Problem mit macOS 10.14.5

21. Mai 2019 13:11 Uhr - Jim

Tach!!

Am Wochenende hab ich macOS 10.14.5 auf meinen Mac losgelassen. Nun stelle ich fest, dass weniger Platz auf der SSD vorhanden ist. Es fehlen gegenüber 10.14.4 locker 30-40 GB und nun wird der Platz allmählich knapp, was aus verschiedenen Gründen suboptimal ist.

Hat noch jemand dieses Verhalten von 10.14.5 beobachtet? Wenn ja, was sind mögliche Ursachen? Und was gibt es für Gegenmaßnahmen?

Viele Grüße, Jim

Heureka - allerherzlichsten Dank!

Ich habe die Anleitung befolgt, eine halbe Stunde gewartet und sicherheitshalber einen Neustart gemacht. Und schwupps waren ca. 35 GB mehr frei.

Darauf wäre ich selbst nie gekommen. Vor allem weil das Mac-System dazu von sich aus nichts sagt. Ich hatte eher vermutet, dass beim Aktualisieren von macOS etwas schief gelaufen ist und Dateien doppelt angelegt wurden (o. ä.).

Warum meldet TimeMachine nicht, dass es lokale Schnappschüsse gibt, die viel Platz brauchen? Das wäre doch mal ein konkreter Verbesserungsvorschlag für eine künftige Version und die User würden nicht so im Dunkeln tappen wie ich jetzt. Oder war ich der Einzige mit diesem Problem?

Ihr Mac zählt von Schnappschüssen belegten Speicherplatz als verfügbaren Speicherplatz.

Diese Angabe von Apple (siehe oben verlinkte Seite) ist doch eindeutig falsch!

Es gibt einen Terminal-Befehl, mit dem man herausfinden kann ob lokale Time Machine Snapots existieren. Der Befehl lautet

tmutil listlocalsnapshots /

Auf meinem Haupt-Mac werden diverse lokale Snapshots, die gestern und heute angelegt wurden, angezeigt. Aber so richtig werde ich aus Apples Support-Artikel auch nicht schlau. Dort heißt es u. a. dass die Dinger stündlich angelegt werden, was bei mir definitiv nicht der Fall ist.

Ist aber ein gutes & sinnvolles Feature!