Office 2011 vollständig entfernen

16. Aug. 2019 14:11 Uhr - Franz

Habe mir gerade das Thema"Sicherheitsupdate" gelesen. Ein Blick in dem Systembericht zeigt mir, daß zwei Komponente von Microsoft Office 2011 noch installiert sein müßten. Zumindest wird es angezeigt. Ich habe die Software 2018 mit AppCleaner total gelöscht und verwende nur mehr iWorks. Eine Suche ergab, daß es sich bei dem Einen um den Schriftenordner und bei dem Anderen um die Benutzerdaten handelt. Um Daten die Libre Office benötigt, insbesondere die Schriften, kann es sich nicht handeln? Ich gehe davon aus, daß dieses Programm keinen Microsoft-Namen verwendet?

Wer kennt sich da gut aus?

Doch.

  1. Um Daten die Libre Office benötigt, insbesondere die Schriften, kann es sich nicht handeln? (Fragezeichen)
  2. Ich gehe davon aus, daß dieses Programm keinen Microsoft-Namen verwendet? (Fragezeichen)

Zu 1) Kann es sich um Schriften handeln die Libre Office benötigt um Office-Dateien anzeigen zu können?
Zu 2) Wenn nein kann man die Ordner löschen? Immerhin sind das gute 350 MB.
 

Sind die Microsoft Schriften denn im Fonts-Ordner in der Library? Dort sollte er zumindest sein, damit auch andere Programme diese Schriften finden. Die M$-Benutzerdaten können wohl weg ...

Allerdings ist der Titel des Threads unpassend. Es geht hier um Überreste einer Microsoft Office Installation und nicht um ein "Sicherheitsupdate".

Lass' doch die Schriften einfach drin. Die tun nicht weh.

es ist ewig lange her, aber zu Zeiten von OS 9 konnte man Schriften systemweit installieren, aber auch selektiv für einzelne Programme. Womöglich geht das immer noch, dann müssten sie nicht im Fonts Ordner der Library liegen. Ich glaube MS macht das so um ihre "wunderschönen" Fonts wie Calibri etc. auch auf dem Mac zu verwenden und zwar nur für MS. Dünnes Eis, ich weiss dass ich wenig weiss. ;)