Mojave-Clients: Verbindung zu macOS Server 3/4 möglich?

31. Juli 2019 13:08 Uhr - dwarfnebula

Hallo Gemeinde

Kann mir jemand sagen, ob sich Mojave-Clients (neuer iMac 2019) mit einem älteren MacMini Server (late 2012) mit Serverversion 3 oder 4 verbinden lassen, oder ob Probleme zu erwarten sind? Benötigt wird nur FileSharing.

Danke fürs Antworten und Grüsse

dwarfnebula

Mojave auf Volumes mit APFS-Dateisystem unterstützt keine Verbindungen via Apple Filing Protocol (AFP), sondern nur SMB.

Welche macOS-Version läuft auf dem Mac mini?

Die entscheidende Frage wird sein, ob die SMB-Verbindung zwischen Server und Client klappt. Die SMB-Implementierung war in früheren Versionen bei macOS zum Teil sehr fehlerbehaftet.

Hallo Hannes

Sorry für meine lange Funkstille. Es ist 10.10.3 installiert, könnte aber - sollte es nützen - auf 10.13.6 geupdatet werden. Höher möchte ich nicht gehen mit dem Server. Eine passende SSD, damit das Tempo wieder passt, steht bereit.

Danke fürs Antworten

Gruss

dwarfnebula

...ob die alte Server-Version noch unter macOS High Sierra läuft.

Der Datei-Server ist übrigens seit macOS High Sierra direkt im Betriebssystem integriert, ebenso Caching Server und Time Machine Server.

...jedenfalls laut Mactracker. Ein HS sollte zu installieren sein, jedoch vermute ich, nicht wirklich alltaustauglich, ohne dabei auch den Wechsel auf SSD zu machen. Deshalb habe ich alles Nötige dafür auch bereit.

Sorry, bin kein Server-Fachmann: wo können in HS die von dir erwähnten Server-Dienste aktiviert werden? In den Dienstprogrammen oder in den Systemeinstellungen?

Danke und Gruss!

Systemeinstellungen - Freigaben - Dateifreigabe aktivieren - Geteilte Ordner und Benutzer festlegen.

Dafür braucht es keinen macOS Server mehr, der Datei-Server steht jetzt allen Nutzern zur Verfügung.