SSD Platte eingebaut, Lüfter dreht hoch.

24. Febr. 2020 12:53 Uhr - laperinni

Hallo Zusammen,

Ich schon wieder :) (habe lauter altes zeug hier)

Vor Kurzem habe ich eine neue SSD Platte in meinem uraltem Macbook (2006) eingebaut und der läuft jetzt "super schnell".

Allerdings weiß Mac nicht, dass die Platte nicht so warm wird und der Lüfter dreht ständig auf Hochtouren.

Kann ich es mit irgendwelcher Software beheben?

OS = 10.7.5 (mehr geht leider nicht)
CPU = 2 GHz Intel Core 2 Duo
RAM = 3 GB 667 MHz DDR2 SDRAM (mehr geht leider nicht)

Danke schön, Gruesse

Laperinni

Hallo,

eine konkrete Ursache kann ich Dir nicht nennen. Manchmal hilft es den System Management Controller (SMC) und das Parameter RAM (PRAM) zurückzusetzen.

SMC Reset:
https://support.apple.com/de-de/HT201295

PRAM Reset:
https://support.apple.com/de-de/HT204063

Die Lüfterdrehzahl wird temperaturabhängig geregelt.

Mit Mac Fan Control kannst Du auslesen, ob irgendein Temperatursensor vielleicht einen blödsinnigen Blindwert an das System weitergibt.

https://www.crystalidea.com/de/macs-fan-control

Da die Schwellwerte für eine bestimmte Drehzahl m. W. nicht öffentlich bekannt sind, könnte ein konstanter Wert deutlich über Zimmertemperatur, wahrscheinlich >50°C, ein Indiz dafür sein.

Ich hoffe das hilft Dir weiter.

PS:Ich habe ein 2007 MBP vor Jahren mit einer SSD aufgemotzt und hatte damit keine Probleme.

 

Deine SSD meldet keine Temperatur, deswegen dreht der Mac den Lüfter "zur Sicherheit" hoch. MacsFanControl sollte da in der Tat helfen.

Deine SSD meldet keine Temperatur, deswegen dreht der Mac den Lüfter "zur Sicherheit" hoch.

 Die SSD in meinem MBP hatte die gleiche Anschlüsse wie die serienmäßige HDD. Trotzdem hat sich das Verhalten der Lüfter nicht verändert. Falls es da einen Temperatursensor gäbe, säße der außerhalb des Speichermediums.

Bei meinem iMac 2009 habe ich die HDD durch eine SSD ersetzt. Die HDD hatte einen separaten TemperatursensorAnschluss. Dieser lässt sich natürlich an der SSD nicht mehr anschließen. Für die Temeratursteuerung habe ich jetzt das kostenlose Tool »SSD Fan Control« eingesetzt, das seine Aufgabe perfekt macht.

Hallo zusammen,

vielen Dank an Alle.

Fan Control hat leider keine besondere Auswirkung. Der Lüfter dreht nur gering weniger.

Das Laptop wird auf der unteren Seite sehr heiss...

Grüße

Laperinni

Dann hat die hohe Lüfterdrehzahl eine andere Ursache. Nachtrag zum Temperatursensor: Es gab Platten mit internem Sensor (über SATA oder eigenem Stecker) und aufgeklebtem Sensor. Je nach Baureihe haben die Macs den Sensor abgefragt oder nicht, deswegen klappt der Austausch bei manchen Mac-Modellen ohne Lüfter-Probleme. Grundsätzlich kann man sagen, dass eine SSD fast keine Wärme erzeugt und daher der Sensor unnötig ist, daher kann man den HDD-Lüfter auch schadlos runter regeln. Wenn ein anderer Lüfter hochdreht, dann dürfte da mehr schief gelaufen sein. (Meistens wurden dann beim SSD-Einbau andere Bauteile beschädigt, weil man sich nicht gegen elektrostatische Entladung gesichert hatte.)

Grundsätzlich kann man sagen, dass eine SSD fast keine Wärme erzeugt und daher der Sensor unnötig ist, daher kann man den HDD-Lüfter auch schadlos runter regeln.

Mac Fan Control kann keine geringere als die vom System vorgegebene Lüfterdrehzahl einstellen. Alles andere wäre sehr gefährlich. Das System lässt aber bei Akkubetrieb grundsätzlich höhere Temperaturen zu als bei Netzbetrieb.

SSD Fan Control ist nur für iMacs, hier geht es aber um ein MacBook (wahrscheinlich noch mit Plastikgehäuse)

SMC und PRAM Reset durchgeführt?

wird der Rechner generell schon heiß, wenn er keinerlei Last hat ? (also nach einem Neustart ?)

welche CPU Last liegt an ? (Aktivitätsanzeige öffnen & nachsehen)

bei welchen Arbeiten wird er sehr warm ?

evtl bei der Internetnutzung, Bilder anzeigen oder Videos abspielen ?