Neue Macs auf der WWDC 2018?

12. Mai 2018 21:07 Uhr - raven

Was meint ihr? Wird sich da etwas tun?

Diverse Produktreihen schreien ja geradezu nach Upgrades...

Allerdings habe ich den Eindruck, dass Apple am Mac nicht mehr sonderlich interessiert ist. :-/

Viele Sprüche, wenig bis nix dahinter.

Passend dazu auch die laufende Umfrage hier...

Welcher PC Hersteller leistet es sich denn, 4-5 Jahre alte Hardware anzubieten? Apple macht es - denen ist es offenbar völlig wurscht?!?

Ich verstehe das nicht!

Welcher PC Hersteller leistet es sich denn, 4-5 Jahre alte Hardware anzubieten? Apple macht es - denen ist es offenbar völlig wurscht?!?

Stattdessen werden jetzt TV-Serien produziert! Apple muss einfach Prioritäten setzen!!

Nein... im Ernst: Ich verstehe dich voll und ganz.

Ich kann mit dem "neuen" Apple immer weniger anfangen.

Die Führungsmannschaft wirkt so... abgehoben... ähnlich wie die Politiker hier. Eine eigene Kaste, bei Apple sitzen sie buchstäblich im Raumschiff abgekoppelt von der Erde.

Wirklich... als MacUser hatte man schon schönere Zeiten...

mit rechnern lässt sich keine kohle verdienen

nach der gefloppten i watch, sind die vermutlich drann
nen umsatzprodukt zu kreieren

fragt sich nur was das sein soll
wahrscheinlich fällt denen nix mehr ein
sonnen hype-teil wie das i-phone müssen die ja irgendwie toppen
ansonsten geht der laden vor die hunde – wie in den 80ern

es gibt nur kein „brain“ wie jobs
da hilft denen auch ihre fliegende untertasse nichts

aber ich komm auch mit dem alten zeuch noch gut voran

nichts desto trotz
ne mega arme vorstellung
kann ich nur beipflichten

lasst uns hoffen! ! !

Mit iPhones und iPads generiert Apple kein Wachstum mehr. Apple TV und Watch letztlich zu unbedeutend, HomePod wohl ein Flop.

Mit einer klugen, strategisch geplanten Mac-Produktpolitik könnte man auch 30 Jahre nach Einführung des Macs ordentlich Wachstum erzeugen, weil 90+% der Kisten immer noch mit Windows laufen.

Management #fail.

ist nicht mehr gleich Hardware. Ich kenne eine sehr große Firma, die für Mitarbeiter MacBooksPro kauft, aber es läuft Windows darauf, da einige Anwendungen firmenspezifisch sind.

Also wenn die WWDC 2018 nicht signifikante Hardware-News beim Mac bringt, weiß ich auch nicht mehr weiter.

Ich empfehle nach wie vor Macs (stabil, zuverlässig, wertig, lange Softwareupdates, hoher Wiederverkaufswert...), aber die Minuspunkte werden mehr.