendwie mit dem alten System ein Neues installieren. Das geht sicherlich nicht in einem Schritt, aber wie mache ich es am einfachsten ? Terminal oder DiskMaker X ? Und in welchen Schritten funktioniert das ? Danke schonmal für Tips.

Zuerst könntest Du mal prüfen ob auf deinem Mini Mojave läuft, ich nehme dafür gerne Mactracker.

Dann würde ich ein Backup empfehlen. MacOS Installer sollte es dann im Appstore geben. Je nach dem was der MacMini unterstützt ist etwas googlen nötig da Apple den 10.13er gut versteckt. Bei der Installation dann die freie Partition wählen...

für welches Update ich überhaupt unter Mountain Lion einen bootfähigen Stick erstellen kann. Ich hab jetzt Yosemite mit Diskmaker X probiert und bin fast beim letzten Schritt, dem Beschreiben des Sticks und bekomme folgende Fehlermeldung: „Erasing drive/Volumes/OSX‘ „doesn‘t understand the event sysonotf message. Da sind natürlich noch ein paar Sonderzeichen dazwischen , die ich gerade auf die Schnelle nicht finde...kann jemand mit der Meldung was anfangen, Google findet zwar andere mit dieser Meldung aber keine Lösung. 

mit dem Festplattendienstprogramm Die Mountain Lion Partition auf die 2. Partition kopieren und dann per AppStore auf neue OS X Version upgraden

Nimm doch die Scripts von Apple selbst?

https://support.apple.com/de-de/HT201372

Ich habe festgestellt, dass bei einigen Versionen der Installationsvorgang schon ziemlich am Anfang abbricht mit einer Meldung, dass irgendwas nicht überprüft werden konnte oder der Installer neu geladen werden soll. (Was aber just gemacht wurde.) Da hilft es, das Systemdatum auf 2016 zu stellen und dann das Netzwerk zu kappen. Grund sind veraltete Zertifikate in den Installern, die heute nicht mehr gültig sind und Apple aber zu schlampig ist, die noch zu aktualisieren.

zu nehmen, ist meiner Erfahrung nach empfehlenswert. Dort laufen sogar die neuesten Pro Tools 2020.9 Versionen. Habe ich selbst auf meinen imac 9,1 aus 2009 laufen gehabt ohne Probleme. Habe dann von da den dosdude mojave patcher genommen und nun rennt die Kiste fast so schnell wie mit Snow Leopard. Allerdings jetzt mit 8GB Ram und SSD :-)

Gruss

aber wo ist denn das Problem des Threadstarters ?

Partition erstellt ... nun nur noch dem gewünschten Installer laden und...  los gehts ?

Bootstick ist nicht nötig

Ich würde schon frisch installieren