Netzwerk unter Mojave

04. Juni 2020 12:32 Uhr - ollo

Hallo,
seit Moja und APFS ist die Kommunikation zwischen den Rechnern – schwierig. Es ist alles korrekt eingestellt, alle Drucker im Netzwerk werden erkannt. Auch die Rechner werden erkannt, ich kann mich aber nicht auf einem anderen Rechner anmelden, auch nicht als Admin. Dateifreigabe ist aktiviert, alles so wie vor APFS. Dass ein HFS+ Volume die APFS-Rechner nicht erkennt ist klar.

Was mache ich falsch?

Hallo ollo,

welches Protokoll nutzt du? Der Mac mit Mojave will standardmäßig SMB nutzen, aber wenn das auf dem anderen nicht an ist dann ist das MacOS leider zu doof, um von sich aus auf die Idee zu kommen, man könnte es mal mit AFP probieren. Sehen geht damit zwar, aber eben nicht verbinden. Systemeinstellungen - Freigaben - Dateifreigaben - Optionen. Dort steckt die Möglichkeit, SMB freizugeben.

Ich nehme mal an, in der Seitenleiste eines Finderfensters wurde dir der andere Mac angezeigt, du hast dort drauf geklickt und wolltest dich verbinden? Damit kannst du leider nicht das Protokoll wählen, das für die Verbindung genutzt wird. Drücke Apfel-k, trage dann ein: afp://"ip-adresse vom anderen Mac" (also etwas in der Art von afp://192.168....) und drücke auf verbinden. Hast du smb aktiviert und willst das testen, dann eben smb://192...

Viel Erfolg.

Danke, das war mir nicht klar, SMB habe ich im Kopf immer mit der Windows-Freigabe verbunden. Bei mir ist dennoch beides angehakt. Funktioniert beides parallel?

Ich drücke eigentlich immer Apfel-K, und lasse dann im Dialog suchen. Ich werde mal neu starten und schauen was passiert.

ist kein Problem.

Wird denn im Finderfenster nichts angezeigt (muss eventuell über Einstellungen erst noch aktiviert werden). Ansonsten wären wesentlich mehr Details (verwendete Systeme, Einstellungen...) hilfreich.

Alle Rechner haben OS 10.14.6, Dateifreigabe an. Keine Firlefanzprogramme. Was brauchst du noch?

Alle Rechner "sehen" sich. Ich kann aber nur von Mac A auf B und C zugreifen, dies auch nur mit Adminaccount. Andersherum geht nichts. Mein Procedere: Apfel-K, durchsuchen, Rechner auswählen, "Verbinden als" Registrierter Benutzer. Trotz richtigem Namen und Passwort wird der Zugriff verweigert. Als Admin komme ich rein, aber auch nur auf den Adminaccount, die User sind gesperrt. Von Mac B und C wird mir der gesamte Zugriff auf Mac A verweigert.

Statt "durchsuchen" kann ich auch ein Auswahlmenü benutzen, da stehen Einträge mit "afp…" und "smb…". Da kann ich auch die Netzwerkadresse eingeben, komme aber ebenfalls nur als Admin in den Admin (was mir nichts nutzt), andere Nutzer werden gesperrt.

Vor Mojave habe ich solche Probleme nicht gehabt, ich vermute, dass da etwas geändert wurde, ich weiß aber leider nicht was.